El Kaida-Befehl im Internet?
publiziert: Montag, 11. Jul 2005 / 14:16 Uhr

Madrid - Das Terrornetzwerk El Kaida hat den Befehl zu den Anschlägen in London möglicherweise Ende Mai auf einer Internetseite gegeben.

Das Wrack des Busses nach den Bombenattentaten.
Das Wrack des Busses nach den Bombenattentaten.
9 Meldungen im Zusammenhang
Wie die spanische Zeitung El Mundo berichtete, wiesen die spanischen Geheimdienste ihre britischen Kollegen am Samstag auf eine Internetbotschaft vom 29. Mai hin, die auf Arabisch zu einem Attentat aufruft.

Wie ein nach den Londoner Anschlägen im Internet veröffentlichtes Bekennerschreiben sei es von der Europa-Division der Brigaden Abu Hafs el Masri unterzeichnet.

In dem Text heisst es: Das wahre Gesicht des ungläubigen Kreuzfahrers ist in Erscheinung getreten. Wir laden die Mudschahedin der Welt inständig ein, nach dem Krieg der Ungläubigen und den Schändungen des Koran mit dem erwarteten Angriff zu beginnen.

Die spanischen Dienste gehen laut El Mundo davon aus, dass die Formulierung erwarteter Angriff mit den Londoner Anschlägen in Verbindung steht. Dem britischen Geheimdienst MI5 sei am Samstag eine Kopie des Textes übermittelt worden.

Die Gruppe Brigaden Abu Hafs el Masri hatte sich schon zu den Attentaten in Madrid im März 2004 bekannt, bei denen 191 Menschen starben. Auch die Verantwortung für die Anschläge auf zwei Synagogen in Istanbul im November 2003 mit 25 Toten und auf den UNO-Sitz in Bagdad im August desselben Jahres hatte sie übernommen.

Ob die Brigaden tatsächlich im Namen des El-Kaida-Netzwerks von Osama bin Laden handeln, ist allerdings umstritten. Die Echtheit des Bekennerschreibens zu London konnte zunächst nicht überprüft werden. Seit den Anschlägen von Madrid sichtet der spanische Geheimdienst CNI laut El Mundo alle Erklärungen der Gruppe.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Um der Fahndung ... mehr lesen
Osama Bin Laden ist den Amerikanern inzwischen 25 Mio. Dollar wert.
Charles Clarke verlangt härtere Massnahmen gegen Terror in der EU.
Brüssel - Unter dem Eindruck der ... mehr lesen
London - Die Bombenanschläge von London sind wahrscheinlich von ... mehr lesen
Es wurden persönliche Dokumente der Attentäter am Tatort gefunden.
Terror in London.
London - Ungeachtet neuer ... mehr lesen
London - Scotland Yard hat nach den Anschlägen von London die erste Tote identifiziert. Es handelt sich um eine ... mehr lesen
Die Bomben wurden per Zeitzünder gezündet; es wird erwartet, dass die Attentäter noch am Leben sind.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bürgermeister Ken Livingstone ist mit vollem Herzen Londoner und gibt sich trotzig.
London/Brighton - Nach den ... mehr lesen
London - Die britische Polizei hofft, ... mehr lesen
Die Polizei sucht überall nach Hinweisen.
Die Polizei hatte das Geschehen stehts unter Kontrolle. (Bild: Archiv)
Birmingham - Die britische Polizei ... mehr lesen
London - Zwei Tage nach den ... mehr lesen
Bei Scotland Yard läuft eine der grössten Kriminaluntersuchungen in der britischen Geschichte.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Etschmayer Osama Bin Laden hat gewisse Talente. Eines davon ist, George W. Bush immer dann zu Hilfe zu kommen, wenn dieser es am nötigsten hat. Bereits 2001 war ... mehr lesen  
London - Im Zusammenhang mit den fehlgeschlagenen Bombenanschlägen vom 21. Juli in London hat die britische Polizei einen weiteren Verdächtigen offiziell angeklagt. Der 23-Jährige aus Tottenham muss am Freitag vor ... mehr lesen
Beim fehlgeschlagenen Bombenattentat hätten 3 U-Bahn-Züge und ein Bus getroffen werden sollen. (Archivbild)
Etschmayer Es ist an diesem Montag vier Jahre, zwei Monate und acht Tage her. Jener Tag wird möglicherweise als der Wichtigste dieses Jahrzehnts in die Geschicht ... mehr lesen  
Erkenntnisse, die unter Folter gewonnen wurden, nützen vor Gericht nichts.
London - In Grossbritannien können Geständnisse, die unter Folter zu Stande kamen, nicht gerichtlich verwertet werden. Das beschlossen die Law Lords als oberstes ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 20°C 33°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 19°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Genf 19°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Lugano 20°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten