Standing Ovations in Las Vegas
Emotionales Comeback von Céline Dion
publiziert: Mittwoch, 24. Feb 2016 / 09:48 Uhr
Céline Dion und ihr Ehemann René Angelil werden «für immer eins sein».
Céline Dion und ihr Ehemann René Angelil werden «für immer eins sein».

Sängerin Céline Dion (47) sprach liebevoll von ihrem verstorbenen Ehemann René Angelil, als sie ihre Konzertreihe in Las Vegas wieder aufnahm.

3 Meldungen im Zusammenhang
Gestern meisterte die Sängerin ('Power of Love') einen der schwersten Abende ihres Lebens: Sie gab ihr erstes Konzert nach dem Tod ihres geliebten Mannes René Angelil (†73) am 14. Januar.

Die ersten 20 Minuten der Show im Colosseum wurden im Live-Stream auf 'celinedion.com' übertragen und zeigten, wie emotional dieser Abend für die Musikerin war. Ihre Fans in Las Vegas versuchten sie nach Kräften zu unterstützen und gewährten ihr Standing Ovations und tosenden Applaus beim Betreten der Bühne.

Die Show begann mit einem Zitat von Céline Dion, das auf die Leinwand hinter ihr projiziert wurde: «Ich bin mir bewusst, dass meine Karriere auf eine bestimmte Art sein Meisterstück, sein Song, seine Symphony gewesen ist. Die Vorstellung, das unfertig zu hinterlassen, hätte ihn schmerzlich getroffen. Ich habe verstanden, dass, sollte er uns jemals verlassen, müsste ich ohne ihn für ihn weitermachen.»

Ihr erstes Lied

Das erste Lied, das Céline sang, war 'With One More Look At You/Watch Closely Now' aus dem US-Klassiker 'A Star Is Born' von 1976. «Ich habe diesen Song in meinem Schrank zu Hause geübt und dort klang er noch viel besser», sagte die Kanadierin nach ihrer Darbietung mit tränenerstickter Stimme - man spürte, wie schwer ihr das Singen fiel.

Die Witwe sprach an diesem Abend viel mit ihren Zuhörern, erzählte von René und der Liebe, die sie und ihn verbunden hatte. «Die Leute dachten immer, dass ich ihn [während meiner Konzerte] anschaute, aber das musste ich überhaupt nicht. Denn immer, wenn ich meine Augen schloss, spürte ich René auf der Bühne mit mir - egal, ob er im Publikum vor mir sass, auf dem Balkon, im Backstage-Bereich oder zu Hause mit den Kindern. Er war schon immer auf der Bühne mit mir, daran wird sich nichts ändern. [...] Wir waren eins. Und auch das hat sich nicht verändert - wir werden immer eins sein.»

Der Live-Stream endete, nachdem Céline Dion ihre Traumballade 'Because You Loved Me' gesungen hatte.

(bg/Cover Media)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Céline Dion veröffentlicht den ersten Song seit dem Tod ihres Ehemannes und Managers René Angélil: Das Lied, ... mehr lesen
Céline Dion teilt einen ihrer schwerste Momente mit der Welt.
Sängerin Céline Dion wird am 23. Februar zum ersten Mal seit dem Tod ihres Mannes wieder live singen. Ihre Fans weltweit können ... mehr lesen
Pop-Ikone Céline Dion fiel es sichtlich schwer, während der Tribute-Show für ihren verstorbenen Mann zu sprechen. Sie tat es ... mehr lesen
Céline Dion hat einmal mehr bewiesen, wie stark sie sein kann.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
DJ Shadow
piratenradio.ch Hip-Hop-Noir  Der 60'000-and-counting-Platten-Nerd schlechthin ist zurück! DJ Shadow präsentiert nach fünf Jahren sein sechstes Werk «The Mountain Will Fall». Ein erwartungsvolles Stück Musik für Hip-Hop-Fans, bestehend aus Synthesizer und Splitter-Beats. Ob das den Berg zu Fall bringt? mehr lesen  
piratenradio.ch Sludgedoommetal mit Popcorn und Lachgas  Melvins, die Urgesteine des Grungesludgestonerdoommetalrock, haben sich für ihr ungefähr ... mehr lesen  
piratenradio.ch Sensations-Jazz  Gerade mal 22 Jahre alt, aber bereits ein Meister der Instrumente: Jacob Collier ist die Musiksensation der Generation Youtube. Mit seinen Arrangements begeistert er nicht nur das Volk, sondern auch die ganz Grossen - ein Versprechen für die Zukunft? mehr lesen  
piratenradio.ch Retrobluesdreck  5 Jahre hat's gedauert bis zum neuen Album und die dreckigen Gitarreneskapaden gingen dabei ein wenig verloren. Beides hat einen guten Grund. «Ash & Ice» war keine leichte Geburt, doch Qualitätsbands kochen lecker mit allen Zutaten die sie vorfinden. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 17°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten