«Endeavour» bei Dunkelheit in Cape Canaveral gelandet
publiziert: Donnerstag, 27. Mrz 2008 / 07:26 Uhr

Washington - Nach 15 Tagen im All ist die US-Raumfähre «Endeavour» wieder auf der Erde. Der Shuttle mit sieben Astronauten an Bord landete mit eineinhalbstündiger Verspätung bei völliger Dunkelheit auf dem US-Weltraumbahnhof Cape Canaveral im Bundesstaat Florida.

Am Leitwerk waren die Abgasflammen erkennbar.
Am Leitwerk waren die Abgasflammen erkennbar.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die US-Weltraumbehörde NASA sprach von einer reibungslosen Landung und «exzellenten Mission» im Weltall. Durch die Dunkelheit waren die Abgasflammen am Leitwerk besonders gut zu sehen und sorgten für ein seltenes Schauspiel. «Die Flammen sind völlig normal. Bei Tageslicht sind sie nicht sichtbar», sagte eine NASA-Sprecherin.

Mit an Bord der Shuttle war auch der Franzose Leopold Eyharts, der über einen Monat lang in der Internationalen Raumstation ISS lebte und dort in dem neuen europäische Weltraumlabor «Columbus» arbeitete. Der nächste Shuttlestart ist für den 25. Mai vorgesehen.

Weltraumlabor installiert

Die «Endeavour»-Astronauten hatten während ihrer Mission umfangreiche Arbeiten geleistet: So installierten sie Teile des japanischen Weltraumlabors «Kibo» an der ISS. Ausserdem montierten sie eine in Kanada gebaute «Roboterhand». Insgesamt absolvierten die Astronauten fünf Ausseneinsätze.

In dem Labor «Kibo» sollen in den kommenden Jahren rund 100 Experimente durchgeführt werden, unter anderem zur Entwicklung von Medikamenten. Ende Mai soll die Raumfähre «Discovery» starten und weitere Bauteile für das Labor zur Internationalen Raumstation bringen.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Zwei Astronauten der US-Raumfähre «Endeavour» haben bei einem Ausseneinsatz zwei Arme an einen Roboterkran der internationalen Raumstation ISS montiert. Der Anbau der knapp dreieinhalb Meter langen Arme dauerte etwas über sieben Stunden. mehr lesen 
Die Astronauten bei der Installation des Weltraumlabors «Kibo».
Washington - Die Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS haben zum ersten Mal den neu installierten Lagerraum des künftigen japanischen Weltraumlabors Kibo betreten. mehr lesen
Washington - Nach zweitägigem Flug ... mehr lesen
Die Rückkehr der «Endeavour» ist für den 26. März vorgesehen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ... mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser ... mehr lesen  
Der Sonnenfleck entspricht einem Durchmesser der doppelt so gross ist wie die Erde.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten