Erinnerung an Bücherverbrennung
publiziert: Donnerstag, 8. Mai 2008 / 15:07 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 8. Mai 2008 / 15:23 Uhr

Berlin - Zum 75. Jahrestag der Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten wird an diesem Freitag und Samstag in Berlin der verfolgten Schriftsteller und ihrer Werke gedacht.

Auch die Werke von Heinrich Mann kamen auf den Scheiterhaufen.
Auch die Werke von Heinrich Mann kamen auf den Scheiterhaufen.
2 Meldungen im Zusammenhang
Bundespräsident Horst Köhler wird am Freitag in der Berliner Akademie der Künste am Pariser Platz sprechen. Unter dem Motto «Literatur auf dem Scheiterhaufen - Der Geist im Feuer» lesen die Schauspieler Günter Lamprecht und Jutta Wachowiak, die Schriftsteller Volker Braun, Ingo Schulze und Herta Müller aus Werken von Kurt Tucholsky, Erich Kästner, Bertolt Brecht und anderen Autoren in der Akademie.

Am Samstag wollen unter anderem die Humboldt-Bibliothek und das spanische Kulturinstitut Cervantes zu einer ganztägigen Gedenkveranstaltung auf dem einstigen Opernplatz, dem heutigen Bebelplatz neben der Staatsoper, an die Verbrennung erinnern.

Unter dem Heinrich-Heine-Motto «...dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen» gibt es Ansprachen, Talkrunden, Vorträge, Originaltondokumente, Lieder und Lesungen aus den verbrannten Werken.

Brecht und Heine in die Flammen

Von März bis Juni 1933 hatten bald nach dem Regierungsantritt Adolf Hitlers Studenten, Professoren und Angehörige von NS-Verbänden zehntausende Werke jüdischer, marxistischer und pazifistischer Schriftsteller in öffentlichen Aktionen auf Scheiterhaufen geworfen.

Bei der zentralen Aktion «Wider den undeutschen Geist» am 10. Mai 1933 auf dem damaligen Opernplatz wurden unter anderem Bücher von Heinrich Heine, Bertolt Brecht, Franz Kafka, Karl Marx, Heinrich Mann, Alfred Döblin, Kurt Tucholsky und Carl von Ossietzky verbrannt.

Allein bei dieser Aktion sollen 30'000 Bücher in die Flammen geworfen worden sein, deren Autoren nicht in die NS-Ideologie passten.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Warschau/Oswiecim - Rund 8000 ... mehr lesen
Das Konzentrationslager Auschwitz.
Oskar Schindler rettete über 1000 Juden das Leben.
Warschau - 65 Jahre nach dem Nazi-Mord an Juden aus dem Krakauer Ghetto haben sich Holocaust-Überlebende, die der deutsche Fabrikant Oskar Schindler gerettet hatte, wieder in Krakau ... mehr lesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 5°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Lugano -2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten