Erdogan kündigt Vergeltung gegen PKK an
publiziert: Mittwoch, 17. Aug 2011 / 20:13 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 18. Aug 2011 / 00:05 Uhr
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan.
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan.

Istanbul - Bei einem Angriff kurdischer Rebellen sind am Mittwoch in der Provinz Hakkari mindestens neun Mitglieder der türkischen Sicherheitskräfte getötet worden. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan kündigte ein hartes Vorgehen gegen die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) an.

4 Meldungen im Zusammenhang
Türkische Fernsehsender berichteten, bei dem Angriff seien acht Soldaten und ein Mitglied der lokalen Miliz getötet worden. Weitere Personen wurden verletzt. Die PKK hatte einen Militärkonvoi mit der Zündung von Panzerminen gestoppt und danach das Feuer eröffnet.

Erdogan sagte, der Angriff im äussersten Südosten der Türkei habe sich in den frühen Morgenstunden ereignet. Ein PKK-Sprecher im Nordirak bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, dass Kurdenrebellen die Soldaten in einen Hinterhalt gelockt hatten.

Noch am Mittwoch bombardierte die türkische Luftwaffe Medienberichten zufolge mutmassliche Stützpunkte der PKK im Nordirak. Der Fernsehsender NTV berichtete, etwa 15 Kampfflugzeuge hätten von einem Militärstützpunkt in der Türkei abgehoben. Die den Rebellen nahestehende Nachrichtenagentur Firat meldete, Kampfflugzeuge griffen ausserdem den Berg Kandil nahe der Grenze zum Iran an.

PKK kämpft seit 1984

Erdogan hatte bereits in den vergangenen Tagen für die Zeit nach dem Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan am 30. August einen verschärften Kampf gegen die kurdischen Rebellen angekündigt. Am Mittwoch sagte er aber, Ankara werde nun nicht mehr warten.

Auch jene, die sich nicht vom Terror distanzierten, würden einen «Preis zahlen», sagte er in Anspielung auf die Kurdenpartei BDP, die von den Behörden als verlängerter Arm der verbotenen PKK betrachtet wird.

Die PKK, die von der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft wird, kämpft seit 1984 gegen den türkischen Staat. Seitdem hat der Konflikt mehrere zehntausend Menschen das Leben gekostet.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tunceli - Kurdische Rebellen haben am Sonntagabend nach übereinstimmenden Angaben einen kurdischstämmigen Politiker der türkischen Oppositionspartei CHP ... mehr lesen
Truppenverbände haben die Suche sofort aufgenommen.
Türkisches Kampfflugzeug.
Ankara/Istanbul - Die türkische Luftwaffe hat ihre Angriffe auf Kämpfer der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nachbarland ... mehr lesen
Ankara - Die türkische Luftwaffe hat als Reaktion auf einen Anschlag kurdischer Rebellen eine Serie von Luftangriffen auf Ziele im Nordirak geflogen. Ausserdem wurden dort die Stellungen der kurdischen Untergrundorganisation PKK mit Artillerie beschossen. mehr lesen  2
Diyarbakir - Bei einem Hinterhalt kurdischer Rebellen sind im Südosten der Türkei drei Soldaten getötet worden. Wie am Samstag aus Militärkreisen verlautete, waren die ... mehr lesen
Wieder vermehrte Zusammenstösse zwischen der türkischen Armee und Kämpfern der PKK.
UNO-Blauhelme in Syrien im Einsatz. (Archivbild)
UNO-Blauhelme in Syrien im Einsatz. (Archivbild)
Sicherheitsrat fordert Freilassung  New York - Bewaffnete Gruppen haben am Donnerstag auf den Golanhöhen 43 UNO-Blauhelmsoldaten von den Fidschi-Inseln in ihre Gewalt gebracht. Der UNO-Sicherheitsrat verurteilte die Übergriffe und forderte eine «bedingungslose und sofortige» Freilassung der Soldaten. 
Öffentliche Hinrichtungen sind normal in Syrien. (Symbolbild)
UNO-Ermittler beklagen gnadenlose Gewalt gegen Syriens Zivilisten Genf - In Syrien gehen sowohl die Regierungstruppen als auch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und ...
IS: Millionen für amerikanische Geisel Damaskus/Washington - Die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) verlangt für eine als ... 2
Vom Ende des Endes der Geschichte Vor kurzem waren wir noch so naiv zu glauben, dass wir solche Bilder nur noch für ...
Russische Soldaten überquerten Grenze «aus Versehen» Kiew - Die zehn russischen Soldaten, die am Montag in der umkämpften ... 3
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2581
    T(r)oll Kubra.. ...wenn das aus einem Estischen Büro kommt, dann muss es natürlich ... heute 03:38
  • kubra aus Port Arthur 3098
    Vielleicht hilft Ihnen die Pressemitteilung aus dem Office des Präsidenten von Estland zur ... heute 02:31
  • kubra aus Port Arthur 3098
    Verstehen Sie mich richtig Heidi Es geht nicht darum, dass mich Ihre Meinung nicht ... heute 00:42
  • Heidi aus Oberburg 1007
    Nicht nötig, kubra Sie brauchen meine Art nicht zu mögen. Kennen Sie Mobbing oder haben ... gestern 22:06
  • kubra aus Port Arthur 3098
    Ich mag Ihre Art nicht, Heidi. Sie können offen sagen, dass Sie nur Lavrov ... gestern 21:36
  • Steson aus Oberaach 1579
    Ich würde gerne glauben, dass die Welt gut ist und fair. Trotzdem wird gekämpft und auf ... gestern 19:57
  • Heidi aus Oberburg 1007
    ich habe was von zehn Grenzsoldaten gehört. Vielleicht hab ich nicht richtig ... gestern 19:45
  • Steson aus Oberaach 1579
    Das schwache daran ist Russland wird damit durchkommen. Es gilt immer noch das was ich vor ein ... gestern 19:34
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 12°C 19°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
St.Gallen 12°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 14°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 12°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 18°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten