Nicht nur für Betroffene
Erlernen der Blindenschrift aktiviert Sehzentrum
publiziert: Mittwoch, 16. Mrz 2016 / 15:27 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 16. Mrz 2016 / 15:49 Uhr
Die Braille aktiviert nicht den Tast- sonder den Sehsinn.
Die Braille aktiviert nicht den Tast- sonder den Sehsinn.

Krakau - Beim Aneignen der Blindenschrift Braille wird das Sehzentrum im Gehirn aktiviert. Diesen überraschenden Befund haben polnische Neurowissenschaftler der Jagiellonen-Universität in Krakau vorgelegt, nachdem sie sehenden Probanden die Brailleschrift gelehrt hatten.

Die Erwartung, dass die für den Tastsinn zuständige Hirnregion aktiviert wird, bestätigte sich hingegen nicht.

Flexiblität grösser als gedacht

Im Gehirn gibt es verschiedene Regionen, die unterschiedliche Sinne in Gang setzen. Die im biomedizinischen Fachjournal «eLife» publizierten Ergebnisse der polnischen Forscher zeigen, dass das Gehirn auf bestimmten Input, wie etwa die Brailleschrift, flexibler reagiert als gedacht. «Die Schulbiologie sagt uns, dass das Sehzentrum die Sehaufgaben aktiviert und das Tastzentrum die Aufgaben, die mit Berührungen zu tun haben», kommentiert Marcin Szwed, Hauptautor der Studie, das Ergebnis. Die neuen Befunde würden zeigen, dass diese gängige Sicht nicht stimme.

Stattdessen lassen sich neue Verknüpfungen im menschlichen Denkorgan erstellen, wenn Menschen eine komplexe Aufgabe zu bewältigen und dabei genug Zeit zum Lernen haben, verdeutlicht Szwed. Die Flexibilität tritt laut dem Experten auf, weil das Gehirn die angestammten Arbeitsteilungen überwindet und neue Verbindungen schafft, mit denen es seine Leistungsfähigkeit erhöht.

(pep/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere ...
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. 
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen auf ungeschützten Sex verzichten. Das riet die Weltgesundheitsorganisation WHO am Dienstag.  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 19°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 21°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 21°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 20°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten