BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Eishockey: Ambris verpasste Chance
publiziert: Dienstag, 17. Feb 2004 / 22:20 Uhr

Ambri erlitt im Zürcher Hallenstadion im Kampf um wichtige Playoff-Punkte einen herben Dämpfer. Die recht defensiv orientierten Tessiner kassierten gegen die ZSC Lions (1:3) die erste Niederlage nach fünf Spielen.

ZSC's Pascal Tiegermann gegen Ambris Simon Zueger und John Gobbi.
ZSC's Pascal Tiegermann gegen Ambris Simon Zueger und John Gobbi.
1 Meldung im Zusammenhang
Pascal Tiegermann (24.) mit einem direkt aus der Luft abgenommenen Schuss und der kanadische Weltmeister Jamie Heward (34.) im Powerplay liessen im offiziell mit 8781 Zuschauern gefüllten Hallenstadion etwas Stimmung aufkommen. Denn zuvor und grösstenteils auch danach vermochte die Partie niemanden vom Sitz zu reissen. Dies gründete vor allem daher, weil der spielkontrollierende ZSC nach der 0:5-Niederlage gegen den SC Bern am letzten Sonntag offensichtlich keine "unterhaltenden Elemente" eingebaut hatte.

Ambri passte sich der etwas gar nonchalanten Spielweise der ZSC Lions an und kam einzig nach Kontern durch einige wenige Abschlussmöglichkeiten. Nationalspieler Loïc Burkhalter etwa vergab im Mitteldrittel zwei Mal. Erst mit dem elften Saisontreffer des wirbligen Emmentalers Michael Liniger kam in Ambris Reihen etwas mehr Spielwitz und Hoffnung auf.

Zu mehr als zehn Torschüssen im Schlussabschnitt -- acht davon zwischen der 54. und 58. Minute -- reichte es den Leventinern nicht. Zum Verhängnis wurde Ambri, das 61 Sekunden vor Schluss durch Michel Zeiter das 1:3 ins leere Tor kassierte, nicht zuletzt die schwache Powerplay-Ausbeute (0/5).

Immerhin kann Ambris Sportchef Peter Jaks offensichtlich einen Erfolg an der Transferfront verzeichnen. Gemäss Tessiner Insidern wird Mattia Baldi in den kommenden Tagen einen Mehrjahres-Vertrag unterschreiben. Der 27-jährige Powerflügel würde nach fünf Jahren in der Fremde (vier bei den ZSC Lions mit zwei Meistertiteln sowie einem bei Genf-Servette) zu seinem Stammklub zurückkehren.

ZSC Lions - Ambri-Piotta 3:1 (0:0, 2:1, 1:0)

Hallenstadion. -- 8781 Zuschauer. -- SR Kurmann, Wehrli/Wirth. -- Tore: 24. Tiegermann (Della Rossa, Zeiter) 1:0. 34. Heward (Richard, Alston/Ausschluss Lachmatow) 2:0. 38. Liniger (Trudel, Domenichelli) 2:1. 59. Zeiter (Tiegermann) 3:1 (ins leere Tor).-- Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 4mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta.

ZSC Lions: Sulander; Streit, Stoffel; Back, Seger; Heward, Horak; Helfenstein, Richard, Alston; Sandro Moggi, Stirnimann, Claudio Moggi; Raffainer, Trachsler, Lindemann; Della Rossa, Zeiter, Tiegermann.

Ambri-Piotta: Züger; Dubois, Kobach; Gobbi, Rauch; Celio, Bayer; Gazzaroli; Imperatori, Cloutier, Friedli; Lachmatow, Burkalter, Camichel; Wittmann, Lüber, Fust; Domenichelli, Liniger, Trudel.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Kout (Handbruch/Saisonende), Bohonos, Ouimet, Salis (alle verletzt) und Micheli (krank), Ambri-Piotta ohne Gaul (verletzt). -- Ambri von 58:53 bis 58:59 ohne Goalie.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lugano hat seine Tabellenführung in ... mehr lesen
Lugano liegt vier Runden vor Schluss drei Zähler vor Bern.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Im Rahmen der Partie zwischen dem FCZ und dem FCB gab es elf Festnahmen durch die Polizei.
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten