Enthüllungen über McCains Vizekandidatin
publiziert: Dienstag, 2. Sep 2008 / 17:45 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 3. Sep 2008 / 00:08 Uhr

St. Paul - Der US-Präsidentschaftkandidat John McCain gerät wegen seiner Vizekandidatin unter Druck. Enthüllungen über Sarah Palin dominierten die Schlagzeilen über den Nominierungsparteitag der Republikaner.

Palin gilt als Vertreterin tradioneller Familienwerte.
Palin gilt als Vertreterin tradioneller Familienwerte.
10 Meldungen im Zusammenhang
Dass sich die politische Diskussion derzeit vor allem auf die Gouverneurin aus Alaska konzentriert, hat einerseit mit einer schriftlichen Erklärung Palins und ihres Ehemannes Todd zu tun. Die beiden verkündeten, ihre 17-jährige ledige Tochter Bristol sei schwanger. Bristol werde den Vater des Kindes heiraten und mit ihm gemeinsam das Kind aufziehen, teilten die Eltern mit. «Wir sind stolz auf Bristols Entscheidung, das Baby auszutragen.»

Palin hat sich als Vertreterin traditioneller Familienwerte einen Namen gemacht und geniesst grosses Ansehen gerade an der religiös-konservativen Basis der Partei. So lehnt sie etwa Sexualaufklärung an Schulen ab und befürwortet stattdessen Programme, die sexuelle Enthaltsamkeit von Teenagern fördern sollen.

Entlassung aus persönlichen Gründen?

Zudem kochten die Medien im ganzen Land eine Geschichte hoch, die Palin in ihrer Heimat seit längerem verfolgt. Die Gouverneurin soll dort einen Polizeichef gefeuert haben, weil dieser sich geweigert habe, Palins Ex-Schwager zu entlassen.

Letzterer stand damals in einem bitteren Sorgerechtsstreit mit ihrer Schwester. Palins Büro bestätigte, dass die Gouverneurin einen Anwalt engagiert habe, der sie bei einer Untersuchung wegen Amtsmissbrauch vertreten soll.

Loslösung von Alaska gefordert

Ausserdem berichteten Medien, dass Palin in den 90er Jahren Mitglied der Unabhängigkeitspartei gewesen sei, die ein Referendum über Alaskas Loslösung von den USA forderte. Wahlkampf-Berater McCains sprachen von einer Schmierenkampagne gegen die Gouverneurin.

In Frage gestellt wurde jedoch nicht nur Palins Image, sondern auch McCains Urteilsvermögen. Die «New York Times» berichtete, es gebe Hinweise, dass Palins persönlicher Hintergrund nur in aller Eile überprüft wurde, bevor McCain sie am vergangenen Freitag als seinen Vize vorstellte.

McCain zufrieden

Der republikanische Präsidentschaftskandidat John McCain hatte die Gouverneurin am Freitag als seine Kandidatin für das Amt des US-Vizepräsidenten vorgestellt.

McCain sagte, er sei mit dem Ergebnis seines Auswahlverfahrens sehr zufrieden. Auch Mitt Romney, der selbst zweitweise als Anwerber für das Vize-Amt galt, stellte sich hinter Palin.

(ht/news.ch mit Agenturen)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Unbekannte Hacker ... mehr lesen
Gouverneure sollten ihre Amtskorrespondenz über offizielle E-Mail-Adressen abwickeln.
Politischer Spagat mit 72 Jahren: Konservative Politik, aber Abgrenzung von George W. Bush; Neubeginn und Wandel, obwohl Politikveteran.
St. Paul - Als John McCain seine ... mehr lesen
St. Paul - Zum Abschluss des ... mehr lesen
John McCain versuchte sich in seiner Rede von George W. Bush abzugrenzen.
Sarah Palin als «Cowergirl» der Zeitschrift «Alaska».
CNN-News Die Bewohner Alaskas brüsten sich ... mehr lesen
Etschmayer Die Auswahl seines «Running Mate» überraschte alle. Als John McCain die alaskische Gouverneurin Sarah Palin als die Vizepräsidentin seiner Wahl vorste ... mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
St. Paul - Die US-Republikaner haben an ihrem Parteitag den 72-jährigen Senator ... mehr lesen
McCain erhielt mehr als die nötigen 1191 Delegiertenstimmen.
Das Programm stand unter dem Motto «Dienst (an unserem Land)».
St. Paul - Nach einem gedämpften Auftakt wegen des Hurrikans «Gustav» kommt der Wahlparteitag der US-Republikaner langsam in Schwung. Präsident George W. Bush würdigte den ... mehr lesen
St. Paul - Unter dem Eindruck des Hurrikans «Gustav» an der Golfküste haben ... mehr lesen
Cindy McCain und Laura Bush riefen zu Spenden auf.
Die Nominierung von Sarah Palin lässt die Kassen bei den Republikanern klingeln.
St. Louis - Die Nominierung von Sarah ... mehr lesen 6
Washington/Denver - Zwei Monate ... mehr lesen
John McCain zieht mit der jungen Gouverneurin von Alaska, Sarah Palin, in das Rennen um das Weisse Haus.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Usher hatte Hunger und griff zum Präsidentschaftskandidatenschokoriegel.
Usher hatte Hunger und griff zum ...
New York - Wer würde sich trauen Barack Obama einen Schokoriegel zu klauen? Usher! mehr lesen 2
Etschmayer Die Reaktionen auf die Amtseinführung von Barack Obama in Europa sind positiv und voller Hoffnung. Dies vor allem, weil George W. Bush weg ist und end ... mehr lesen   1
CNN-News Washington - Wir können es immer noch nicht glauben, langsam gewöhnen wir uns aber an den Gedanken, dass es einen afroamerikanischen US-Präsidenten ... mehr lesen  
Der 44. US-Präsident Barack Obama.
Washington - Vor Millionen begeisterten Menschen in Washington und Milliarden TV-Zuschauern rund um den Globus hat Barack Obama seinen Amtseid als 44. Präsident der USA abgelegt. 150 Jahre nach dem Ende der Sklaverei zieht erstmals ein schwarzer Präsident ins Weisse Haus ein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
St. Gallen -2°C 1°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -2°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf -5°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten