BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Eishockey: Biel hat Chur ausgeschaltet
publiziert: Freitag, 20. Feb 2004 / 23:15 Uhr

Biel hat sich im NLB-Playoff mühevoll für den Halbfinal qualifiziert. Der Qualifikationssieger schaltete die abermals aufsässigen Churer erst mit dem 4:3 in der Overtime aus.

Biel wurde unerwartet mit Problemen konfrontiert.
Biel wurde unerwartet mit Problemen konfrontiert.
Das ähnlich wie Biel mit unerwarteten Problemen konfrontierte Thurgau vermied das Out gegen Ajoie einstweilen. Die für einmal deutlich überlegenen Ostschweizer gewannen 3:1 und verkürzten in der Best-of-7-Serie auf 2:3. Als Doppeltorschütze glänzte Roland Korsch. Olten rang die GCK Lions in der Zusatzschicht 4:3 nieder; die Serie steht 3:2.

2999 Zuschauer hatten sich im Bieler Eisstadion bis zur 64. Minute zu gedulden, ehe Chris Belanger den Bündnern die (Playoff-)Luft ein letztes Mal nahm. Zwischenzeitlich schien sich gar eine Überraschung anzubahnen. Das im Vergleich zur Qualifikation nicht mehr wieder erkennbare Chur führte 3:2 und vergab überdies drei hochkarätige Chancen.

Auf sonderbare Weise wurden die Jung-Löwen in Olten um den Lohn ihrer Anstrengungen gebracht. Nachdem der Schiedsrichter gegen Patrick Sidler eine Zweiminuten-Strafe verhängte, schleuderte der tobende Zürcher Coach Beat Lautenschlager eine Flasche aufs Eis und provozierte dadurch einen Doppelausschluss. Die Einheimischen nahmen die Offerte an und beendeten die dritte Verlängerung in Serie dank Sean Berens siegreich.

Biel - Chur 4:3 (1:1, 1:2, 1:0, 1:0) n.V.
Eisstadion. -- 2999 Zuschauer. -- SR Mandioni, Jetzer/Wehrli. -- Tore: 11. (10:47) Tognini (Furler, von Gunten/Ausschlüsse Nideröst; Tschudy) 1:0. 12. (11:19) Tambijew (Baechler/Ausschlüsse Nideröst; Tschudy) 1:1. 32. Simeon (Rietberger) 1:2. 35. Tambijew (Lachance, Hardegger/Ausschluss Tschudy!) 1:3. 38. Tschantré (Bonsignore) 2:3. 51. Schläpfer (Bonsignore, Furler/Ausschlüsse Tschudy, Lachance) 3:3. 64. (63:48) Belanger (Tschantré, Léchenne) 4:3. -- Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Biel, 12mal 2 Minuten gegen Chur. -- Bemerkungen: Biel ohne Jomphe (verletzt), Chur ohne Bohunicky (überzähliger Ausländer).

Olten - GCK Lions 4:3 (1:2, 0:0, 2:1, 1:0) n.V.
Kleinholz. -- 1890 Zuschauer. -- SR Stalder, Arm/Marti. -- Tore: 4. Berens (Siegwart, Malgin) 1:0. 7. (6:17) Hendry (Wanner) 1:1. 8. (7:01) Wanner (Hendry) 1:2. 45. Knopf (Othman, Siegwart/Ausschluss Meichtry) 2:2. 47. Siegwart (Forster, Berens) 3:2. 56. Furrer (Bieber, Wanner/Ausschlüsse Poggio; Gruber) 3:3. 65. (64:08) Berens (Siegwart, Othman/Ausschlüsse Sidler, Trainer Lautenschlager, abgesessen durch Bentele) 4:3. -- Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Olten, 6mal 2 plus 10 Minuten (Gruber) gegen GCK Lions. -- Bemerkungen: Olten ohne Gendron (verletzt), GCK Lions ohne Ausländer, 63. Pfostenschuss Bruderer (GCK Lions).

Thurgau - Ajoie 3:1 (2:1, 1:0, 0:0)
Bodensee-Arena, Kreuzlingen. -- 2038 Zuschauer. -- SR Prugger, Bürgi/Stäheli. -- Tore: 8. Korsch (Rufener/Ausschluss Gigon) 1:0. 13. Laperrière (Fortier, Flüeler/Ausschluss Korsch und Strafe angezeigt) 1:1. 19. Korsch (Witolinsch, Princi/Ausschluss Flüeler) 2:1. 27. Witolinsch (Liukkonen) 3:1. -- Strafen: 7mal 2 plus 10 Minuten (Diethelm) gegen Thurgau, 7mal 2 plus 5 (Guerne) plus 10 Minuten (Guerne) plus Spieldauer (Guerne) gegen Ajoie.

Skorerliste

1. Daniel Laperrière (Ajoie) 9 (8 Tore/1 Assist). 2. Gilbert Flüeler (Ajoie) 9 (2/7). 3. Marc Fortier (Ajoie) und Andy Rufener (Thurgau) je 7 (2/5). 5. Omar Tognini (Biel) und Harri Witolinsch (Thurgau) je 6 (4/2). 7. Sean Berens (Olten) und Leonid Tambijew (Chur) je 6 (3/3). 9. Gerry Schneller (Siere) 6 (2/4). 10. Patrick Siegwart (Olten) 6 (2/4).

Die nächsten Spiele

Sonntag, 22. Februar. Viertelfinals (best of 7), 6. Runde

GCK Lions - Olten (16.00 Uhr)

Falls notwendig: Chur - Biel (17.00). Ajoie - Thurgau (17.00).

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen  
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 13°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 14°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 16°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten