Erfolgreiche Rückkehr der Nummer 1
publiziert: Montag, 9. Mai 2005 / 16:45 Uhr / aktualisiert: Montag, 9. Mai 2005 / 20:10 Uhr

Roger Federer ist nach der verletzungsbedingten Pause mit Erfolg auf die Tour zurückgekehrt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Beim Masters-Series-Turnier in Hamburg schlug er Fernando Verdasco (Sp/ATP 48) 6:4, 6:3. In der Hansestadt nicht dabei ist der Spanier Rafael Nadal. Der Sieger von Rom musste wegen einer Blase an der Hand Forfait erklären.

In der 2. Runde trifft Federer am Mittwoch entweder auf David Ferrer (Sp) oder Tomas Berdych (Tsch), der ihn im letzten Sommer in Athen aus dem olympischen Turnier geworfen hatte.

Titelverteidiger spielte solid

Die Sehnenentzündungen an beiden Füssen, die ihn zum Forfait am Turnier in Rom von letzter Woche gezwungen hatten, schienen Federer nicht mehr zu behindern.

Der Titelverteidiger spielte solid und gestand dem 22-jährigen Sandplatzspezialisten aus Madrid, der in Rom immerhin die Viertelfinals erreicht und dabei den Amerikaner Andy Roddick bezwungen hatte, keine einzige Breakmöglichkeit zu. Der Basler fand auf dem langsamen Platz schnell seinen Rhythmus und konnte sich in den entscheidenden Momenten steigern.

Beim Stand von 5:4 und 15:40 im ersten Satz (Service Verdasco) machte Federer vier Punkte in Folge und beendete damit den Durchgang mit dem ersten Break.

Richtig, in Rom nicht anzutreten

Im zweiten Satz nahm er dem Spanier den Aufschlag beim Stand von 4:3 ein zweites Mal ab und verwertete nach einer Stunde und 13 Minuten den zweiten Matchball zum letztlich sicheren Erfolg. Federer Bilanz in diesem Jahr steht nun bei 36 Siegen und 2 Niederlagen. Gegen Verdasco hatte der fünffache Turniersieger zuvor noch nie gespielt.

"Es war richtig, in Rom nicht anzutreten", so Federer, der erstmals seit dem 15. April und der Viertelfinal-Niederlage gegen Richard Gasquet (Fr) in Monte Carlo wieder einen Ernstkampf bestritt. "Ich war endlich wieder einmal zu Hause und konnte mich vollständig erholen. Das war sehr wichtig für mich."

Seit dieser Woche und bis nach den French Open in Paris wird Federer wieder von seinem Coach Tony Roche begleitet. Sein Ziel, endlich auch einmal in Roland Garros zu gewinnen, habe sich nicht verändert. Im Gegenteil: "Auch wegen der Pause bin ich im Fahrplan," so Federer.

Roddick out, Nadal gab Forfait

Nicht im Fahrplan sind derweil die Nummer 2 des Turniers, Andy Roddick, und der derzeitige "l´homme à battre", der Spanier Rafael Nadal. Roddick verlor zum Auftakt gegen den chilenischen Olympiasieger Nicolas Massu 6:7, 6:4, 5:7. Der 22-jährige Amerikaner kommt auf dem europäischen Sand offenbar nicht zurecht.

Nachdem er im April in Houston noch mit einem glatten Turniersieg ohne Satzverlust in die Sandplatzsaison gestartet war, scheiterte er schon in der letzten Woche beim Masters-Series-Turnier in Rom frühzeitig (Out in den Achtelfinals gegen Verdasco).

Nadal gestoppt

Rafael Nadal wurde beim letzten Turnier vor den French Open schon vor seinem ersten Einsatz gestoppt. Nach 17 Erfolgen auf Sand in Folge und den Turniersiegen in Monte Carlo, Barcelona und Rom musste der 18-jährige Spanier wegen einer schmerzhaften Blase in der linken (Schlag-)Hand nach Konsultation des Turnierarztes absagen.

Damit wurde der Aufstieg des Iberers (zumindest) für ein paar Tage gestoppt. Immerhin verliert Nadal (ATP 5) im Ranking keine Punkte, denn in Hamburg war er bereits im letzten Jahr, damals musste er wegen eines Fussbruchs mehrere Monate pausieren, nicht angetreten.

(kst/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Reihe prominenter Namen lichtet ... mehr lesen
Andre Agassi unterlag dem Spanier Feliciano Lopez.
Berdych ist nicht mehr in der Form des letzten Spätsommers.
Roger Federer trifft beim ... mehr lesen
Der Weltranglistenerste Roger ... mehr lesen
Roger Federer spielt gegen einen echten "Sandhasen". Bild:Archiv
Federer will seinen Titel verteidigen.
Roger Federer ist wieder ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
French Open Wetterkapriolen gehen weiter  Auch am Dienstag gibt beim French Open der Regen den Ton an. Nach einem längeren Unterbruch wird wieder gespielt. mehr lesen  
Der Court Philippe Chatrier braucht dringend ein Dach. (Archivbild)
French Open Nach dem Fiasko von heute  Zum zweiten Mal in der Turniergeschichte konnte am Montag beim French Open keine ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Basel 10°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Bern 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 17°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten