Entschuldigung: Ringier zahlt Thomas Borer Schadenersatz
publiziert: Sonntag, 14. Jul 2002 / 23:18 Uhr / aktualisiert: Montag, 15. Jul 2002 / 07:52 Uhr

Zürich - Verleger Michael Ringier hat mit Ex-Botschafter Thomas Borer und dessen Frau eine Einigung erzielt und sich entschuldigt. Ringier verpflichtete sich, für finanziellen Schaden aufzukommen, der durch die Berichterstattung im SonntagsBlick und Blick entstanden ist.
Über die Links erhalten Sie einen Überblick über die Affäre. Ringiers Entschuldigung finden Sie ebenfalls direkt per Links.

8 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Der Fluch der bösen Tat..
Kommentar des ehemaligen Blick-Redaktors Beat Alder
www.netzpress.ch/meldung.cfm?nummer=10268

SonntagsBlick
Die Entschuldigung des Michael Ringier.
www.sonntagsblick.ch/PB2G/PB2GA/pb2ga.htm?snr=33507

Der «SonntagsBlick» erschien mit der Titel-Schlagzeile «Entschuldigung!» sowie mit einem offenen Brief Michael Ringiers an die Leserschaft. Ringier entschuldigte sich bei Thomas Borer und dessen Frau für die Bezeichnung «Lügenbotschafter».

Borer seinerseits nahm die Behauptung zurück, die Firma Ringier sei immer wieder zu Schadenersatzzahlungen in der Höhe von 10 000 bis 50 000 Franken verurteilt worden.

Die einvernehmliche Lösung im Interesse aller Beteiligten sei am Samstag in langen gemeinsamen Gesprächen gefunden worden. Über die Höhe des Schmerzensgeldes wurde Stillschweigen vereinbart, wie es in einem Communiqué von Ringier hiess.

Aus dem Ringier-Communiqué geht hervor, dass mit dem Vergleich für beide Seiten sämtliche - angedrohten und hängigen - juristischen Verfahren hinfällig geworden seien. Ringier bezeichnete es als Fehler, sich auf die Aussagen der als Geliebten von Borer hingestellten Djamile Rowe verlassen zu haben.

Der Ringier-Verlag entschuldige sich beim Ehepaar Borer wegen der Verletzung der Privatsphäre, sagte Ringier-Sprecher Fridolin Luchsinger auf Anfrage. Der Vorwurf, Thomas Borer habe eine Affäre mit Djamile Rowe gehabt, sei nicht Bestandteil des Vergleichs.

Thomas Borer selbst gab keinen Kommentar zu Ringiers Entschuldigung ab. Auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte sein Mitarbeiter Jens Zech in Berlin, Borer werde sich nicht zum Vergleich äussern. Jedenfalls nicht am Sonntag, fügte Zech hinzu. Ebenfalls keinen Kommentar gab das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten ab.

Ringier wusste angeblich nichts von Infohonorar Ringier-Verleger Michael Ringier und Bilck-Chefredaktor Jürg Lehmann haben angeblich von den 10 000 Euro Informationshonorar für Djamile Rowe nichts gewusst. Ringier weiss gemäss eigenen Angaben erst seit einer Woche davon.

Das Honorar ist Djamile Rowe am Ostersamstag von der «SonntagsBlick»-Journalistin Alexandra Würzbach zugesagt worden. Wie Michael Ringier in Zürich erklärte, dürfe ein Ringier-Chefredaktor über diesen Betrag ohne Absprache mit ihm verfügen.

«Die Informationshonorare bei Ringier betragen normalerweise zwischen 500 und 1000 Franken», sagte Ringier in Zürich. Dabei handle es sich in der Regel um Aufwandentschädigungen. «In diesem Fall 10 000 Euro zu bezahlen, ist ein klarer Verstoss gegen die Hausregel. Dieser Betrag ist unstatthaft.»

(ba/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Mathias Nolte, Chefredaktor des «SonntagsBlick», tritt per sofort zurück. Als Folge der Borer-Affäre sei das Vertrauensverhältnis zwischen ihm und der Ringier-Konzernleitung belastet, begründete Ringier den Schritt. mehr lesen 
Berlin - Der Ringier-Verlag geht ... mehr lesen
Die Thomas Borer-Affäre geht weiter.
Thomas Borer.
Potsdam - Thomas Borer, der über ... mehr lesen
Hamburg/Zürich - Wird jetzt die Affäre um Ex-Botschafter Borer definitiv zur "Affäre Ringier"? Der nächtliche Besuch der Visagistin Djamila Rowe soll getürkt worden sein. Rowe dementiert in einer eidesstattlichen Erklärung, je eine sexuelle Beziehung zu Thomas Borer gehabt zu haben. mehr lesen 
Zürich - Bisher gibt es keinen Beweis ... mehr lesen
Thomas Borer mit Gattin Shawne.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Thomas Borer und seine Gattin ziehen nach Potsdam um.
Potsdam - Der ehemalige Schweizer ... mehr lesen
Berlin - Das ehemalige Schweizer Botschafterpaar in Berlin, Thomas und Shawne Borer-Fielding, will sich aus dem Rampenlicht zurückziehen. "Wir werden keine grossen Feste veranstalten", sagte der Ex-Diplomat am Montag in der ARD-Talkshow 'Beckmann'. mehr lesen 
Bern - Botschafter Thomas Borer kann den Bundesdienst wunschgemäss Ende April quittieren. Der Bundesrat hat die Kündigung angenommen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Martin Schranz
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! mehr lesen  
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen
Jeff Daniels.
Ronnie Wood und Ehefrau Nr. 3, Sally Humphreys.
Es sind zwei Mädchen  Ronnie Wood (68) ist angeblich Vater von Zwillingsmädchen geworden. mehr lesen  
Fahrradferien in St. Barths  Schauspieler Patrick Dempsey nahm seine Familie zu einer Fahrradtour mit, um die vergangenen Monate ... mehr lesen  
«Fahrradfahren war schon immer das Beste für meine Ehe.»
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 7°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 7°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten