Veto eingelegt
Entlassung von Oscar Pistorius in den Hausarrest geplatzt
publiziert: Freitag, 21. Aug 2015 / 17:31 Uhr
Ob die Anwälte von Pistorius Rechtsmittel gegen die Ministerentscheidung einlegen ist noch unklar.
Ob die Anwälte von Pistorius Rechtsmittel gegen die Ministerentscheidung einlegen ist noch unklar.

Johannesburg - Der frühere Sprintstar Oscar Pistorius muss weiter hinter Gittern sitzen. Seine geplante Entlassung in den Hausarrest am Freitag fand nicht statt, nachdem der südafrikanische Justizminister Michael Masutha am Mittwoch überraschend sein Veto eingelegt hatte.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die von ihm angeordnete Überprüfung des Falls könnte sich bis zu vier Monate hinziehen. Es blieb weiter unklar, ob Pistorius' Anwälte Rechtsmittel gegen die Ministerentscheidung einlegen würden.

Der unterschenkelamputierte frühere Paralympics-Star wird daher zunächst weiter im Gefängnis Kgosi Mampuru II in Pretoria bleiben. Wegen seiner Behinderung ist der 28-Jährige jedoch nicht in einer der überfüllten Gemeinschaftszellen untergebracht, sondern in einer Spitalzelle.

Pistorius war im vergangenen Oktober wegen tödlicher Schüsse auf seine Freundin, das südafrikanische Model Reeva Steenkamp, zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Nach südafrikanischem Recht kann eine Strafe nach Ableisten von einem Sechstel der Haftzeit in Hausarrest umgewandelt werden. Die Staatsanwaltschaft hat Berufung eingelegt und will Pistorius zu einer höheren Haftstrafe verurteilt sehen.

(jbo/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Johannesburg - Der wegen der Tötung seiner Freundin verurteilte südafrikanische ... mehr lesen
Oscar Pistorius.
Ein Berufungsverfahren gegen Pistorius soll im November beginnen.
Johannesburg - Der wegen der ... mehr lesen
Experten vermuten, dass Oscar Pistorius eine längere Haftstrafe bekommen wird.
Johannesburg - Zwei Tage vor der geplanten Haftentlassung von Oscar Pistorius auf Bewährung hat das Justizministerium die Entscheidung vorläufig ausgesetzt. Damit muss der ... mehr lesen
Pretoria - Im Fall des wegen fahrlässiger Tötung verurteilten südafrikanischen Sprintstars Oscar Pistorius hat die Staatsanwaltschaft offiziell Berufung eingelegt. Die Dokumente wurden am Montag beim Obersten Berufungsgericht eingereicht. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Das Berufungsverfahren gegen den ... mehr lesen
Oscar Pistorius muss sich vor Gericht verantworten.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 5°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 2°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten