Eiskunstlauf: Rücktritt der Eistanz-Geschwister Hugentobler
publiziert: Donnerstag, 14. Aug 2003 / 19:40 Uhr

Das Schweizer Eistanz-Geschwisterpaar Eliane und Daniel Hugentobler tritt aus gesundheitlichen Gründen vom Spitzensport zurück. Als Grund gaben die Zuger die Rückenprobleme von Daniel an, die ihn schon seit geraumer Zeit handicapieren.

Eliane und Daniel Hugentobler treten zurück.
Eliane und Daniel Hugentobler treten zurück.
Den letzten Wettkampf bestritten Hugentoblers im Februar 2002, als sie bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City den 14. Platz erreichten. Bereits einen Monat später fehlten die beiden an den WM in Nagano wegen einer hartnäckigen Virusinfektion, die sich Eliane (22) zugezogen hatte.

Im November 2002 musste das erfolgreichste Schweizer Eistanzpaar den Saisonstart verschieben, weil Daniel (24) durch dauernde Fehlbelastung an einem Verhebetrauma in der Wirbelsäule litt.

Zwar planten die Hugentoblers ihre inzwischen 14. Saison mit dem Fernziel "Olympia 2006 in Turin" und starteten bereits im Juli die Vorbereitung in Newark (USA) unter dem russischen Trainerduo Natalja Linitschuk/Gennadi Karponosow.

Doch Daniels weiterhin bestehenden Rückenprobleme liessen ein weiteres ernsthaftes Training nicht mehr zu. "Ich lag nach kurzer Zeit bereits wieder vier Tage im Bett und musste teilweise mit schmerzstillenden Medikamenten trainieren", schildert Daniel.

Beide wollen nun mindestens ein Jahr Abstand vom Eiskunstlauf nehmen und sich ihren Ausbildungen widmen. Ob sie als Trainer wieder aufs Eis zurückkehren, ist noch völlig offen. Obwohl Eliane auf Grund ihrer physischen Verfassung mit einem anderen Partner weiter Wettkämpfe bestreiten könnte, weist sie diese Option entschieden von sich: "Daniel und ich haben einen mündlichen Vertrag abgeschlossen. Wenn einer von uns aufhört, dann tut das der andere auch. Wir sind als Hugentobler/Hugentobler bekannt geworden, und so soll es auch bleiben."

Eliane und Daniel Hugentobler dominierten die Schweizer Eistanz-Szene in den letzten Jahren. Zwischen 1998 und 2002 wurden sie fünfmal in Folge Schweizer Meister. An den Heim-EM in Lausanne im Januar 2002 erreichten sie mit dem 9. Platz die erste Schweizer EM-Top-Ten-Klassierung seit 1963. Damals waren Marlyse Fornachon und Charly Pichard EM-Sechste geworden.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis gelegt. Grund sind die knappen Bundesfinanzen, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Auch für den Spitzensport liegen vorerst keine höheren Beiträge drin. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, Flocken
Bern 2°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern 2°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Schneeregenschauer
Genf 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten