BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Deutschland - Italien 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)
Eishockey - WM: Italien gibt Eisgenossen neue Hoffnung
publiziert: Freitag, 4. Mai 2001 / 22:59 Uhr

Hannover - Die Eisgenossen liessen die Köpfe nach der 2:6-Schlappe gegen Kanada hängen. Wenige Stunden später konnten sie neue Hoffnung schöpfen. Denn die Deutschen verloren unerwartet gegen Italien. Damit ist die Viertelfinal-Qualifikation noch möglich. Aber dafür müssen Siege gegen Russland und Italien her.

Deutschlands WM-Euphorie ist durch die zweite Niederlage in Folge gedämpft worden. Auf das bedeutungslose 0:2 gegen Weissrussland folgte nun ein 1:3 gegen die Italiener, die mit einem Durschnittsalter von 29,5 Jahren das zweiterfahrenste WM-Team nach Lettland (30,0) stellen.

Die Deutschen scheiterten an ihren Schwächen in der Angriffsauslösung sowie im Überzahlspiel. Fast unüberwindbar blieben für Marco Sturm und dessen Teamkollegen auch der Italien- Keeper Mike Rosati, der vor zwei Jahren noch der zweite Torhüter bei den Washington Capitals war. Der Nürnberger DEL-Legionär Mario Chittaroni brachte Italien mit zwei Toren, darunter einem Powerplay- Treffer, binnen 25 Minuten mit 2:0 in Führung.

Ein Wechselfehler der Deutschen (49.) nutzte Lino De Toni zum vorentscheidenden 3:1 aus. Der bisherige deutsche WM-Held Mirko Lüdemann war diesmal mehr Sündenbock. Beim 0:1 leistete sich der Verteidiger den Fehlpass in der eigenen Zone, beim 0:2 sass er auf der Strafbank. Daffner (46.) konnte mit seinem zwischenzeitlichen 1:2 wenigstens 140 Minuten ohne deutschen Torerfolg beenden.

Deutschland - Italien 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)

Preussag-Arena, Hannover. -- 7821 Zuschauer. -- SR Dell (USA), Garofalo/Popovic (USA/Slk). -- Tore: 19. Chitarroni (Sacratini) 0:1. 25. Chitarroni (Sacratini, Bartolone/Ausschluss Lüdemann) 0:2. 46. Daffner (Sturm, Loth) 1:2. 49. Lino De Toni 1:3. -- Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Deutschland, 9mal 2 Minuten gegen Italien.

Deutschland: Müller; Lüdemann, Seidenberg; Smazal, Mayr; Molling, Renz; Goldmann; Benda, Marcel Goc, Rumrich; Kathan, Soccio, Sturm; Kreutzer, Abstreiter, Daffner; Greilinger, Hynes, Loth.
Italien: Rosati; De Angelis, Bartolone; Insam, Mansi; Strazzabosco, Helfer; Rucchin, Lorenzi; Zarrillo, Beattie, Iob; Busillo, Sacratini, Chitarroni; Lino De Toni, Chelodi, Ramoser; Felicetti, Manuel De Toni, Margoni.

Bemerkungen: Timeout Deutschland (60.). -- Powerplay Deutschland 0/6; Italien 1/4.

(ba/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen  
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 14°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten