BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Kanada - Schweiz 6:2 (2:1, 2:0, 2:1)
Eishockey - WM: Eisgenossen hofften gegen Kanada nur kurz
publiziert: Freitag, 4. Mai 2001 / 17:46 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Mai 2001 / 19:36 Uhr

Hannover - Das war wohl nichts. Die Hoffnung der Eisgenossen gegen die übermächtigen Kanadier zumindest einen Punkt zu holen, war nur von kurzer Dauer. Nach Steineggers 1:0 für die Schweiz, machten die Kanadier ernst. Sie gewannen letztlich locker 6:2.

Die Chance, doch noch die Viertelfinals zu erreichen, sind auch nach dieser Niederlage noch vorhanden. Allerdings brauchen die Schweizer nun neben Siegen am Sonntag gegen Russland und am Montag gegen Italien auch noch die Schützenhilfe anderer Teams.

Verteidiger Martin Steinegger schoss die Schweiz in der 11. Minute im Powerplay in Führung. Die Wende passierte nach 16 Minuten innerhalb von 54 Sekunden. Zuerst erzielte Brad Isbister via den Schlittschuh von Torhüter Gerber den Ausgleich, dann gelang Ryan Smyth nach einem Gewühl vor dem Schweizer Tor das 2:1. Beiden Gegentreffern waren Scheibenverluste in der eigenen Zone vorausgegangen. Das mehr als vorentscheidende 3:1 erzielte Lecavalier für Kanada in der 22. Minute. Das zweite Schweizer Tor erzielte Flavien Conne in der 48. Minute zum 2:5.

Ralph Krueger stellte beim Stand von 1:3 erstmals an der Weltmeisterschaft die Linien um. Nur die Sturmlinie mit Reichert, Plüss und Conne beliess Krueger zusammen. Besser wurde die Leistung durch die Umstellungen aber nicht. Vor allem in der Defensive unterliefen den Schweizern viel zu viele Fehler.

Kanada - Schweiz 6:2 (2:1, 2:0, 2:1)

= Preussag-Arena, Hannover. -- 4000 Zuschauer.
SR: Mihalik (Slk), Norrman/Neuwirth (Sd/Ö).
Tore: 11. Steinegger (Crameri/ Ausschluss Walker) 0:1. 16. (15:54) Isbister (Marleau) 1:1. 17. (16:48) Ryan Smyth (Stuart, Redden) 2:1. 23. Lecavalier (Friesen, Morris/Ausschluss Olivier Keller) 3:1. 38. Isbister (Richards, McLaren) 4:1. 43. Walker (Ryan Smith) 5:1. 48. Conne (Ausschluss Walker) 5:2. 58. Sullivan (Jason Smith, Joe Thornton/Ausschluss Reichert) 6:2.
Strafen: 9mal 2 Minuten gegen Kanada, 4mal 2 plus 2mal 10 Minuten (Bezina, Jenni) gegen die Schweiz.

Kanada: Luongo; Jason Smith, Brewer; Redden, Stuart; Morris, McLaren; Robidas; Richards, Lecavalier, Murray; Sullivan, Joe Thornton, Ryan Smyth; Walker, Marleau, Friesen; Walz, Draper, Isbister.
Schweiz: Martin Gerber; Steinegger, Seger; Streit, Olivier Keller; Patrick Sutter, Salis; Julien Vauclair, Bezina; Riesen, Crameri, Jenni; Reichert, Martin Plüss, Conne; Della Rossa, Zeiter, Jeannin; Demuth, Aeschlimann, Thomas Ziegler.
Bemerkungen: Schweiz ohne Weibel (Ersatz) und Bührer (überzählig). -- Powerplay: Kanada 2/4; Schweiz 2/8.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Im Rahmen der Partie zwischen dem FCZ und dem FCB gab es elf Festnahmen durch die Polizei.
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
St. Gallen 1°C 1°C gewittrige Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Bern 2°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 3°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten