Erinnerungen an ein 1:1 im Camp Nou
publiziert: Montag, 22. Feb 2010 / 21:48 Uhr
hristian Gross ist der erste Schweizer, der ein Team in der Champions-League-K.o.- Phase betreut.
hristian Gross ist der erste Schweizer, der ein Team in der Champions-League-K.o.- Phase betreut.

Der VfB Stuttgart und Trainer Christian Gross erleben am Dienstag einen Höhepunkt. Sie empfangen im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League den Titelverteidiger und haushohen Favoriten FC Barcelona. Gross setzt dabei eine Wegmarke. Er ist der erste Schweizer, der ein Team in der Champions-League-K.o.- Phase betreut.

Christian Gross hat durchaus (auch) gute Erinnerungen an den FC Barcelona. Anfang November 2008 erreichte der Zürcher mit dem FC Basel im Camp Nou ein 1:1. Das war damals der einsame Höhepunkt einer ansonsten mit fünf teilweise hohen Niederlagen, darunter das 0:5 im Heimspiel gegen die Spanier, missglückten Kampagne in der Champions League.

Kritik prasselte im Spätherbst 2008 nach den Gruppenspielen auf Gross und sein Basler Team nieder. Doch der Coach klammerte sich an das unerwartete Remis in Barcelona. «Welcher Schweizer Trainer stand jemals da unten im Camp Nou und erreichte mit seinem Team ein Unentschieden?», so seine rhetorische Frage. Der Punkt beim späteren Champions-League-Sieger war sein letzter Exploit mit dem FC Basel.

Eine Schweizer Premiere

Knapp 16 Monate später steht der Trainer Gross wieder an einer bedeutenden Wegmarke. Wieder heisst der Gegner FC Barcelona. Erstmals betreut ein Schweizer Trainer eine Mannschaft in der K.o.-Phase der Champions League. Der Schlüssel zu einem Coup oder zumindest zu einem guten «Halbzeitresultat» liege gegen «die beste Mannschaft der Welt» in einer konzentrierten Abwehrleistung, so Gross. «Wir dürfen uns in der Defensive nicht viel erlauben.»

Er weiss, dass sechs Siege in acht Bundesliga-Spielen seit seinem Stuttgarter Amtsantritt Anfang Dezember und das samstägliche 5:1 beim 1. FC Köln nicht viel bedeuten, wenn auf der Gegenseite Lionel Messi, Zlaten Ibrahimovic, Thierry Henry und Andres Iniesta zum Duell bitten. Auch wenn das katalanische Starensemble in der Champions-League-Vorrunde nur schwer in die Gänge kam und in sechs Spielen bloss sieben Tore erzielte.

«Chancen bei 10 Prozent»

Barcelona hatte sich im Herbst besonders in der Fremde schwer getan. Erst im dritten Spiel, in der fünften von insgesamt sechs Halbzeiten, schoss der Titelverteidiger das erste Auswärtstor. In Stuttgart rechnen sie trotzdem nicht mit dem Weiterkommen. «Der FC Barcelona ist der einzige Gegner, den ich mir nicht gewünscht habe. Er ist einfach zu stark», sagte Manager Horst Heldt.

Regisseur Alexander Hleb, der von Barcelona an Stuttgart ausgeliehen ist, schätzt die Chancen des VfB auf 10 Prozent ein. Und der ergebnisorientierte Christian Gross stellt für einmal nicht das Resultat in den Vordergrund. «Es steht viel Prestige auf dem Spiel. Wir wollen uns enorm gut verkaufen und alles geben, damit die Zuschauer zufrieden nach Hause gehen.»

Er selbst wird sich dann zufrieden auf den Heimweg machen, wenn er von Barcelonas Trainer Josep Guardiola nach dem Spiel folgende (oder ähnliche) Sätze hört: «Der Gegner hat sehr gut gespielt. Er stand hinten sehr dicht, machte die Räume eng und liess uns wenig Platz. Gratulation für die wirklich gute Leistung.» So wie damals am 4. November 2008.

(fest/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 16°C Gewitterregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass gewitterhaft
Basel 11°C 17°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
St. Gallen 8°C 14°C Gewitterregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen gewitterhaft
Bern 9°C 15°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Luzern 10°C 16°C Gewitterregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass gewitterhaft
Genf 11°C 15°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
Lugano 12°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten