Endlich hat's für Pereiro geklappt
publiziert: Dienstag, 19. Jul 2005 / 18:00 Uhr / aktualisiert: Freitag, 22. Jul 2005 / 17:28 Uhr

In der 16. Etappe der Tour de France wurde Oscar Pereiro für seine Anstrengungen endlich belohnt: In Pau gewann der Spanier vor Landsmann Xabier Zandio und sorgte für den ersten Etappensieg für den Schweizer Rennstall Phonak.

Oacar Pereiro konnte auch im Endspurt die Oberhand behalten.
Oacar Pereiro konnte auch im Endspurt die Oberhand behalten.
6 Meldungen im Zusammenhang
Nach der letzten Etappe in der Pyrenäen führt Lance Armstrong das Gesamtklassement unverändert 2:46 Minuten vor dem Italiener Ivan Basso an. Dritter ist Michael Rasmussen (Dä), auf Platz 4 folgt Jan Ullrich.

In zahlreichen Fluchtgruppen war Pereiro während der 92. Tour de France schon vertreten gewesen.

Spitzengruppe machte Sieg unter sich aus

Am Sonntag musste er sich mit dem 2. Platz zufrieden geben, aber am Dienstag klappte es endlich: Pereiro gehörte einer vierköpfigen Vorhut an, die den Sieg unter sich ausmachte.

Pereiro lag im Endspurt zunächst klar voraus, als die Ziellinie immer näher rückte, kam Zandio jedoch noch bedrohlich auf. Aber Pereiro behielt die Oberhand.

Pereiro verbuchte in Pau den grössten Erfolg seiner Karriere. Dieses Jahr hatte er schon den Prolog zur Tour de Romandie für sich entschieden.

Vor zwei Jahren holte er in Silvaplana den Sieg in der Königsetappe der Tour de Suisse.

Resultate:
Tour de France. 16. Etappe, Mourenx - Pau (180,5 km): 1. Oscar Pereiro (Sp/Phonak) 4:38:40 (38,864 km/h), 20 Sekunden Bonifikation. 2. Xabier Zandio (Sp), 12 Sek. Bon. 3. Eddy Mazzoleni (It), 8 Sek. Bon. 4. Cadel Evans (Au), alle gleiche Zeit. 5. Philippe Gilbert (Be) 2:25 zurück. 6. Anthony Geslin (Fr). 7. Jörg Ludewig (De). 8. Juan Antonio Flecha (Sp). 9. Ludovic Turpin (Fr). 10. Cédric Vasseur (Fr).

11. Marcos Serrano (Sp), alle gleiche Zeit. 12. Jérôme Pineau (Fr) 2:32. 13. Franco Pellizotti (It) 3:24. 14. Laurent Brochard (Fr). 15. Pierrick Fedrigo (Fr). 16. Sylvain Chavanel (Fr). 17. Fabian Wegmann (De). 18. Lorenzo Bernucci (It). 19. Salvatore Commesso (It). 20. Maxim Iglinski (Kas).

Ferner: 36. Lance Armstrong (USA). 37. Michael Rasmussen (Dä). 38. Ivan Basso (It). 44. Floyd Landis (USA), alle gleiche Zeit. 71. David Loosli 10:05. 91. Beat Zberg 20:16. 92. Fabian Cancellara, gleiche Zeit. 133. Michael Albasini 21:33. 139. Rubens Bertogliati, gleiche Zeit. -- 156 Fahrer gestartet, 156 klassiert. -- Nicht gestartet: Magnus Bäckstedt (Sd), Gianluca Bortolami (It).

Gesamtklassement: 1. Armstrong 66:52:03. 2. Basso 2:46. 3. Rasmussen 3:09. 4. Ullrich 5:58. 5. Francisco Mancebo (Sp) 6:31. 6. Leipheimer 7:35. 7. Evans 9:29. 8. Landis 9:33. 9. Alexander Winokurow (Kas) 9:38. 10. Moreau 11:47.

11. Andreas Klöden 12:01. 12. Mazzoleni 14:24. 13. Popowitsch 14:27. 14. Haimar Zubeldia (Sp) 15:26. 15. Pereiro 15:40. 16. Jörg Jaksche (De) 18:16. 17. Julich 19:03. 18. Hincapie 19:35. 19. Andrej Kaschetschkin (Kas) 20:35. 20. Leonardo Piepoli (It) 25:48.

Ferner: 40. Moos 1:14:45. 89. Zberg 2:24:16. 90. Bertogliati 2:27:24. 93. Loosli 2:30:18. 127. 3:15:34. 146. Albasini 3:29:14.

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dem Phonak-Team blieb ein zweiter ... mehr lesen
Etappensieger Guiseppe Guerini.
Alexander Winokurow weiss noch nicht zu welchem Team er wechselt.
Alexander Winokurow (31) verlässt ... mehr lesen
Lance Armstrong behauptete sich ... mehr lesen
Lance Armstrong bleibt das Mass aller Dinge an der Tour.
Armstrong strebt unaufhaltsam zum siebenten Tour-de-France-Gesamtsieg in Serie.
Der Amerikaner Lance Armstrong ... mehr lesen
Die 13. Etappe der Tour de France ... mehr lesen
Robbie McEwen verbuchte seinen 3. Sieg. Bild:Archiv
Weitere Artikel im Zusammenhang
Moncoutié platzierte den entscheidenden Vorstoss 37 km vor dem Ziel. (Bild: Archiv)
David Moncoutié schaffte in der 12. ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der «Fahrplan» der diesjährigen Tour de France.
Der «Fahrplan» der diesjährigen Tour de France.
Festlicher Charakter soll dennoch nicht gestört werden  Die Tour de France wird in diesem Sommer erstmals von Spezialkräften der französischen Gendarmerie bewacht. mehr lesen 
Ein Dutzend Fahrer betroffen  Bei der Tour de France 2015 sollen rund ein Dutzend Fahrer teilweise mit verstecktem Motor gefahren sein. mehr lesen  
Volksfest in Bern  Bern - Wenn am 18. Juli der Tour-de-France-Tross nach Bern kommt, wollen sich Stadt und Kanton Bern im besten Licht präsentieren. Deshalb planen sie nun auch ein zweitägiges Volksfest als Rahmenprogramm. mehr lesen  
Radsport-Grossereignis  Düsseldorf ist 2017 Startort der Tour de France. Die Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen erhält vom Veranstalter ASO den Zuschlag für das ... mehr lesen  
Die Tour de France 2017 startet in Düsseldorf.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Basel 10°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Bern 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 17°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten