Erfolgreiche Verzögerungstaktik im Fall Rolf Erb
publiziert: Donnerstag, 22. Mrz 2012 / 12:46 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 22. Mrz 2012 / 20:08 Uhr
Rolf Erb wehrt sich mit allen Mitteln gegen eine Verurteilung.
Rolf Erb wehrt sich mit allen Mitteln gegen eine Verurteilung.

Winterthur ZH - Das Urteil gegen den Unternehmer Rolf Erb ist am Donnerstagmorgen am Bezirksgericht Winterthur nicht wie vorgesehen eröffnet worden. Stattdessen wurde über die Einziehung von Vermögenswerten von Erbs Partnerin und ihren beiden gemeinsamen Kindern diskutiert.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die drei waren Anfang Februar als Nebenparteien in den Prozess einbezogen worden. Die Programmänderung ist die Folge wirksamer juristischer Verzögerungstaktik der Verteidigung.

Ob später am Donnerstag doch noch ein Urteil gegen Rolf Erb bekanntgegeben wird, wurde aus den Ausführungen des Gerichtspräsidenten nicht klar. Deutlich wurde dagegen, wie verärgert dieser war. Angesichts der «offensichtlichen Obstruktion» im aktuellen Prozess könne der mittlerweile immense Umfang der Unterlagen nicht erstaunen, sagte er.

Erb wird der Urkundenfälschung, des gewerbsmässigen Betrugs und der Gläubigerschädigung beschuldigt. Als Chef der weltweit tätigen Erb-Gruppe soll er zwischen 1998 und 2003 unter anderem Geschäftsunterlagen manipuliert haben, um die Banken zu täuschen. 2003 brach der Konzern zusammen.

Der Beschuldigte selbst weist jede Schuld von sich. Die Verteidigung verlangt denn auch einen Freispruch. Die auf Wirtschaftsdelikte spezialisierte Staatsanwaltschaft III des Kantons Zürich dagegen verlangt eine zehnjährige Freiheitsstrafe. Das ist für solche Delikte die Höchststrafe.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das Parlament will die Verfolgungsverjährung bei schweren Vergehen von sieben auf zehn Jahre ... mehr lesen
«Es handelt sich dabei um ein systematisches Problem von Wirtschaftsdelikten», sagt Strafrechtsexperte Jositsch. (Symbolbild)
Schuldig!
Winterthur ZH - Rolf Erb, der ehemalige Chef des Erb-Konzerns, will seine Verurteilung ... mehr lesen
Winterthur - Im Strafprozess gegen Rolf Erb vor dem Winterthurer Bezirksgericht hat die Verteidigung am Mittwoch einen Freispruch gefordert. Der Sohn des Firmengründers Hugo Erb habe keine Jahresrechnungen manipuliert, um die Banken über die wahre Finanzsituation des Konzerns zu täuschen, so die Verteidiger. mehr lesen 
Winterthur - Im Strafprozess gegen den Unternehmer Rolf Erb hat die Staatsanwaltschaft am Freitag ihr Plädoyers mit dem Vorwurf der Skrupellosigkeit abgeschlossen. Zudem schrieb sie Erb eine aussergewöhnliche kriminelle Energie zu. mehr lesen 
Winterthur - Im Strafprozess gegen Unternehmer Rolf Erb gibt es - zumindest zunächst - kein Zusatzgutachten zur Ertrags- und ... mehr lesen
Das Gericht will erst die Staatsanwaltschaft und die Verteidigung anhören, bevor allenfalls ein neues Gutachten in Auftrag gegeben werden soll.
Mehrere Chauffeure hatten die vorgeschriebenen Ruhezeiten nicht eingehalten.
Mehrere Chauffeure hatten die vorgeschriebenen Ruhezeiten nicht ...
Defekte Bremsen, übermüdete Chauffeure  Bern - In Nidwalden sind am Freitag mehrere Reisecars aus dem Verkehr gezogen worden. Bei einer Kontrolle von insgesamt zehn Fahrzeugen waren teils erhebliche Mängel festgestellt worden, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Samstag mitteilte. 
Im Morgengrauen gehängt  Bern - Trotz internationaler Appelle ist im Iran am Samstag eine 26-jährige Frau nach fünf Jahren in der ...  
Leute haben protestiert - es hat nichts geholfen.
Der Hauptzeuge Martin Liechti, Weggefährte des Angeklagten und früher selber hochrangiger UBS-Manager, erhielt im Februar 2008 bankintern Hinweise, dass alle seine E-Mails archiviert würden. (Symbolbild)
Weil-Prozess  Fort Lauderdale - Im Kreuzverhör mit dem Zeugen Martin Liechti ...  
Hauptzeuge Liechti bringt Raoul Weil in Bedrängnis Fort Lauderdale - Der frühere UBS-Manager Raoul Weil hat den Profit über das Gesetz gestellt. Er habe ...
Raoul Weil soll vermögenden Amerikanern bei Steuerhinterziehungen geholfen haben. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
ETH-Zukunftsblog Sand (Teil 2): nachhaltige Alternativen Der massive Abbau natürlicher Sandvorkommen in ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 6°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten