BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Eishockey: Die Stanley-Cup-Favoriten sind die alten
publiziert: Dienstag, 8. Apr 2003 / 18:50 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 8. Apr 2003 / 20:22 Uhr

Nach 82 Qualifikationsrunden haben in der Nacht auf Mittwoch die Playoffs der National Hockey League begonnen. Favoriten sind Vorjahrsgewinner Detroit, Colorado und Dallas. Dem Qualifikationssieger Ottawa werden nur Aussenseiterchancen eingeräumt.

Das Stanley-Cup-Signet.
Das Stanley-Cup-Signet.
Die Teams der beiden Schweizer Goalies David Aebischer (Colorado) und Martin Gerber (Anaheim) werden erst in der Nacht auf Donnerstag im Einsatz stehen. Die Avalanche trifft auf Minnesota Wild, die Mighty Ducks haben gegen den Stanley-Cup-Holder Detroit Red Wings anzutreten.

Die Mannschaften aus der Western Conference scheinen auch heuer stärker zu sein als jene aus dem Osten. Detroit, Colorado und Dallas haben den Stanley Cup in den letzten sieben Jahren zusammen sechsmal gewonnen. Vor allem die Avalanche scheint nach einem missratenen Saisonstart rechtzeitig in Fahrt gekommen zu sein. Die Franchise aus Denver war das stärkste Team der zweiten Saisonhälfte mit lediglich fünf Niederlagen in 37 Spielen. Dazu sind Schlüsselspieler wie der Schwede Peter Forsberg, der die Skorerwertung und die Plus-Minus-Statistik der Regular Season gewann, und NHL-Rekord-Goalie Patrick Roy in absoluter Topform. Aebischer wird kaum mit viel Eiszeit rechnen können.

Das zuweilen abschätzig als "Altersheim" bezeichnete Team der Red Wings hat zwar im Vergleich zum Vorjahr einige Korrekturen erhalten, aber die verbliebenen Routiniers wissen ihre Kräfte über eine ganze Saison einzuteilen, um die besten Leistungen während des Stanley Cups abrufen zu können. Goalie Curtis Joseph, der Nachfolger des zurückgetretenen Dominik Hasek, ist dem Team ein starker Rückhalt, und der frühere Assistent Dave Lewis ist aus dem Schatten von Meister-Coach Scotty Bowman hinaus getreten. Die Aufgabe für Anaheim ist daher kaum lösbar. Am Team aus "Hockeytown" waren die Mighty Ducks schon bei ihren ersten beiden Stanley-Cup-Teilnahmen (1997 und 1999 jeweils mit 0:4) gescheitert.

Auf einen starken Goalie können auch die Dallas Stars zählen. Marty Turco stellte mit durchschnittlich 1,72 Gegentoren pro Spiel eine neue Bestmarke in der NHL auf. Die Texaner treffen zum sechsten Mal in sieben Jahren auf die Edmonton Oilers; einzig im letzten Jahr standen sie sich nicht gegenüber -- da hatten beide die Playoffs verpasst.

Im Osten kommt es im Achtelfinal zwischen den Ottawa Senators und den New York Islanders zu einem Duell mit besonderer Brisanz. Der Russe Alexej Jaschin, jetzt Starspieler bei den Islanders, weigerte sich seinerzeit, zu den aus seiner Sicht schlechten Konditionen mit Ottawa zu spielen und hielt sich statt dessen in Kloten bei seinem Mentor Wladimir Jursinow fit.

Die stärkste Mannschaft der Eastern Conference ist wohl wieder New Jersey. Die Devils haben sich im Vergleich zur letzten Saison vor allem in der Offensive verstärkt, nachdem sie im Vorjahr unter einem Skorer-Malaise gelitten hatten und in sechs Spielen an den Carolina Hurricanes gescheitert waren. Höchstens Aussenseiterchancen werden den Philadelphia Flyers, den Washington Capitals mit Jaromir Jagr sowie den Toronto Maple Leafs zuerkannt. Bei den Kanadiern scheinen immerhin die verletzt gewesenen Travis Green, Doug Gilmour, Phil Housley und Mats Sundin rechtzeitig auf die Playoffs zurückkehren zu können.

National Hockey League. Stanley Cup. Achtelfinals. Eastern Conference: Ottawa Senators (1. der Regular Season) - New York Islanders (8.), New Jersey Devils (2.) - Boston Buins (7.), Tampa Bay Lightning (3.) - Washington Capitals (6.), Philadelphia Flyers (4.) - Toronto Maple Leafs (5.). -- Western Conference: Dallas Stars (1.) - Edmonton Oilers (8.), Detroit Red Wings (2.) - Anaheim Mighty Ducks (7.), Colorado Avalanche (3.) - Minnesota Wild (6.), Vancouver Canucks (4.) - St. Louis Blues (5.).

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel -3°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Bern -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten