Elf Monate Haft bedingt für Flavio Maspoli
publiziert: Mittwoch, 13. Nov 2002 / 18:15 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 13. Nov 2002 / 18:40 Uhr

Lugano - Lega-Nationalrat Flavio Maspoli ist in Lugano zu einer bedingten Haftstrafe von elf Monaten verurteilt worden. Die Bewährungsfrist beträgt zwei Jahre.

Der 52-jährige Politiker stand wegen Vermögens- und Konkursdelikten vor Gericht.
Der 52-jährige Politiker stand wegen Vermögens- und Konkursdelikten vor Gericht.
1 Meldung im Zusammenhang
Staatsanwalt Emanuele Stauffer warf ihm betrügerischen Konkurs, Misswirtschaft, wiederholte Unterlassung der Buchführung sowie Urkundenfälschung vor.

Er beantragte eine Freiheitsstrafe von 16 Monaten bedingt für den Lega-Nationalrat.

Maspoli gab während des Prozesses zu, ein miserabler Buchführer gewesen zu sein. Ich kann damit leben, wenn man mich als Dummkopf bezeichnet.

Aber ich bin kein Delinquent, sagte er.

Sein Anwalt schob die Schuld an den ruinösen Geschäften zum grossen Teil der Denner AG und deren verstorbenem Patron Karl Schweri in die Schuhe.

Maspoli habe Reue gezeigt und sich mittels Nachlassverfahren um das Abtragen seiner Schulden bemüht, erklärte er.

Maspolis finanzielle Probleme begannen 1993 mit der Gründung der Tageszeitung L´Altra Notizia.

Das Blatt ging 1995 Pleite und hinterliess Forderungen in der Höhe von knapp drei Millionen Franken.

Die Anklagepunkte des leichtsinnigen Konkurses und unterlassener Buchführung wurden jedoch wegen Verjährung fallengelassen.

Staatsanwalt Stauffer war der Meinung, dass Maspoli bei den später gegründeten Firmen Deag und Medeag leichtsinnig gehandelt hatte. Die beiden Firmen gingen 1999 respektive 2000 Konkurs und waren für Maspolis PR-Arbeit für den Detaillisten Denner bestimmt.

Insgesamt hatten sie Forderungen in der Höhe von über fünf Millionen Franken angehäuft.

Maspolo hat sich laut Staatsanwalt bloss auf mündliche Zusagen aus dem Hause Denner abgestützt.

So soll er aus Italien importierte Produkte zum halben Preis weiterverkauft haben, doch die versprochenen Folgebestellungen von Denner zum vollen Preis blieben aus.

Die Strafuntersuchung war ursprünglich auch auf die Denner AG ausgedehnt worden. Nach dem Tod von Patron Karl Schweri im Mai 2001 wurde sie jedoch eingestellt.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Minusio - Lega-Nationalrat Flavio Maspoli muss sein Haus in Minusio sofort ... mehr lesen
Flavio Maspoli.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten