BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Eishockey: Lugano wieder alleiniger Leader
publiziert: Freitag, 31. Okt 2003 / 23:20 Uhr / aktualisiert: Samstag, 1. Nov 2003 / 10:13 Uhr

Der HC Lugano ist nach dem 5:2-Sieg über Lausanne wieder alleiniger NLA-Leader, da Bern beim 3:3 bei Genf-Servette einen 3:0-Vosprung preisgab. Nur noch einen Pluspunkt hinter Bern befinden sich die ZSC Lions nach dem 4:0 gegen Basel.

7 Meldungen im Zusammenhang
Den grössten Sprung in der Tabelle tat Ambri, das mit dem 3:1-Sieg in Langnau von Platz 9 über den Trennstrich auf Platz 6 vorstiess. Davos schloss mit dem 4:0-Erfolg in Rapperswil zu Genf-Servette auf Platz 4 vor. Den dritten Zu-Null-Sieg der Runde gab es durch Kloten beim 3:0 gegen Fribourg-Gottéron.

Lugano führte gegen Lausanne schon nach 27 Minuten 4:0. Nur 16 Sekunden nach Ryan Gardners 4:0 verkürzte aber Gerd Zenhäusern auf 1:4. Lars Weibel kam beim 4:0 für den HC Davos zu seinem vierten Shutout in dieser Saison, dem ersten nach seiner Schulterverletzung. Schon nach dem ersten Abschnitt führten die ZSC Lions durch Mike Richard, Lonny Bohonos und Michel Zeiter gegen Basel mit 3:0.

Kloten-Goalie Tobias Stephan wehrte auf dem Weg zum vierten NLA-Shutout 29 Schüsse ab. Genf-Servette brachte im Schlussdrittel durch einen Doppelschlag innert 40 Sekunden durch Oleg Petrow und Daniel Meier den Co-Leader nochmals in Bedrängnis.

Schliesslich erzwang Doppeltorschütze Daniel Meier 46 Sekunden vor Ende bei 6 gegen 4 noch die Overtime. Das Ambri-Duo Jean-Guy Trudel und Hnat Domenichelli zeichneten für alle drei Torerfolge von Ambri beim 3:1 in Langnau verantwortlich.

Resultate

Genf-Servette - Bern 3:3 (0:1, 0:1, 3:1, 0:0) n.V.
Kloten - Fribourg 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)
Lugano - Lausanne 5:2 (2:0, 2:2, 1:0)
Rapperswil-Jona - Davos 0:4 (0:1, 0:1, 0:2)
Langnau - Ambri 1:3 (0:0, 0:1, 1:2)
ZSC Lions - Basel 4:0 (3:0, 0:0, 1:0)

Tabelle

1. Lugano 18 14 2 2 80:47 30 2. Bern 18 13 3 2 68:45 29 3. ZSC Lions 20 13 2 5 67:47 28 4. Genf-Servette 17 8 3 6 52:43 19 5. Davos 19 8 3 8 58:56 19 6. Ambri 16 6 3 7 49:47 15 7. Zug 16 6 3 7 37:50 15 8. Fribourg 17 7 1 9 57:55 15 ------------------------------------------ 9. Rapperswil-Jona 17 7 1 9 53:55 15 10. Kloten 16 7 0 9 49:46 14 11. Lausanne 16 6 1 9 44:54 13 12. Langnau 18 2 3 13 44:72 7 13. Basel 18 3 1 14 39:80 7 Die nächsten Spiele

Samstag, 1. November. 19. Runde

Davos - ZSC Lions (18.00 Uhr). Ambri - Rapperswil (19.30). Basel - Kloten (19.30). Bern - Zug (19.30). Lausanne - Langnau (19.30). Fribourg - Servette (20.00).

Skorerliste

1. Mike Maneluk (Lugano) 31 (14 Tore/17 Assists). 2. Ville Peltonen (Lugano) 31 (10/21). 3. Christian Dubé (Bern) 28 (7/21). 4. Petteri Nummelin (Lugano) 26 (11/15). 5. Jan Alston (ZSC Lions) 25 (11/14). 6. Reto von Arx (Davos) 24 (14/10). 7. Jean-Guy Trudel (Ambri) 23 (11/12). 8. Andrej Baschkirow (Lausanne) 22 (8/14). 9. Jukka Hentunen (Fribourg-Gottéron) und Martin Plüss (Kloten), je 21 (9/12).

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
So wenige Tore wie noch nie. Lediglich ... mehr lesen
Lediglich 28 Treffer fielen in der 18. Runde.
Luganos Flavien Conne erziehlte den ersten Treffer gegen Lausanne.
Mit 5:2 kam Lugano zum erwarteten Sieg über Lausanne. Die Partie war ein Schaulaufen für die Tessiner, welches allerdings im Mittelabschnitt durch ein nicht mehr erwartetes ... mehr lesen
Lonny Bohonos erhöhte zum 2:0. (Archiv)
Innerhalb von 18 Sekunden fiel im Hallenstadion die Vorentscheidung für die ZSC Lions gegen Schlusslicht Basel. Lonny Bohonos und Michel Zeiter erhöhten in den letzten ... mehr lesen
Genf-Servette verliess beim 3:3 gegen Bern als erstes NLA-Team der Saison nach ... mehr lesen
Daniel Meier war Doppeltorschütze bei der Aufholjagd.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Davoser Jonas Höglund erzielt das Tor zum 1:0 gegen Rapperswil.
Auf dem Eis agieren die Spieler des ... mehr lesen
Kloten-Goalie Tobias Stephan wehrte beim 3:0 gegen Gottéron 29 Schüsse auf ... mehr lesen
Kloten-Goalie Tobias Stephan wehrte 29 Schüsse ab.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC ... mehr lesen  
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 20°C 33°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 18°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 19°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 21°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Lugano 22°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten