Erfolgreiche Revanche von Sanya Richards
publiziert: Freitag, 29. Aug 2008 / 21:40 Uhr / aktualisiert: Freitag, 29. Aug 2008 / 22:17 Uhr

Sanya Richards (23, USA), die in Peking überraschend auf den Bronzeplatz verwiesene 400-m-Dominatorin der letzten drei Jahre, lief das Zürcher Rennen mit schnellem Beginn und starker Zielgerade überlegen, mit fast einer Sekunde Vorsprung, nach Hause.

4 Meldungen im Zusammenhang
Ihre Zeit von 49,74 bedeutete persönliche Jahresbestzeit und liegt nur 12/100 über der Weltbestzeit der Olympiasiegerin Christine Ohuruogu (Gb). Die Britin fehlte in Zürich; die Olympia-Zweite Shericka Williams (Jam) wurde in 51,28 nur Vierte. Rang 2 hinter Richards belegte die Russin Tatjana Firowa in 50,70.

Im Stabhochsprung der Frauen siegte, wie könnte es auch anders sein, Jelena Isinbajewa. Die 26-jährige Russin, die seit dem 3. Rang an den WM 2003 in Paris an sämtlichen Grossanlässen Gold gewonnen hat, zeigte jedoch für einmal keine grosse Show. Bereits auf ihrer Anfangshöhe von 4,65 riss sie einmal, und 4,75 übersprang sie erst im dritten Versuch. Als sie dann nach im ersten Anlauf übersprungenen 4,88 als Siegerin feststand, verzichtete sie auf die Fortsetzung des Wettkampfes.

Die beiden Schweizerinnen Nicole Büchler und Nadine Rohr, mit jeweils 4,40 nationale Rekordhalterinnen, mussten sich in diesem Topfeld mit den letzten zwei Plätzen unter neun Teilnehmerinnen begnügen. Während Büchler immerhin im dritten Versuch 4,35 schaffte, erreichte Rohr lediglich 4,20.

Ungefährdeter Sieg für Felix

Über 200 m feierte die amerikanische Olympia-Zweite und Weltmeisterin Allyson Felix in 22,37 einen ungefährdeten Sieg. Dass es ein reines US-Podest gab, dafür sorgten Lauryn Williams (22,68) und Marshevet Hooker (22,74). Die 200 m der Frauen standen in Zürich erstmals seit 1999 wieder im Programm.

Olympiasieger Dayron Robles (21) musste über 110 m Hürden kämpfen, um den amerikanischen Olympiadritten David Oliver in Schach zu halten. Oliver kam gegen Schluss des Rennens mächtig auf, doch Robles rettete sich in der Weltklassezeit von 12,97 (nur 1/10 über seinem Weltrekord) ins Ziel. Oliver lag nur um eine Hundertstelsekunde zurück. In Peking hatte er Bronze in 13,18 geholt; die Siegerzeit von Robles im Regen auf der Olympiabahn betrug 12,93.

Der 29-jährige Amerikaner Angelo Taylor, der acht Jahre nach Sydney seinen Olympiasieg über 400 m Hürden in Peking wiederholte, bestätigte sich in Zürich als Champion. In guten 48,20 hielt er sich den Runner-up von Peking, seinen Landsmann Kerron Clement, um 13 Hunderstel vom Leib. Danny McFarlane (Jam) lag weitere 2/10 zurück, Olympia-Bronzegewinner Bershawn Jackson (USA) wurde in 49,18 nur Siebter.

Im 1500-m-Rennen der Männer gewann überraschend der Kenianer Haron Keitany, der sich als Vierter der nationalen Trials nicht für die Olympischen Spielen qualifiziert hatte. Mit der persönlichen Bestzeit von 3:32,06 blieb er zwar um 57 Hundertstel über der Jahresweltbestzeit, dennoch liess er der Konkurrenz keine Chance. Der zweitplatzierte Olympiasieger Rashid Ramzi (Bahrain) verlor satte acht Zehntel auf Keitany.

Weitere Resultate von Weltklasse Zürich:

Männer. 400 m (GL): 1. Jeremy Wariner (USA) 43,82. 2. LaShawn Merritt (USA) 44,43. 3. Christopher Brown (Bahamas) 45,05.

3000 m Steeple: 1. Paul Kipsiele Koech (Ken) 8:04,26. 2. Mahiedine Mekhissi-Benabbad (Fr) 8:08,95. 3. Michael Kipyego (Ken) 8:09,05.

Speer: 1. Andreas Thorkildsen (No) 90,28. 2. Tero Pitkämäki (Fi) 87,25. 3. Tero Järvenpää (Fi) 86,45. Ferner: 9. Felix Loretz (Sz) 73,42.

Weit: 1. Hussain Taher Al-Saba (Saudi-Arabien) 8,35. 2. Andrew Howe (It) 8,06. 3. Sebastian Bayer (De) 7,97. Ferner: 8. Julien Fivaz (Sz) 7,61.

5000 m: 1. Kenenisa Bekele (Äth) 12:50,18 (JWB). 2. Moses Kipsiro (Uganda) 12:59,48. 3. Moses Ndiema Masai (Ken) 13:00,15.

Frauen. 100 m Hürden (GW 0,2 m/s, GL): 1. Lolo Jones (USA) 12,56. 2. Josephine Onyia (Sp) 12,62. 3. Sally McLellan (Au) 12,63.

(smw/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Weltklasse Zürich brachte vor ... mehr lesen
Weltklasse Zürich brachte im ausverkauften Letzigrund-Stadion hochstehende Wettkämpfe, aber keinen Exploit.
Blanka Vlasic übersprang 2,01.
Die Kroatin Blanka Vlasic bleibt im ... mehr lesen
Die wohl wertvollste Leistung bei ... mehr lesen
Die 19-jährige 800-m-Olympiasiegerin Pamela Jelimo aus Kenia.
Walter Dix (USA), Usain Bolt (JAM) und Richard Thompson (TRI).
100-Meter-Olympiasieger Usain Bolt ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. mehr lesen 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp. mehr lesen  
Sechster in Eugene  Kariem Hussein belegt beim Diamond-League-Meeting in Eugene im Bundesstaat Oregon Rang 6. Der Europameister über 400 m ... mehr lesen  
Kariem Hussein lief auf Rang 6. (Archivbild)
Zweitbeste Zeit ihrer Karriere  Mujinga Kambundji durchmass im deutschen Weinheim die 100 m in 11,14 Sekunden. Die Schweizer Rekordhalterin realisierte die zweitbeste Zeit ihrer Karriere. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 7°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Bern 2°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 4°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 3°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten