25-Jahr-Jubiläum
Erasmus-Studenten mögen Deutschland
publiziert: Mittwoch, 26. Sep 2012 / 11:36 Uhr
Deutsche Unis sind bei Erasmus-Studenten besonders beliebt.
Deutsche Unis sind bei Erasmus-Studenten besonders beliebt.

Bern - Bereits 28'300 Studenten von Schweizer Universitäten haben über Erasmus ein Auslandsemester gemacht - am meisten in Deutschland, Frankreich, Spanien oder Grossbritannien. Am Donnerstag feiert das beliebte Austauschprogramm sein 25-Jahr-Jubiläum.

Kompetente Sprachschule im Herzen von Zürich!
5 Meldungen im Zusammenhang
Das System ist einfach: Während des Studiums wechselt ein Student oder eine Studentin für ein oder zwei Semester an eine Universität in einem anderen Land. Sofern der Lehrgang der neuen Fakultät von der Schweizer Universität anerkannt ist, kann der Student nach dem Auslandaufenthalt nahtlos weiterstudieren.

Die Schweizer Universitäten sind besonders beliebt. Seit über 15 Jahren stehen sie ausländischen Studierenden offen, was rege genutzt wird. Seit dem Studienjahr 1997/1998 kommen mehr Studenten in die Schweiz als von hiesigen Universitäten ins Ausland gehen.

So wechselten im vergangenen Studienjahr 2693 Studierende aus dem Ausland an eine Schweizer Uni, während 2382 Studenten ins Ausland gingen. Dabei scheinen die Westschweizer Universitäten am attraktivsten für Studierende aus dem Ausland zu sein.

Sie verzeichnen am meisten Austauschstudenten, zusammen mit der ETH Zürich und der ETH Lausanne. Mit Abstand am meisten Studenten kamen im vergangenen Studienjahr mit 774 Personen aus Deutschland an eine Schweizer Universität. Dahinter folgen Spanien (313), Frankreich (290) und Italien (205).

Drei Millionen Austauschstudenten in Europa

In den 25 Erasmus-Jahren haben in ganz Europa rund drei Millionen Studierende einen Austausch über Erasmus gemacht. In der Schweiz waren es zwischen 1992 und 2009 rund 26'000 Studierende. Dazu kommen über 2300 im Studienjahr 2010/2011. Weiter machten im vergangenen Jahr knapp 400 Dozierenden einen Erasmus-Aufenthalt.

Das starke Wachstum soll sich auch nach dem Jubiläum fortsetzen: Bis 2020 sollen laut Prognosen weitere fünf Millionen Studierende und Dozierende in Europa einen Auslandaufenthalt machen. Zum Jubiläum gibt es am Donnerstag eine Feier in Bern, an der auch Bundesrat Alain Berset und Isabelle Chassot, die Präsidentin der Erziehungsdirektorenkonferenz, teilnehmen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Strassburg/Brüssel - Mit dem EU-Programm Erasmus+ sollen mehr junge Europäer als bisher im Ausland studieren oder sich weiterbilden können. Das EU-Parlament hiess am ... mehr lesen
Das EU Parlament in Brüssel.
Im Hochschuljahr 2011/2012 nahmen insgesamt gut 250'000 junge Menschen am EU-Austauschprogramm teil.
Brüssel - Seit 1987 haben in Europa über drei Millionen Studierende einen Teil ihrer Ausbildung an einer ausländischen Hochschule absolviert. Sie taten dies im Rahmen des ... mehr lesen
Lugano - Mit einem neuen Sprachkurs für Mittelschülerinnen und Mittelschüler aus der Deutsch- und Westschweiz will die Università della Svizzera italiana (USI) in Lugano die Mehrsprachigkeit fördern. 31 Teilnehmer zwischen 15 und 20 Jahren haben das neue Angebot im Juli angenommen. mehr lesen 
Zimmer suchen, Ticket buchen, Koffer packen – so kompliziert ist es doch gar nicht, sich auf ein Erasmus-Semester vorzubereiten. ... mehr lesen
Bald muss sich Si-yü von Brüssel verabschieden
Zimmer suchen, Ticket buchen, Koffer packen – so kompliziert ist es doch gar nicht, sich auf ein Erasmus-Semester vorzubereiten. Céline Vahsen aus Brüssel und Si-yü Steuber aus Luzern tauschen ihre Hochschule - ein Erlebnisbericht. mehr lesen 
Sprachaufenthalte weltweit
Kompetente Sprachschule im Herzen von Zürich!
Privatschule (Mittelstufe, Sek-Vorbereitung, Oberstufe, Handelsschule, Zwischenjahre, Nachhilfe)
Heimlich ein Video im Klassenzimmer aufzunehmen, verletze das Persönlichkeitsrecht. (Symbolbild)
Heimlich ein Video im Klassenzimmer aufzunehmen, verletze das ...
Heimliche Aufnahmen im Klassenzimmer  Lausanne - Mehrere Lehrer in der Waadt haben gegen Schüler Anzeigen wegen heimlich aufgenommener und im Internet verbreiteter Videos eingereicht. Für Beat W. Zemp, den Präsidenten des Schweizer Lehrerinnen- und Lehrerverbandes, ist das kein Kavaliersdelikt. 
15'000 Dollar im Monat  San Francisco - Sommerpraktika im Silicon Valley sind sehr begehrt - kein Wunder, denn die Gehälter der Ferienjobs bei den Tech-Giganten ...
Ein Praktikum bei einem Tech-Giganten kann sich lohnen.
Bei Hochschulabsolventen liegt die Erwerbslosenquote unter derjenigen der Schweizer Erwerbsbevölkerung. (Symbolbild)
Bester Berufseinstieg bei Lehrpersonen  Neuenburg - Hochschulabsolventen stehen fünf Jahre nach dem Studienabschluss deutlich seltener ohne Arbeit da als die übrige ...  
Verbesserungspotenzial erkannt  Bern - Das Forschungs- und Innovationssystem Schweiz ist gut aufgestellt. Verbesserungspotenzial gibt es bei der «Gewinnung von Talenten». Zu diesem Schluss kommt ein am Mittwoch vorgestellter Bericht.  
Titel Forum Teaser
  • HeinrichFrei aus Zürich 422
    Probleme auf der Erde lösen, nicht auf dem Mars Hätte es auf der Erde nicht genügend Aufgaben die zu lösen wären, statt ... Do, 14.04.16 18:38
  • jorian aus Dulliken 1750
    UAE/Iran Im Iran kann der Jude seine Kippa auch tragen. So sollte es ... Fr, 04.03.16 00:30
  • Midas aus Dubai 3810
    Kämpfen Ausländer, Secondos, Muslime, Juden, sie allen sind Teil und Bürger der ... Do, 03.03.16 14:43
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3890
    Seit... einigen Jahren ist der Antisemitismus wieder auf dem Vormarsch. ... Di, 01.03.16 09:32
  • jorian aus Dulliken 1750
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3890
    Nach... Neptun geht es also weiter! Es gibt seit Jahrzehnten Fachbücher zum ... So, 24.01.16 22:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1741
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • jorian aus Dulliken 1750
    Planet X! Als Pluto noch ein Planet war,wurden die belächelt, wo behaupteten, es ... Fr, 22.01.16 08:59
Wie werden Wasserkraftwerke wieder rentabel?
ETH-Zukunftsblog Zur Wirtschaftlichkeit der Wasserkraft Die Schweizer Wasserkraft darbt. Die Ursache dafür ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bedeckt, wenig Regen
Basel 3°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 1°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bewölkt, etwas Regen
Bern 0°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Genf 0°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 9°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten