BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Playoff: Kloten - ZSC Lions
Eishockey: Unerwartete Kloten-Gala gegen schwache Lions
publiziert: Donnerstag, 15. Mrz 2001 / 23:48 Uhr / aktualisiert: Freitag, 16. Mrz 2001 / 00:04 Uhr

Kloten - Kloten hat das vorzeitige Saisonende mit Bravour abgewendet. Das verblüffend deutlich überlegene Team von Trainer Wladimir Jursinow deklassierte die ZSC Lions 6:2 und verkürzte in der Best-of-7-Serie auf 1:3. Treten die Stadtzürcher am Samstag ähnlich desolat auf, scheint gar eine Wende nicht mehr ausgeschlossen. Bei Kloten ragte Martin Plüss als Doppeltorschütze heraus.

Den 7200 Zuschauern im überraschend nicht ganz ausverkauften Schluefweg wurde zwei Drittel lang beste Unterhaltung geboten. Überraschend war dabei aber, dass dem bislang so stilsicheren Meister aus Oerlikon nur die Statistenrolle blieb. Die Gäste präsentierten sich von Beginn weg als Ansammlung unkonzentrierter, teils gar überheblicher Individualisten. Erst in den letzten 20 Minuten, als die einseitige Partie längst entschieden war und der entnervte ZSC-Goalie Ari Sulander seinen Platz Thomas Papp überlassen hatte, betrieb der Meister wenigstens ein wenig Resultatkosmetik.

Kloten dagegen kehrte mit einer phasenweise brillanten Darbietung in die vielerorts schon als entschieden betrachtete Serie zurück. Unter dem Diktat des magistralen, eben erst von einer Rippenprellung wieder genesenen Martin Plüss dominierten die Flyers ihre behäbigen, im Mittelabschnitt zuweilen arg überforderten Widersacher nach Belieben. Der Center der ersten Klotener Sturmformation war gleich an der Hälfte der sechs Plustreffer beteiligt: Das 2:0 (20.) und 4:0 (37.) schoss der Internationale selber, Lindemanns 5:0 bereitete der auffälligste Akteur auf dem Eis perfekt vor.

Rufener, der einen Abpraller Ari Sulanders, in der 8. Minute problemlos zum 1:0 verwertete leitete den frühen Untergang der Lions ein und legte die Basis zum erst zweiten Kloten-Sieg im achten Derby der Saison. Der Führungstreffer des 30-Jährigen, der zur Fraktion der wenigen Klotener Routiniers gehört, war ein erster Lohn für die engagierte, ungemein aggressive Vorstellung Klotens. Jursinow, der russische Trainerfuchs, schien seiner Equipe in den vergangenen zwei Trainingstagen nochmals Leben eingehaucht zu haben.

Im Vergleich zur dürftigen Vorstellung im Hallenstadion war Klotens «Junioren-Ensemble» jedenfalls kaum mehr wieder zu erkennen. Vorab die Steigerung im Powerplay war frappant. Gleich vier Überzahl-Chancen vermochten die Gastgeber zu nutzen. Dass sich die Lions im Boxplay mehrfach sehr ungeschickt anstellten, braucht Kloten nicht zu kümmern. Augenfällig auch, wie körperbetont Felix Hollenstein in seinem 650-NLA-Match auftrat und damit beim eigentlich routinierten Gegner gehörig am Nervenkostüm rüttelte.

Bei den ZSC Lions traten Leistungsträger wie Zeiter, Micheli, Lebeau oder auch Jaks kaum einmal in Erscheinung. Wie Michel Zeiter, bei den letzten drei ZSC-Erfolgen mit vier Skorerpunkten eine tragende Figur, kurz vor Schluss nach einem Sololauf auf Pavoni geradezu kläglich scheiterte, war für den missratenen Auftritt bezeichnend. Die Akteure von Larry Huras setzten ihren Körper kaum je ein, liessen Kloten praktisch auf dem gesamten Spielfeld gewähren. Die Lions liessen ihre Muskeln für einmal in die falsche Richtung spielen -- die Quittung für die undisziplinierte Spielweise folgte mit der Kanterniederlage auf dem Fuss.

Kloten - ZSC Lions 6:2 (2:0, 3:0, 1:2)

Schluefweg. -- 7200 Zuschauer. -- SR Reiber, Hoffmann/Schmid.
Tore: 8. Rufener (Nilsson, Klöti) 1:0. 20. (19:55) Plüss (Nilsson, Convery/Ausschlüsse Hollenstein; Plavsic, Seger) 2:0. 32. Winkler (Ausschluss Nilsson!/Eigentor Salis) 3:0. 37. Plüss (Kiprusoff, Winkler/Ausschluss Baldi) 4:0. 39. Lindemann (Widmer, Plüss/Ausschluss Schrepfer) 5:0. 44. Seger (Zehnder, Micheli) 5:1. 47. Ouimet (Hodgson, Plavsic) 5:2. 58. Kostovic (Ausschluss Hodgson) 6:2.
Strafen: 6mal 2 plus 10 Minuten (Hollenstein) gegen Kloten, 10mal 2 Minuten gegen den ZSC.

Kloten: Pavoni; Winkler, Kiprusoff; Szczepaniec, Klöti; Höhener, Wüst; Ronny Keller, Blindenbacher; Lindemann, Plüss, Widmer; Andy Keller, Nilsson, Rufener; Hollenstein, Convery, Wichser; Kostovic, Cellar, Deny Bärtschi.
ZSC Lions: Sulander (ab 41. Papp); Plavsic, Seger; Kout, Streit; Steck, Zehnder; Salis; Jaks, Crameri, Müller; Baldi, Zeiter, Micheli; Ouimet, Hodgson, Pat Lebeau; Schnyder, Weber, Schrepfer.
Bemerkungen: Kloten ohne Breitbach und Bielmann (beide verletzt), ZSC Lions ohne McKim, Stirnimann, Della Rossa (alle verletzt) und Samuelsson (überzähliger Ausländer). 35. Pfostenschuss Kiprusoff. Powerplay-Auswertung: Kloten 4/5; ZSC 0/2.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die Jahre zurückgeht, gab es durchaus verdächtige Fälle. Besonders die Kokain-Affäre rund um Diego Maradona war bekannt dafür, sich mit dem Thema intensiv zu beschäftigen. mehr lesen  
Publinews Für den sportlichen Ausgleich im Berufsalltag stehen dem sportbegeisterten Menschen eine Reihe von Möglichkeiten ins Haus. Wie Sie den ... mehr lesen  
Individuelle Trainingsziele.
Plakatwerbung.
Ein Fernsehspot, ein kleiner Einschnitt vor einem Film im Kino oder die Gestaltung klassischer Werbeplakate - all das waren vor Corona noch die gängigsten und ... mehr lesen  
Publinews In wenigen Wochen ist es so weit: Der Sommer steht vor der Tür und somit naht für viele auch die angenehmste Zeit des Jahres. Wer seinen Körper ... mehr lesen  
Unterschiedlichste Ziele mit Vibrationsplatte verfolgen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 8°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten