England bereitet sich auf weitere Regenfälle vor
publiziert: Samstag, 28. Jul 2007 / 23:13 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 29. Jul 2007 / 12:01 Uhr

London - Die Menschen in den englischen Flutgebieten haben sich auf weitere heftige Regenfälle und neue Überschwemmungen vorbereitet. Meteorologen sagten für die Nacht auf Sonntag stundenlangen starken Regen voraus.

15'000 Häuser seien durch die Wassermassen beschädigt worden, berichtete die BBC.
15'000 Häuser seien durch die Wassermassen beschädigt worden, berichtete die BBC.
5 Meldungen im Zusammenhang
Es könnte zu weiteren Überschwemmungen kommen. Die Menschen müssten wachsam sein, da Gewässer schnell ansteigen könnten, warnte die Umweltbehörde. Die Polizei rief die Bevölkerung in der Grafschaft Gloucestershire dazu auf, zu Hause zu bleiben, da Strassensperren möglich seien.

Südwest- und Zentralengland hatte vor einer Woche die schlimmste Flut seit 60 Jahren getroffen. 15'000 Häuser seien durch die Wassermassen beschädigt worden, berichtete die BBC unter Berufung auf Versicherer. Der Gesamtschaden könne bis zu fünf Milliarden Pfund (12,3 Mrd. Franken) betragen.

Eine dritte Toter wurde zudem gefunden. Der 19-Jährige wurde seit einer Woche vermisst, die Leiche wurde in einem überschwemmten Feld geborgen, wie die Polizei mitteilte.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Neue starke Regenfälle haben im Südwesten Englands in der Nacht ... mehr lesen
Hochwasser in den Grafschaften Devon und Somerset, im Südwesten von England.
Die Polizei warnt vor unnötigen Fahrten mit dem Auto.
London - Erleichterung in den englischen Hochwassergebieten: Trotz weiterer Regenfälle sind neue Überschwemmungen ausgeblieben. mehr lesen
London - Die Überschwemmungen in England haben zwei Menschen das Leben gekostet. Damit stieg die Zahl der Todesopfer auf acht. In den Katastrophengebieten machte sich unterdessen die Angst vor Magen- Darm-Infekten breit. mehr lesen 
Die Lage sei «kritisch».
London - In einigen Hochwasserregionen im Westen und Süden Englands gibt es wieder Strom. Die Einsatzkräfte arbeiteten die ganze Nacht und konnten 48'000 Haushalte wieder mit ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr ... mehr lesen
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
BOULEVARD: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 4°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Basel 6°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
St. Gallen 3°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Bern 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen freundlich
Luzern 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen freundlich
Genf -1°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 2°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten