Zwei Millionen E-Mails
Enthüllungen zu Syrien - Wikileaks meldet sich zurück
publiziert: Donnerstag, 5. Jul 2012 / 15:57 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 5. Jul 2012 / 16:49 Uhr
Was geht in Syrien hinter den Kulissen vor sich?
Was geht in Syrien hinter den Kulissen vor sich?

London - Die Enthüllungsplattform Wikileaks von Julian Assange veröffentlicht zwei Millionen E-Mails über die Machthaber in Syrien. Das kündigte Wikileaks am Donnerstag in London an. Es gehe um E-Mails von Politikern, Ministerien, nachgeordneten Behörden und Unternehmen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Korrespondenzen stammten aus den Jahren 2006 bis 2012. Wikileaks arbeite bei der Veröffentlichung mit internationalen Medienorganisationen zusammen, wie Wikileaks-Sprecherin Sarah Harrison bei einer Medienkonferenz in London sagte.

Die E-Mails seien «verfänglich für Syrien, aber ebenso verfänglich für die Oppositionellen ausserhalb Syriens», erklärte Wikileaks-Mitbegründer Julian Assange. Das Material sei nicht so sehr für Schuldzuweisungen geeignet, sondern dafür, den Konflikt zu verstehen. Genauere Angaben zum Inhalt der E-Mails machten der 41-Jährige und Sprecherin Harrison nicht.

Politisches Asyl beantragt

Mitte März hatte die britische Zeitung «The Guardian» E-Mails veröffentlicht, die von den privaten Accounts des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad und dessen Frau Asma stammen sollten.

Die E-Mails zeigen demnach, dass sich die syrische Regierung bei der Niederschlagung der seit mehr als einem Jahr andauernden Proteste im Land offenbar mehrfach vom Iran beraten liess. Weitere Mails belegten demnach den ausschweifenden Lebensstil des Präsidentenpaars.

Assange hält sich derzeit in der ecuadorianischen Botschaft in London auf, wo er politisches Asyl beantragte. Er soll von Grossbritannien an Schweden ausgeliefert werden, wo ihm Sexualdelikte zur Last gelegt werden.

Assange fürchtet aber, letztlich an die USA ausgeliefert und dort wegen brisanter Enthüllungen durch sein Internetportal Wikileaks verfolgt zu werden.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) hat wegen des diplomatischen Streits zwischen Grossbritannien ... mehr lesen
Ecuador hat Julian Assange Asyl gewährt. (Archivbild)
Berlin - Ein Jahr nach Beginn des Aufstandes in Syrien nimmt die Gewalt weiter zu. Am Donnerstagmorgen wurden aus drei ... mehr lesen
In Damaskus kam es erneut zu Gefechten.
Der russische UNO-Botschafter Witali Tschurkin ist in Gesprächen über eine mögliche Waffenruhe.
Der russische UNO-Botschafter Witali Tschurkin ist in Gesprächen über eine ...
Mögliche Feuerpause ab dem 1. März  New York - Zwischen Russland und den USA gibt es nach Angaben des russischen UNO-Botschafters Gespräche über eine mögliche Waffenruhe in Syrien. Ein Insider berichtet von einem russischen Vorschlag für eine Feuerpause ab dem 1. März. Dieser stösst aber in den USA auf Skepsis. 
Tat in Flüchtlingslager  Maiduguri - Bei einem Anschlag in einem Flüchtlingscamp in Nigeria sind Dutzende Menschen getötet worden. Der doppelte ...  
Zahl der Opfer der Selbstmordanschläge in Nigeria steigt auf 65 Lagos - Beim Selbstmordanschlag zweier Mädchen in einem Flüchtlingslager im Norden Nigerias sind nach neuen ...
Tausende vor Boko Haram geflohene Nigerianer kehren heim Kano - Tausende Nigerianer, die vor der radikalen ...
Die Zahl der Toten und Verletzen ist höher als bisher angenommen.
Studie deckt auf  London/Genf - Im seit rund fünf Jahren tobenden syrischen Bürgerkrieg sind einer Studie zufolge ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    Man... kann nur hoffen, dass nicht auch noch der Libanon und Jordanien zum ... heute 17:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    Geht... der Flüchtlingszustrom so weiter, steht ganz Europa bald vor dem ... gestern 10:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    Frankreichs... Bevölkerung ist durch Einwanderung, speziell in den 50er und 60er ... gestern 09:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    Wahlen H. Clinton hat bisher immer darauf gesetzt, nach der Prämisse "Geht es ... Di, 09.02.16 13:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    Die... NGOs können auch mit diesem Gesetzt weiterhin Unwahrheiten über Israel ... Di, 09.02.16 13:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    Weder... Russland noch der Westen ist aus moralischen Gründen in Syrien ... Mo, 08.02.16 16:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    Die... Aufnahme syrischer Flüchtlinge, solange dies Menschen sind die vom ... Mo, 08.02.16 13:54
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3722
    Aus... den Verlautbarungen aus GR kann man bereits heraushören, was zu ... Mo, 08.02.16 10:48
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -2°C -0°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Basel -2°C 1°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 3°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern -2°C 4°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern -1°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf -1°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 2°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten