Elektronische Steuererklärung im Trend
publiziert: Donnerstag, 20. Mai 2010 / 16:51 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 20. Mai 2010 / 17:14 Uhr
In der Schweiz erwartet man sich durch die Einführung der SuisseID einen zusätzlichen Impuls.
In der Schweiz erwartet man sich durch die Einführung der SuisseID einen zusätzlichen Impuls.

Berlin/Wien/Zürich - Der Trend zur elektronischen Steuererklärung ist ungebrochen. Während in Österreich bereits rund die Hälfte der rund 3,3 Mio. Arbeitnehmerveranlagungen im Internet durchgeführt werden, macht in Deutschland fast jeder vierte Arbeitnehmer von dieser Möglichkeit Gebrauch.

5 Meldungen im Zusammenhang
Laut neuesten Zahlen wurden 2009 in Deutschland 8,3 Mio. elektronische Einkommenssteuererklärungen (ELSTER) abgegeben, was einer moderaten Steigerung um 100'000 bzw. 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Österreich zählt seit jeher zu den Vorreitern bei E-Government. Die Popularität der elektronischen Steuerabgabe über finanzonline.at will man nun verstärkt nutzen, um mehr Leute an das Thema elektronische Identität heranzuführen.

Signatur im Handy

So lässt sich über das Portal seit neuestem auch die mobile Handysignatur freischalten. Damit können die klassischen Bürgerkartenfunktionen auch über das Mobiltelefon genutzt werden.

«Die Handy-Signatur bietet den Vorteil, dass der Nutzer im Gegensatz zu anderen Bürgerkarten-Varianten nicht auf ein Kartenlesegerät angewiesen ist. Auch die Installation von Zusatzsoftware entfällt», erklärt Bernhard Karning von der Plattform Digitales Österreich.

Aufgrund der einfachen Handhabung der mobilen Variante glaubt Karning, dass diese Lösung schon allein aus pragmatischen Gründen zukunftsweisend ist. Die Bürgerkarte in Kartenausprägung werde parallel aber weiter bestehen und auch verwendet werden, ist Karning überzeugt.

Schweiz zieht mit SuisseID nach

In der Schweiz erwartet man sich durch die Einführung der SuisseID mit Anfang Mai ebenfalls einen kräftigen zusätzlichen Impuls für die elektronische Steuererklärung.

Bereits jetzt bieten die Kantone die Möglichkeit an, die notwendigen Formulare elektronisch auszufüllen. Die Übermittlung der Steuererklärung erfolgte bislang aber ausschliesslich auf dem Postweg, da die Erklärung ausgedruckt und von Hand unterschrieben werden musste.

«Mit der SuisseID kann die Steuererklärung in Zukunft auch auf elektronischem Weg übermittelt werden. Ich rechne damit, dass die Kantone bis zum kommenden Jahr mehrheitlich eine SuisseID-fähige Lösung anbieten werden», freut sich Christian Weber vom Staatssekretariat für Wirtschaft SECO.

Im Gegensatz zu Österreich und Deutschland ist die Steuererklärung von allen Schweizer Bürgerinnen und Bürgern jedes Jahr verpflichtend abzugeben. St. Gallen gilt als erster Kanton, in dem der elektronische Zugriff auf das Steuerkonto mittels SuisseID bereits jetzt möglich ist.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Mittelmässige Noten für die Schweizer Behördendienstleistungen im Internet: ... mehr lesen 1
Das «Schweizer Portal von Bund, Kantonen und Gemeinden»: ch.ch.
Zürich/Wien - Bei der für 1. Mai ... mehr lesen
SuisseID: Schweiz hat noch weiten Weg vor sich.
Bern - Mit der SuisseID startet die Schweiz ab Mai 2010 endgültig in das digitale Zeitalter. Denn ab diesem Zeitpunkt können sich alle Personen in der Schweiz eine sichere elektronische Identität zulegen. mehr lesen  2
Steuererklärung auf Papier: Wie lange noch?
Bern - Die althergebrachten Steuerformulare werden je länger je mehr von der elektronischen Version verdrängt. In den meisten Kantonen kann die Steuererklärung am Computer ausgefüllt ... mehr lesen
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die richtigen User ansprechen.
Die richtigen User ansprechen.
Im Rahmen der Internet-Werbung gibt es einige Möglichkeiten, auf die zurückgegriffen werden kann. Dazu gehört auch das Angebot von AdWords. mehr lesen 
Die Schweiz war in Europa immer schon ein Vorreiter was die Nutzung von SEO Marketing für unternehmerische Zwecke betrifft. mehr lesen  
Wertvoller Erfahrungsschatz für europäische Unternehmen.
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten