Eishockey-Star fordert Fan per Facebook zu Prügelei auf
publiziert: Freitag, 8. Jan 2010 / 12:15 Uhr / aktualisiert: Freitag, 8. Jan 2010 / 12:55 Uhr

Die meisten Leute nutzen Facebook um Freundschaften zu pflegen und neue Freunde zu gewinnen. Eishockey-Spieler Lee Goren nicht - zumindest nicht in diesem besonderen Fall.

Lee Goren spielte auch schon für den EV Zug.
Lee Goren spielte auch schon für den EV Zug.
8 Meldungen im Zusammenhang
Der Stürmer von Färjestads BK begann mit einem Fan eine nicht ganz friedliche Konversation. Ein langjähriger Saisonkartenbesitzer kontaktierte den ehemaligen SCB- und EVZ-Spieler und forderte ihn zu mehr Einsatz auf.

Goren sah dies nicht ein und sandte seinem Kritiker einige Schimpfwörter zurück. Daraus entstand eine längere Diskussion, bei der der Ton immer unfreundlicher, um nicht zu sagen: beleidigend wurde.

Der Eishockey-Star forderte den Beschimpften auf, beim Training vorbeizuschauen, damit er ihm seine Meinung mit den Fäusten mitteilen könne.

Wie die «BAZ online» berichtete, machte ein Fanklub den Schlagabtausch von Facebook öffentlich. Der Fanklub verlangte vom Verein eine Entschuldigung Gorens - erfolglos.

(pad/news.ch mit Agenturen)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Musik-Duo Simon (links) und Garfunkel feierten mit dem Song «Mrs. Robinson» grosse Erfolge.
Facebook Facebook-Mitglieder starteten eine Kampagne, um Jahrzehnte alte Songs an die ... mehr lesen
Facebook George Clooney auf Facebook zu finden ist ein Ding der Unmöglichkeit. Der ... mehr lesen
George Clooney ist kein Fan von Facebook - im Gegenteil.
Lee Goren spielte 2008 für den EV Zug.
Der SC Bern und der schwedische ... mehr lesen
Facebook Am 4. Januar - pünktlich zum Welt-Hypnose-Tag - machte der britische Hypnotiseur ... mehr lesen
Hypnotiseur Chris Hughes ist mit seinem Rekordversuch gescheitert.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Dank Facebook haben Sie immer einen Blumenstrauss am Jahrestag bereit.
Facebook Gehören Sie auch zu den Leuten, ... mehr lesen
Facebook Nach dem Angriff von Massimo T. bildete sich auf Facebook ein Fan-Club des ... mehr lesen
Auf Facebook haben sich zahlreiche Anti-Berlusconi Gruppen gebildet.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ohne Social Media geht es nicht
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine eigene Facebook-Seite zuzulegen, oder? Wir können dir nur empfehlen, diese Chance für dein Unternehmen zu nutzen. mehr lesen  
US-Technologie-Unternehmen machen gemeinsame Sache  Bangalore - Microsoft und Facebook bauen gemeinsam ein neues Transatlantik-Datenkabel. Das Projekt mit dem Namen «Marea» solle im August in Angriff genommen und im Oktober 2017 ... mehr lesen
Wirbel um Werbetafel in Australien  Der australische Fleischer Jeff Rapley hat mit einer kontroversen Werbetafel im Schaufenster seines Geschäfts in Narooma im australischen New South Wales einen Shitstorm ausgelöst. mehr lesen  
Veränderungen stehen an  Washington - Eine interne Untersuchung hat nach Angaben von Facebook keinerlei Hinweise auf systematische Nachrichten-Manipulationen in dem sozialen Netzwerk ergeben. Dies schrieb der Leiter der Rechtsabteilung, Colin Stretch. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten