Afghanistan
Elf Tote bei ISAF-Helikopter-Absturz
publiziert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 16:25 Uhr
Elf Tote bei Absturz von ISAF-Helikopter in Afghanistan.
Elf Tote bei Absturz von ISAF-Helikopter in Afghanistan.

Kabul - Beim Absturz eines ISAF-Helikopers in Afghanistan sind am Donnerstag elf Menschen getötet worden. Unter den Toten befinden sich sieben US-Soldaten, drei Angehörige der afghanischen Sicherheitskräfte sowie ein afghanischer Übersetzer.

Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Dies teilte die Internationale Schutztruppe (ISAF) mit. Die Absturzursache werde untersucht, hiess es. Die Taliban erklärten, sie hätten den Helikopter am Donnerstag abgeschossen.

Taliban-Sprecher Kari Jussif Ahmadi sagte, der Helikopter sei von einer Panzerfaust getroffen worden und in der Luft in Flammen aufgegangen. Niemand an Bord habe überlebt. Zu dem Abschuss kam es im Distrikt Schah Wali Kot in der Provinz Kandahar.

Der Sprecher der dortigen Provinzregierung, Dschawid Faisal, bestätigte, dass der Helikopter in Schah Wali Kot abstürzte. Faisal konnte aber keine Angaben zur Ursache machen. Ein ISAF-Sprecher sagte, es gebe noch keine verlässlichen Informationen dazu. Die ISAF teilte mit, es habe sich um einen Helikopter vom Typ UH-60 «Black Hawk» gehandelt. Die Taliban haben bereits häufiger Helikopter der ausländischen Truppen abgeschossen.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Motorfahrzeug- und Unfallschadenexpertisen, Werteinschatzungen
Technex GmbH
Hauptstrasse 34
2557 Studen
Erste-Hilfe-Lösungen für Unternehmen, Gastgeber, Institutionen und Private.
Ein Motorradlenker ist mit einem Sattelmotorfahrzeug zusammengestossen und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.
Ein Motorradlenker ist mit einem Sattelmotorfahrzeug ...
Verkehrsunfall  Mellikon AG - Ein 71-jähriger Motorradfahrer ist am Freitag in Mellikon AG mit einem Sattelmotorfahrzeug kollidiert und dabei schwer verletzt worden. Er musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden. 
Ölpest  Madrid - Nach dem Untergang eines russischen Fischkutters hat ausgelaufenes Öl mehrere Strände der Kanarischen Inseln verschmutzt. Am Donnerstag und Freitag seien 200 Kilogramm Öl entfernt worden, teilte die spanische Regierung mit.  
Ölleck nach Schiffsuntergang bedroht Umwelt vor Gran Canaria Madrid - Auslaufendes Öl bedroht nach dem Untergang eines russischen Fischkutters vor der ...
Das Leck ist aber noch nicht geschlossen.
Verkehrsunfall  Schwarzsee FR - Bei einem Selbstunfall in Schwarzsee FR ist am frühen Samstagmorgen ein Autolenker mit seinem Personenwagen in einem Bachbett gelandet. Der 28-jährige Lenker musste mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden.  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2959
    Die... Flüchtlinge mit einem Verteilungsschlüssel in allen EU-Ländern zu ... Do, 23.04.15 16:08
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2959
    Ganz einfach! Wieder sind Menschen gestorben, weil Politiker und Asylaktivisten in ... Do, 23.04.15 12:15
  • HeinrichFrei aus Zürich 372
    Ist Isolation in der Haft keine Folter? Der 20-jährige Carlos war seit sechs Monaten eingesperrt. Jetzt hat das ... Mi, 22.04.15 07:41
  • kubra aus Berlin 3227
    Schön, wieder mal von Ihnen gelesen zu haben. Gruss Mo, 20.04.15 21:51
  • Mashiach aus Basel 50
    Untersteurer weg von der Strasse! Nur übersteuernde Vehikeln sind sicher! Die Zulassung im Verkehr von ... So, 19.04.15 20:08
  • thomy aus Bern 4232
    Hallo Midas Liebe Grüsse aus Bern ! .... (;-) So, 19.04.15 11:43
  • Midas aus Dubai 3490
    Hallo Thomy Klar haben wir auch ausgeteilt. Aber sportlich : ) Es gibt hier ... So, 19.04.15 10:30
  • Midas aus Dubai 3490
    Und tschüss Wer schrieb denn dies: "Sie fühlen Sich ganz einfach unterlegen mit ... So, 19.04.15 10:27
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
St.Gallen 7°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 8°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Luzern 8°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 10°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Lugano 12°C 15°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten