BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Marina Anissina/Gwendal Peizerat auf Goldkurs
Eistanz-EM Guter 11. Zwischenrang für Geschwister Hugentobler
publiziert: Dienstag, 8. Feb 2000 / 19:28 Uhr

Wien - Das Schweizer Geschwisterpaar Eliane und Daniel Hugentobler liegen im Eistanzwettbewerb an der EM in Wien auf dem guten 11. Zwischenrang. Nach zwei Bronze- und drei Silbermedaillen befinden sich die französischen Eistänzer Marina Anissina/Gwendal Peizerat an den Europameisterschaften in Wien erstmals auf Goldkurs.

1 Meldung im Zusammenhang
Si. «In der Rangliste zwischen zwei russischen Paaren platziert, das war schon eine neue Situation», kommentierte Daniel Hugentobler das Klassement nach dem ersten Pflichttanz, der Yankee Polka. «Da ist etwas Druck aufgekommen», fügte er an, und dies musste die Ursache dafür gewesen sein, weshalb Trainer Hanspeter Müller im zweiten eine leichte Verkrampfung feststellte, weshalb auch sich die zwölftplazierten Russen im Argentinischen Tango davorschieben und in der Zwischenrangliste gleichziehen konnten. Kein Problem boten die Nackenbeschwerden von Daniel Hugentobler, der zu Beginn der Vorbereitungen in Wien auf dem kleineren Trainings-Eisfeld mit der Bande kollidiert war und sich verletzt hatte. «Der Chiropraktiker des ukrainischen Teams hat mich behandelt. Zudem nehme ich noch ein schmerzstillendes Medikament», sagte er.
«Wir sind jedoch sehr zufrieden. Die Auslosung der Yankee Polka ist uns entgegengekommen, auch wenn es ein schwieriger Tanz ist und wir ihn hier erstmals an einem internationalen Wettkampf gezeigt haben», erklärte Eliane Hugentobler. Zum ersten Mal an EM oder WM gab's für die Hugentoblers in einem Pflichttanz eine technische Bewertung über 5,0. Und dazu schufen sich die in Zug wohnhaften Frauenfelder eine Ausgangslage, wie sie beim 11. EM-Rang von Gerda Bühler/Mathis Bächi letztmals 1974 in Zagreb vorgekommen war. Mit dieser Einordnung hat sich das Duo gegenüber dem letztjährigen EM- Schlussrang um weitere vier Positionen gesteigert und kann sich immer mehr nach vorne orientieren.

Technisch hatten auch die besten Paare einige kleinere Unsauberkeiten. Sowohl bei den favorisierten Anissina/Peizerat wie auch bei Fusar-Poli/Margaglio lag die A-Note um bis zu drei Zehnteln unter dem Wert für die Präsentation. «Wir hatten zwei kleinere Fehler im ersten Tanz. Der zweite lief jedoch sehr gut», meinte Peizerat. Während die Favoriten im ersten Pflichttanz dennoch ein einstimmiges Verdikt erreichten, resultierte im zweiten nur noch ein knappes 4:3-Ergebnis.

(ba/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wien - Die Eiskunstlauf-EM in Wien steht für das Schweizer Team unter einem schlechten Stern. Nach Sarah Meier, die sich bei einem Sturtz verletzte, musste auch Patrick Meier forfait geben. Er kann wegen einer zerrung nicht starten. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die Polizei setzte Reizstoff ein und nahm elf Personen fest. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -4°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel -2°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
St. Gallen -5°C 0°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Bern -5°C 2°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern -3°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf -2°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten