Eisenbahner demonstrieren gegen SBB Cargo
publiziert: Montag, 5. Dez 2005 / 19:55 Uhr

Über 1000 Eisenbahner haben vor dem SBB-Hauptsitz in Bern gegen die Abbaupläne beim Bahn-Güterverkehr protestiert.

Nationalrat Paul Rechsteiner und Präsident des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB) spricht vor den Eisenbahnern.
Nationalrat Paul Rechsteiner und Präsident des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB) spricht vor den Eisenbahnern.
6 Meldungen im Zusammenhang
SBB Cargo hatte Ende Oktober wegen tiefroter Zahlen die Streichung von gegen 600 Stellen angekündigt. Das schon im August angekündigte Kostensenkungsprogramm umfasst Abstriche am Bedienungsnetz im Wagenladungsverkehr sowie einen Abbau in den nicht operativen Bereichen. Bei SBB Cargo selbst würden 590 von 4800 Stellen verloren gehen. Weitere 60 Arbeitsplätze würden bei SBB-Infrastruktur abgebaut.

Mit einem gellenden Pfeifkonzert, Fahnen und Transparenten forderten die Kundgebungsteilnehmer einen Stop der Abbaupläne.

Gefährdete Verlagerungspolitik

Nebst dem Verlust von über 600 Stellen gefährde die Umstrukturierung die Verlagerungspolitik von der Strasse auf die Schiene, kritisierte Pierre-Alain Gentil, Präsident des Schweizerischen Eisenbahnerverbandes (SEV) und jurassischer SP-Ständerat vor den Kundgebungsteilnehmern in Bern.

Tausende Tonnen Güter würden die Schiene verlassen und für eine Lastwagenlawine sorgen. Die von der Bahn vorgesehenen Massnahmen seien «unverständlich, unüberlegt und unverantwortlich».

Verärgerte Mitarbeiter

Zuerst versetze man zahlreiche Mitarbeitende nach Basel und Freiburg, um ihnen nur wenig später mitzuteilen, dass ihre Arbeitsplätze aufgehoben würden. Das sei schlicht inakzeptabel. Den Verantwortlichen von SBB-Cargo fehle es an verantwortungsvollem, vorausdenkendem Handeln. «Wir dürfen SBB-Cargo nicht entgleisen lassen», rief Gentil den Kundgebungsteilnehmenden zu.

Der Präsident des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes, Paul Rechsteiner, sprach den Eisenbahnern Mut zu: Das Schweizer Volk habe sich bei allen Abstimmungen zum öffentlichen Verkehr hinter die Verlagerungspolitik gestellt. Die Bevölkerung wolle den Verkehr von der Strasse auf die Schiene und die Güter auf die Bahn umlagern, betonte Rechsteiner.

Resolution

Im Anschluss an die vom Schweizerischen Eisenbahnerverband organisierte Kundgebung überreichten Gewerkschaftsvertreter den Cargo-Verantwortlichen eine Resolution. Sie war von SBB-Mitarbeitenden der besonders stark vom Abbau betroffenen Standorte in Basel, Freiburg und Biel verabschiedet worden.

Darin wird unter anderem der sofortige Abbruch der kurzfristigen Politik im Güterverkehr verlangt. Die Reorganisations- und Sparübungen auf dem Rücken des Personals müssten gestoppt werden.

Im Tessin hatten sich nach Angaben des Eisenbahnerverbandes am Montag ebenfalls rund 300 Personen zu einer Protestkundgebung in Bellinzona versammelt.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Über 1000 Unterschriften ... mehr lesen
Rund 60 Vertreter und Vertreterinnen verschiedener Verbände versammelten sich vor dem Zürcher Güterbahnhof. (Archivbild)
Leuenberger wollte den Entscheid der SBB aber nicht verurteilen.
Bern - Der Ständerat hat die vor ... mehr lesen
Bellinzona - Mehrere hundert ... mehr lesen
Bei der SBB Cargo sind über 600 Stellen gefährdet.
Bern - Für die Allianz Pro Wagenladungsverkehr kommen die Abbaupläne von SBB Cargo zu einem verkehrspolitisch verfehlten Zeitpunkt. mehr lesen 
Man habe den Kunden flexible Lösungen offeriert, sagte Nordmann.
Bern - Die SBB Cargo hält trotz Kritik ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Basel - Die SBB Cargo wird bis im ... mehr lesen
Bedienungspult am Rangierbahnhof Muttenz.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich ... mehr lesen  
Autobahn, Autos, Sonnenuntergang
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 6°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 5°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten