BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Eisgenossen zeigen's Dänemark
publiziert: Sonntag, 11. Mai 2008 / 21:32 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 11. Mai 2008 / 23:25 Uhr

Das Eishockey-Nationalteam hat in Québec City die Viertelfinals erreicht. Mit 7:2 über Dänemark errangen die Schweizer im fünften WM-Spiel den vierten Sieg.

Die Schweizer hatten gegen die Dänen immer wieder Grund zu jubeln.
Die Schweizer hatten gegen die Dänen immer wieder Grund zu jubeln.
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Vorentscheidung fiel bereits in den ersten 222 Sekunden.

Zuerst lief Andres Ambühl in einen Querpass von Andreas Andreasen und schloss sein Solo zum 1:0 ab.

92 Sekunden später profitierte das Krueger-Team erneut von einem Stellungsfehler Andreasens. Julien Vauclair umlief den dänischen Verteidiger und passte zu Sandy Jeannin, der zum 2:0 einschob.

Klar bessere Schweizer

Diese frühe Führung geriet nie mehr in Gefahr. Die Schweizer dominierten Spiel und Gegner nach Belieben und hätten schon nach dem ersten Drittel viel höher führen können.

Im zweiten Abschnitt stellten Marc Reichert (21.), Thierry Paterlini (32.) und Paul Di Pietro (34.) mit den Toren vom 2:0 zum 5:0 den Sieg sicher.

Patrik Bärtschi scheiterte dazwischen mit einem Penalty an Torhüter Patrick Galbraith und am Pfosten (22.). Im zweiten Abschnitt lautete das Torschuss-Verhältnis 24:2 - derart krass dominierte die Nationalmannschaft in den letzten Jahren keinen Gegner mehr.

Schonung im letzten Drittel

Erst im Schlussabschnitt liess die Konzentration der Schweizer etwas nach. Womöglich schonten sie sich für die Partie gegen Russland vom Pfingstmontag (19.00 Uhr MESZ).

Innerhalb von 2:22 Minuten kamen die Dänen durch Morten Madsen und Kim Staal (Penalty) zu zwei Treffern. Beim 1:6 wurde das Knie von Goran Bezina unglücklich angeschossen; beim 2:6 verschuldete wieder Bezina den Penalty.

Aber auch die Schweizer skorten weiter: Philippe Furrer (6:0) und Beat Forster (7:2) sorgten für die ersten «echten» Schweizer Verteidiger-Tore an dieser WM. In den ersten vier Spielen hatte von den Backs nur Forster gegen Schweden ins leere Tor getroffen.

Medaille in Reichweite

Vor dem letzten Gruppenspiel ist für die Schweizer von Platz 1 bis Platz 4 noch alles möglich.

Die Schweizer sichern sich den Gruppensieg, wenn sie Russland schlagen und dabei mehr Punkte gewinnen als Tschechien gegen Schweden.

Andererseits bleibt der Schweiz trotz der bislang vier Siege nur Platz 4, wenn das Spiel gegen Russland verloren geht und Schweden gegen Tschechien gewinnt.

Dänemark - Schweiz 2:7 (0:2, 0:3, 2:2)
Colisée, Québec City. - 10 102 Zuschauer. - SR Piechaczek/Savage (De/Ka), Fonselius/Gienke (Fi/No). - Tore: 3. Ambühl 0:1. 4. Jeannin (Julien Vauclair) 0:2. 21. (20:50) Reichert (Blindenbacher, Déruns) 0:3. 32. Paterlini (Di Pietro, Philippe Furrer) 0:4. 34. Di Pietro (Paterlini, Bezina) 0:5. 42. Philippe Furrer (Sannitz) 0:6. 44. Madsen (Andreasen, Dresler) 1:6 (Eigentor Bezina). 46. Kim Staal 2:6 (Penalty). 47. Forster (Bezina, Di Pietro/Ausschluss Daniel Nielsen) 2:7. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Dänemark, 2mal 2 plus 10 Minuten (Philippe Furrer) gegen die Schweiz.

Schweiz: Martin Gerber; Diaz, Forster; Blindenbacher, Bezina; Philippe Furrer, Julien Vauclair; Beat Gerber, Seger; Di Pietro, Thomas Ziegler, Paterlini; Déruns, Jeannin, Reichert; Sprunger, Sannitz, Monnet; Patrik Bärtschi, Ambühl, Romano Lemm.

Bemerkungen: Schweiz ohne Hiller (Ersatztorhüter), Wick (verletzt), Guggisberg und Rüeger (beide überzählig). - Patrik Bärtschi scheitert mit Penalty an Galbraith (22.). - Pfostenschüsse: Patrik Bärtsch (22.). - Schüsse: Dänemark 20 (8-2-10); Schweiz 54 (19-24-11). - Powerplay: Dänemark 0/1; Schweiz 1/3.

Ranglisten:
Rangliste Gruppe E (je 4 Spiele): 1. Russland 10. 2. Tschechien 9. 3. Schweiz 9. 4. Schweden 6. 5. Weissrussland 2. 6. Dänemark 0. - Gruppe F: 1. Kanada 4/12. 2. Finnland 3/8. 3. USA 3/6. 4. Norwegen 4/4. 5. Lettland 4/3. 6. Deutschland 4/0.

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zum Abschluss der Vorrunde trifft ... mehr lesen
Ralph Kruegers Team muss vielleicht gleich zwei Mal gegen die Russen antreten.
Die Russen sind für viele der Titelfavorit.
An der WM in Kanada meldete sich ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die Jahre zurückgeht, gab es durchaus verdächtige Fälle. Besonders die Kokain-Affäre rund um Diego Maradona war bekannt dafür, sich mit dem Thema intensiv zu beschäftigen. mehr lesen  
Publinews Für den sportlichen Ausgleich im Berufsalltag stehen dem sportbegeisterten Menschen eine Reihe von Möglichkeiten ins Haus. Wie Sie den ... mehr lesen  
Individuelle Trainingsziele.
Ein Fernsehspot, ein kleiner Einschnitt vor einem Film im Kino oder die Gestaltung klassischer Werbeplakate - all das waren vor Corona noch die gängigsten und auch beliebtesten Werbeformate unserer Zeit. mehr lesen  
Unterschiedlichste Ziele mit Vibrationsplatte verfolgen.
Publinews In wenigen Wochen ist es so weit: Der Sommer steht vor der Tür und somit naht für viele auch die angenehmste Zeit des Jahres. Wer seinen Körper bislang noch nicht in Schwung ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 2°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Bern 5°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 8°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten