BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Eishockey: EHC Biel erreicht den Final
publiziert: Sonntag, 7. Mrz 2004 / 20:29 Uhr

Mit einem 10:2 über den müden HC Ajoie hat der EHC Biel den Playoff-Final der NLB erreicht. Gegner der Seeländer wird entweder der HC Sierre oder der EHC Olten sein. Olten hat übers Wochenende mit zwei 3:2-Siegen die Serie auf 2:3 verkürzt.

Olten hat die Serie auf 2:3 verkürzt.
Olten hat die Serie auf 2:3 verkürzt.
In der Serie zwischen Biel und Ajoie war die Vorentscheidung schon am Freitagabend gefallen, als Ajoie nach dem Auswärtssieg in Biel daheim nach einer 2:0-Führung noch 2:5 verlor. In Spiel 5 am Sonntagnachmittag waren die Batterien der Jurassier leer. Nach 105 Sekunden führte Biel 2:0, nach fünf Minuten stand es 3:0 und nach dem ersten Abschnitt schon 5:0.

Daniel Rubin und Mathieu Tschantré brachten Biel innerhalb von 23 Sekunden 2:0 in Führung. Tschantré, David Maurer und Christoph Roder erzielten vor 4250 Zuschauern (Saisonrekord) je zwei Tore. Dass Ajoie kräftemässig einbrach, erstaunte nicht: Die Jurassier setzten während der gesamten Serie bloss zwei Blöcke regelmässig ein.

Im Gegensatz zu Qualifikationssieger Biel ist der HC Sierre (6. der Qualifikation) noch nicht durch. Der Vorsprung der Walliser gegen den EHC Olten ist vom beruhigenden 3:0 auf 3:2 geschmolzen. Die Solothurner schafften nach dem Heim-1:4 vom Dienstag, als sie zerfahren wirkten und am Schluss als Mannschaft auseinanderfielen, den Turnaround. Am Sonntag in Spiel 5 nützte Olten erstmals in der Serie seine Chancen resolut aus und führte nach 30 Minuten 3:0. Der Amerikaner Sean Berens, der nach der Qualifikation von Langenthal gekommen war, erzielte das 1:0 (11.) und das 3:0 (30.).

In der zweiten Spielhälfte konzentrierte sich Olten zu früh auf das Verwalten des Vorsprungs. Sierre kam so durch Treffer von Dani Wobmann (43.) und Oleg Siritsa (54.) auf 2:3 heran und hätte die Partie im Finish noch kippen können. Elvis Clavien (57.) und Adrian Trunz (58.) trafen jedoch bloss den Pfosten.

Zum dritten "Matchball", zum zweiten vor eigenem Anhang, kommt Sierre am Dienstag. Der Playoff-Final der NLB, der nach dem Modus best-of-5 gespielt wird, beginnt nächsten Sonntagnachmittag in Biel.

Olten - Sierre 3:2 (2:0, 1:0, 0:2)

Kleinholz. -- 3049 Zuschauer. -- SR Schmutz, Arm/Marti. -- Tore: 11. Berens (Knopf) 1:0. 16. Thalmann (Othman) 2:0. 30. Berens (Siegwart, Knopf) 3:0. 43. Wobmann (Perrin) 3:1. 54. Siritsa (Faust, Tachini) 3:2. -- Strafen: je 4mal 2 Minuten.

Olten: Gislimberti; Ruedi Forster, Knopf; Stucki, Kradolfer; Frutig, Wüst; Lüthi; Siegwart, Malgin, Berens; Schocher, Niggli, Bieri; Guazzini, Othman, Thalmann; Cédric Aeschlimann, Wüthrich, Cyril Aeschlimann.

Sierre: Bäumle; D´Urso, Gull; Trunz, Bielmann; Tacchini, Faust; Lapointe, Yannick Dubé, Cormier; Schneller, Siritsa, Bodemann; Schafer, Métrailler, Perrin; Clavien, Wobmann.

Bemerkungen: Olten ohne Gendron, Hiltebrand und Raemy, Sierre ohne Bizzozero (alle verletzt) und Laylin (überzählig). -- Pfostenschüsse: Clavien (57.), Trunz (58.). -- Timeout Sierre (59:28).

Biel - Ajoie 10:2 (5:0, 1:0, 4:2)

Eisstadion. -- 4250 Zuschauer (Saisonrekord). -- SR Rochette, Barbey/Schmid. -- Tore: 2. (1:22) Rubin (Mauro Beccarelli, Schuster) 1:0. 2. (1:45) Tschantré (Chris Belanger, Pochon) 2:0. 6. Schuster (Furler, Häberlin) 3:0. 14. Reber (Tognini/Ausschlüsse Voillat; Pochon) 4:0. 18. Tschantré (Furler/Ausschluss Schlaepfer!) 5:0. 39. Maurer (Pochon, Nideröst) 6:0. 41. (40:51) Roder (Chris Belanger, Nideröst) 7:0. 48. Roder (Furler, Beck) 8:0. 55. Patrick von Gunten (Tschantré, Maurer/Ausschluss Ruedi Forster) 9:0. 56. (55:30) Suter (Real Gerber/Ausschluss Schuster) 9:1. 57. (56:15) Maurer (Pochon, Tschantré) 10:1. 60. (59:06) Voillat (Vacheron, Fortier) 10:2. -- Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Biel, 3mal 2 Minuten gegen Ajoie.

Biel: Zerzuben; Reber, Nideröst; Chris Belanger, Meyer; Patrick von Gunten, Schuster; Furler, Tognini, Roder; Rubin, Schlaepfer, Mauro Beccarelli; Maurer, Tschantré, Pochon; Gautschi, Léchenne, Häberlin; Beck.

Ajoie: Gigon; Laperrière, Thommen; Vacheron, Dermigny; Flüeler, Fortier, Voillat; Barras, Guerne, Pasche; Real Gerber, Suter, Staudenmann.

Bemerkungen: Biel ohne Jomphe (verletzt) und Bonsignore (gesperrt/freigestellt).

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 11°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 15°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten