Ein «Glücksfall»
«Eisblock» Sigurdsson als Glücksfall
publiziert: Montag, 1. Feb 2016 / 15:10 Uhr
Sigurdsson führte die Mannschaft in kürzester Zeit wieder an die Weltspitze.
Sigurdsson führte die Mannschaft in kürzester Zeit wieder an die Weltspitze.

Der deutsche Nationaltrainer Dagur Sigurdsson wird als Eisblock bezeichnet. Sein Team machte er jedoch dermassen heiss, dass es in Polen sensationell den EM-Titel gewann.

6 Meldungen im Zusammenhang
Es ist noch nicht lange her, da lag der deutsche Handball am Boden. 2014 fehlte die DHB-Auswahl erstmals an einer EM, im Juni des gleichen Jahres scheiterte sie im WM-Playoff an Polen. Die Verantwortlichen zogen die Reissleine und ersetzten Martin Heuberger durch Dagur Sigurdsson. Die Verpflichtung des 42-jährigen Isländers, der bis zum Ende der Saison 2014/2015 auch für die Füchse Berlin arbeitete, entpuppte sich als Glücksfall.

Sigurdsson führte die Mannschaft mit seiner unaufgeregten Art in kürzester Zeit wieder an die Weltspitze. Bereits an der letztjährigen WM in Katar, an der die Deutschen dank einer Wildcard teilnehmen durften, überzeugten sie und wurden Siebte. In Polen führte er das notabene jüngste Team des Turniers, das kaum EM-Erfahrung aufwies, zu einem nicht für möglich gehaltenen Coup. «Deutschland jubelt über den nächsten grossen Titel, der in kühnsten Träumen unvorstellbar schien», brachte es die österreichische «Kronenzeitung» perfekt auf den Punkt.

Sigurdsson ist ein in sich gekehrter Mensch, der stets versucht, die Kontrolle über seine Emotionen zu behalten. Er spricht auch nur wenig mit der Mannschaft. Dafür drückt er sich um so klarer aus. Er vertraut seinen Spielern zu 100 Prozent, jammerte nicht, obwohl er ohne vier Stammspieler nach Polen reisen musste und während des Turniers weitere zwei Akteure ausfielen.

Perspektiven der jungen Deutschen sind ausgezeichnet

Zudem verstand er es mit seinem überdurchschnittlichen taktischen Gespür hervorragend, die Mannschaft auf die Gegner einzustellen. Er scheute auch nicht, Risiken einzugehen. Nachdem die Deutschen zum Auftakt gegen Spanien 29:32 verloren und im zweiten Spiel gegen Schweden zur Pause 13:17 zurückgelegen hatten, liess er ein Abwehrsystem spielen, dass sie nie zuvor trainiert hatten. Der Mut zahlte sich aus und übertrug sich auf die Mannschaft. Die Skandinavier wurden mit 28:27 bezwungen, worauf die DHB-Auswahl nicht mehr zu stoppen war. «Wir folgen ihm blind», umschrieb Kreisläufer Erik Schmidt die Beziehung zu Sigurdsson.

Das überzeugende 24:17 gegen Spanien im Final war der 28. Sieg im 36. Spiel unter dem akribisch arbeitenden Sigurdsson, eine eindrückliche Quote. Der Nordländer profitiert davon, dass bei den deutschen Vereinen, auch wegen Geldmangel, ein Umdenken stattgefunden hat, sie vermehrt auf nationalen Nachwuchs setzen. Dass es nicht an Talenten mangelt, dafür sorgen 16 Leistungszentren.

Die Perspektiven der jungen Deutschen sind ausgezeichnet. Sigurdsson hatte schon vor dem Turnier davon gesprochen, dass sie auf dem Weg seien, eine Mannschaft zu bauen, welche die nächsten acht bis zehn Jahre zusammenhalten werde und eine neue Ära begründen könne. Mit einem solchen Coup hatte aber auch er (noch) nicht gerechnet. Nun muss sich zeigen, wie die Mannschaft mit der neuen Erwartungshaltung umgeht, ist es doch nun vorbei mit der Rolle als Aussenseiter. «Wir müssen nun einfach schauen, dass wir hart arbeiten, nicht überheblich werden und Demut zeigen», sagte Sigurdsson nach einer kurzen Nacht. Folgen ihm die Spieler weiter blind, muss er sich diesbezüglich keine Sorgen machen.

(cam/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das deutsche EM-Märchen ist perfekt. Die DHB-Auswahl entzaubert im Final auch die spanische Star-Auswahl. 24:17 besiegt sie den ... mehr lesen
Spanien unterlag Deutschland mit 24:17.
Die Finalisten an der Handball-EM in Polen am Sonntag um 17.30 Uhr in Krakau heissen Deutschland und Spanien. Die ... mehr lesen
Spanien spielt im EM-Final gegen Deutschland.
Die Deutschen bezwingen Norwegen in Krakau 34:33 nach Verlängerung.
Der erste Finalist an der Handball-EM in Polen heisst Deutschland. Die Deutschen ... mehr lesen
Die Handball-EM in Polen hat ihre Überraschungen: Das ersatzgeschwächte Deutschland schlägt Mitfavorit Dänemark 25:23 und steht in den Halbfinals. Wie Dänemark ist auch Frankreich ausgeschieden. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Nach drei verlorenen EM-Halbfinals, zuletzt 2006 in der Schweiz, wollen Spaniens Handballer endlich Europameister werden. An ... mehr lesen
An der EM in Polen kommen die Spanier mit einem Sieg gegen Ungarn gut voran.
Die Schiedsrichter profitierten bereits vom Videobeweis.
Die Schiedsrichter profitierten bereits vom Videobeweis.
Beim Final-Four-Turnier im Einsatz  Die Europäische Handball-Föderation (EHF) hat den Videobeweis eingeführt. 
Reaktionen auf den Meistertitel der Kadetten  «Bloss e chliini Stadt mit bürgerleche Wänd. Bloss e chliini Stadt, wo ein dr anger kennt.» ...  
Manuel Liniger sprach von einem verdienten Sieg.
Thuns Nicoals Reamy gegen David Graubner und Ivan Karacic.
Kadetten sind Schweizer Meister Die Kadetten Schaffhausen sichern sich zum neunten Mal in elf Jahren den Meistertitel im Handball. Die «Finalissima» gegen Wacker Thun ...
Neunter Titel  Die Kadetten Schaffhausen sichern sich zum neunten Mal in elf Jahren den Meistertitel im Handball. Die «Finalissima» gegen Wacker Thun gewinnen die Kadetten 30:28 (18:14).  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 723
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3940
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 349
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1752
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1752
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
  • jorian aus Dulliken 1752
    Liebe Mitbewohner! Ihr macht Werbung für die SVP! An die Redaktion: Warum wurde mein ... Fr, 09.10.15 17:20
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 19°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 14°C 17°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 15°C 17°C gewittrige Regengüsseleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 17°C 18°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten