Endlich Einzel-Gold für Kombinierer Manninen
publiziert: Freitag, 23. Feb 2007 / 12:25 Uhr

Die Geduld hat sich gelohnt: Hannu Manninen hat in Sapporo endlich Einzel-Gold in der Nordischen Kombination gewonnen. Bester Schweizer im WM-Sprint war Ronny Heer als 18.

Der Finne Hannu Manninen macht das Rennen.
Der Finne Hannu Manninen macht das Rennen.
1 Meldung im Zusammenhang
Das Schweizer Quartett fand komplett unter den ersten 30 Unterschlupf. Andreas Hurschler wurde 23., Seppi Hurschler 28., Ivan Rieder 30. Das Abschneiden entsprach aber in keiner Weise den Erwartungen. Die Chancen, den angestrebten Top-Ten-Platz zu erreichen, wurden schon im Springen vergeben.

Bei extrem wechselhaften Bedingungen hatten die Schweizer kein Glück. Andreas Hurschler, Seppi Hurschler und Rieder beklagten sich über die als Folge des Schneefalls langsame Anlaufspur, räumten aber auch technische Fehler ein. Einzig Heer durfte mit seinem Sprung zufrieden sein. Dass er sich nicht weiter vorne als an 21. Stelle einreihen konnte, lag daran, dass der Schneefall nach seinem Sprung aussetzte und die Spur schneller wurde.

In die Pole-Position hatte sich Björn Kircheisen manövriert. Der Deutsche brach in der Schlussphase des 7,5-km-Langlaufs aber ein und musste Hannu Manninen und Magnus Moan vorbeiziehen lassen. Der Finne entschied dann den Sprint im leeren Sapporo Dome mit 0,3 Sekunden Vorsprung für sich.

Manninen ist mit 45 Weltcupsiegen einsamer Rekordhalter. An Grossanlässen lief er einer Einzel-Medaille aber zehn Jahre lang hinterher. Immer wieder spielten dem Team-Olympiasieger von 2002 die Nerven einen Streich. Nun schlug endlich Manninens grosse Stunde.

Schlussklassement:
Sapporo. WM. Nordische Kombination. Sprint. 1. Hannu Manninen (Fi) 17:40,2. 2. Magnus Moan (No) 0,3 Sekunden zurück. 3. Björn Kircheisen (De) 29,5. Ferner: 18. Ronny Heer (Sz) 2:09,9. 23. Andreas Hurschler (Sz) 2:45,2. 28. Seppi Hurschler (Sz) 3:09,8. 30. Ivan Rieder (Sz) 3:44,8.

Resultate:
Sapporo (Jap). WM. Nordische Kombination. Sprint (1 Sprung von der Grossschanze/7,5-km-Langlauf): 1. Hannu Manninen (Fi) 17:40,2. 2. Magnus Moan (No) 0,3 Sekunden zurück. 3. Björn Kircheisen (De) 29,5. 4. Anssi Koivuranta (Fi) 35,2. 5. Felix Gottwald (Ö) 52,1. 6. Petter Tande (No) 57,9. 7. Jason Lamy Chappuis (Fr) 58,2. 8. Ronny Ackermann (De) 58,6. 9. David Kreiner (Ö) 1:17,9. 10. Maxime Laheurte (Fr) 1:18,5.

11. Tino Edelmann (De) 1:30,3. 12. Mario Stecher (Ö) 1:44,9. 13. Bill Demong (USA) 1:45,9. 14. Jouni Kaitainen (Fi) 1:57,5. 15. Espen Rian (No) 2:01,4. 16. Christoph Bieler (Ö) 2:04,0. Ferner: 18. Ronny Heer (Sz) 2:09,9. 23. Andreas Hurschler (Sz) 2:45,2. 28. Seppi Hurschler (Sz) 3:09,8. 30. Ivan Rieder (Sz) 3:44,8. -- 41 klassiert.

Stand nach dem Springen: 1. Kircheisen 130,8 (134 m). 2. Koivuranta 126,7 (131), 0:16 Rückstand für den 7,5-km-Langlauf. 3. Laheurte 123,9 (129,5), 0:28. 4. Kreiner 121,1 (125,5), 0:39. 5. Lamy Chappuis, Ackermann und Tande, je 119,1 (125,5), 0:47. 8. Moan 119,0 (125), 0:47. 9. Manninen 118,5 (125), 0:49. 10. Gottwald 117,7 (126), 0:52. Ferner: 21. Heer 100,8 (111,5), 2:00. 28. Andreas Hurschler 88,8 (104), 2:48. 32. Seppi Hurschler 86,1 (103), 2:59. 36. Rieder 81,3 (99), 3:18.

Die besten Laufzeiten: 1. Manninen 16:51,2. 2. Moan 2,3 Sekunden zurück. 3. Demong 40,9. 4. Sebastian Haseney (De) 41,8. 5. Martin Skopek (Tsch) 45,2. 6. Andreas Hurschler 46,2. 7. Gottwald 49,1. Ferner: 12. Heer 58,9. 13. Seppi Hurschler 59,8. 20. Rieder 1:15,8. 24. Kircheisen 1:18,5.

(dl/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ski nordisch - Im Teamsprint der ... mehr lesen
Ihm sei der Atem ausgegangen, meinte Christoph Eigenmann. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Basel 0°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Bern -3°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf -3°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 6°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten