BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Eishockey: Unerwarteter Final Tampa Bay - Calgary
publiziert: Montag, 24. Mai 2004 / 20:33 Uhr

Mit Tampa Bay Lightning und den Calgary Flames stehen sich ab der Nacht auf Mittwoch im NHL-Playoff-Final (best of 7) erstmals zwei Mannschaften gegenüber, die nicht als erste Anwärter auf den Gewinn des Stanley Cups galten.

Das St. Pete Times Forum in Tampa Bay ist am Dienstag erstmals Schauplatz einer Finalserie.
Das St. Pete Times Forum in Tampa Bay ist am Dienstag erstmals Schauplatz einer Finalserie.
Wie in den letzten Jahren stiess auch heuer mit den Calgary Flames ein Aussenseiter bis in den Final vor. Der vor den Playoffs in der Western Conference nur als Nummer sechs gesetzte Traditionsverein schaltete in den drei voran gegangenen Runden mit Vancouver, Detroit und San Jose drei Divisions-Champions aus.

Den Flames, die vor 15 Jahren ihren einzigen Stanley Cup holten, werden deshalb mehr als nur Aussenseiterchancen eingeräumt, als erstes Team seit den Montreal Canadiens 1993 die Trophäe für das Mutterland des Eishockeys zu gewinnen. Calgary verfügt in Miikka Kiprusoff, dem Bruder von Klotens Marko, über den besten Goalie der Regular Season und in Jarome Iginla über den besten Torschützen der Liga.

Das St. Pete Times Forum in Tampa Bay ist am Dienstag erstmals Schauplatz einer Finalserie. In ihrer erst zwölfjährigen Franchise-Geschichte stiessen die "Blitze" noch nie so weit vor; sie erreichten insgesamt nur dreimal die Playoffs. Noch nie gewann ein Team aus dem Sonnenstaat Florida den Stanley Cup. Tampa Bay stützt sich mit dem Russen Nikolai Chabibulin ebenfalls auf einen äusserst zuverlässigen Keeper ab, dem in den Playoffs schon vier Shutouts gelangen (93,9 Prozent Abwehrquote).

Letzte Eiszeit vor Auszeit?

Der Final zwischen Tampa Bay und Calgary könnte auch zur vorläufigen Abschiedsvorstellung auf den NHL-Spielfeldern geraten. Nachdem sich die Klubchefs und die Spielergewerkschaft in monatelangen Verhandlungen nicht auf die Einführung einer Gehaltsobergrenze einigen konnten, droht der Liga ab Herbst ein längerer Streik.

Bis zum 15. September haben Liga und Spieler noch Zeit, über eine Verlängerung des dann auslaufenden Rahmenvertrages zu verhandeln. Doch selbst die alarmierenden finanziellen Details, die der Presse zugespielt wurden, konnten die Kufenstars bisher nicht zu einem freiwilligen "Salary Cap" bewegen. Allein im vergangenen Jahr sollen die 30 NHL-Klubs 300 Millionen US-Dollar Schulden gemacht haben. In den vergangenen zehn Jahren stieg das Durchschnittssalär von 572 000 auf 1,79 Millionen Dollar pro Jahr.

Folgerichtig will die Liga die Gehälter ihrer Stars von derzeit 75,7 Prozent der Umsätze auf rund 50 Prozent begrenzen. Eine Idee, die von den Spielern schroff abgelehnt wird -- auch weil diese so viel in die Streikkasse der Gewerkschaft eingezahlt haben, dass sie einen dreijährigen Ausstand finanziell durchstehen könnten.

Spieldaten

Dienstag, 25. Mai, in Tampa Bay (Florida). -- Donnerstag, 27. Mai, in Tampa Bay. -- Samstag, 29. Mai, in Calgary (Ka). -- Montag, 31. Mai, in Calgary. -- Falls nötig: Donnerstag, 3. Juni, in Tampa Bay. -- Samstag, 5. Juni, in Calgary. -- Montag, 7. Juni, in Tampa Bay.

Der Weg in den Playoff-Final

Tampa Bay Lightning. Achtelfinal: New York Islanders 4:1 (3:0, 0:3, 3:0, 3:0, 3:2 n.V.). -- Viertelfinal: Montreal Canadiens 4:0 (4:0, 3:1, 4:3 n.V., 3:1). -- Halbfinal: Philadelphia Flyers 4:3 (3:1, 2:6, 4:1, 2:3, 4:2, 4:5 n.V., 2:1).

Calgary Flames. Achtelfinal: Vancouver Canucks 4:3 (3:5, 2:1, 1:2, 4:0, 2:1, 4:5 n.V., 3:2 n.V.). -- Viertelfinal: Detroit Red Wings 4:2 (2:1 n.V., 2:5, 3:2, 2:4, 1:0, 1:0 n.V.). -- Halbfinal: San Jose Sharks 4:2 (4:3 n.V., 4:1, 0:3, 2:4, 3:0, 3:1).

Die letzten zehn Stanley-Cup-Sieger

2003: New Jersey Devils. -- 2002: Detroit Red Wings. -- 2001: Colorado Avalanche. -- 2000: New Jersey Devils. -- 1999: Dallas Stars. -- 1998: Detroit Red Wings. -- 1997: Detroit Red Wings. -- 1996: Colorado Avalanche. -- 1995: New Jersey Devils. -- 1994: New York Rangers.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen  
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten