BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
WM01 Deutschland: Nati-Ersatzgoali Bührer
Eishockey: Marco Bührer ersetzt Reto Pavoni an der WM
publiziert: Dienstag, 1. Mai 2001 / 15:24 Uhr

Köln - Marco Bührer wurde für den verletzten Goali Reto Pavoni nachnomminiert. Der 21-jährige reiste sofort nach Köln an die WM. Der ehemalige EHC Chur-Tohrhüter und jetzige SC Bern-Keeper wurde vom Nationalteam gut aufgenommen.

Bührer schildert wie er die vergangen Tage erlebte und wie der unverhofften, wenn auch inoffiziellen zur WM Aufgeboten wurde.

Am Montag vor einer Woche hatte ich das Sommertraining im SC Bern aufgenommen. Einen Tag später erhielt ich um 13.00 Uhr einen Telefonanruf von Ralph Krueger. Er fragte mich, ob ich zur Nationalmannschaft stossen könne, weil sich Reto Pavoni verletzt habe. Klar, ich komme sehr gerne, antwortete ich, sagte dem Coach aber auch, dass ich drei Wochen nicht mehr auf dem Eis gestanden habe. Für Ralph war das kein Problem. Er wusste es ja. Im SCB befanden wir uns damals im Kraft- und Konditionstraining. In den drei Wochen seit dem Saisonende mit Chur hatte ich mich selber fit gehalten.

Bereits vor zweieinhalb Jahren war ich wegen eines Ausfalls von Pavoni plötzlich für höhere Aufgaben berufen worden. Reto hatte sich damals bei Kloten nach zwei Meisterschaftsspielen eine Knieverletzung zugezogen. Meine NLA-Karriere war dadurch quasi lanciert worden. Jedenfalls stand ich in den folgenden 27 Spielen bis Weihnachten zwischen den Pfosten. Ob sich ohne Pavonis damalige Verletzung das Engagement beim SCB bereits auf diese Saison hin ergeben hätte, weiss ich nicht. Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein, ist aber immer gut. Natürlich gehört da auch Glück dazu.

Obschon ich nicht zum offiziellen WM-Aufgebot gehöre, fühle ich mich voll ins Team integriert. Das Training mache ich ohnehin immer mit. Die Tage in Deutschland haben sich in jeder Beziehung gelohnt, nur schon, um alle Spieler persönlich kennen zu lernen. Die Stimmung in der Mannschaft war nach der Niederlage am Samstag gegen Deutschland spürbar gedämpft. Wir hielten danach Rückschau und zogen die notwendigen Schlüsse, die wir aber nicht an die Öffentlichkeit trugen. Ich brauche kaum zu betonen, dass die Reaktion am Montag gegen Weissrussland nicht ausblieb. Ich selber führte während des Spiels Statistiken über die Chancenauswertung beider Teams und die Bullys der Schweizer.

Weil Reto Pavoni nun nicht nach Deutschland kommt, bleibt mir das Sommercamp des SCB in den nächsten Tagen erspart. Im Juli habe ich noch zwei Wochen Ferien. Ende Juli geht es dann erstmals aufs Eis mit der Mannschaft und anschliessend allenfalls in ein Goalie- Trainingslager.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die ... mehr lesen  
Im Rahmen der Partie zwischen dem FCZ und dem FCB gab es elf Festnahmen durch die Polizei.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Basel 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
St. Gallen -2°C 0°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Bern -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten