Wieder Proteste in Kairo
Erneut protestieren hunderte Menschen gegen Mursi
publiziert: Sonntag, 3. Feb 2013 / 09:57 Uhr
Präsident Mohammed Mursi, Ägypten
Präsident Mohammed Mursi, Ägypten

Kairo - Mehrere hundert Demonstranten haben am Samstagabend vor dem Präsidentenpalast in Kairo erneut gegen das islamistische Regime von Präsident Mohammed Mursi protestiert. Die vorwiegend jungen Demonstranten warfen Steine und Molotowcocktails in Richtung des Amtssitzes.

7 Meldungen im Zusammenhang
Die Menge rief «Hau ab!» und «Das Volk will den Sturz des Regimes» - Slogans der Revolte gegen den vor zwei Jahren gestürzten Machthaber Husni Mubarak. Wie ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP weiter berichtete, blieben die Sicherheitskräfte hinter den Mauern des Präsidentenpalasts und feuerten lediglich in die Luft.

Auch in der Hafenstadt Alexandria kam es zu Krawallen, wie die ägyptische Zeitung «Al Ahram» online berichtete. Es seien Steine geworfen worden und es habe Festnahmen gegeben. Die Regimegegner hätten Feuerwerkskörper gezündet. Die Polizei habe in die Luft geschossen.

Die Demonstranten fordern seit Tagen unter anderem den Rücktritt Mursis und den Sturz seines Regimes. Am Freitag hatten auf dem Tahrir-Platz sowie am Präsidentenpalast in der ägyptischen Hauptstadt tausende Menschen demonstriert. Bei Ausschreitungen wurden ein Mensch getötet und Dutzende weitere verletzt.

Immer wieder endeten in den vergangenen Tagen Proteste blutig: Mehr als 50 Menschen wurden binnen einer Woche bereits getötet.

(asu/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kairo - Tausende Menschen sind am ... mehr lesen
Die Ägypter demonstrieren auf dem Tahrir-Platz. (Archivbild)
Kairo/Washington - Bei Protesten gegen Polizeiwillkür in Ägypten haben sich Demonstranten und die Polizei am Montag erneut heftige Auseinandersetzungen geliefert. In der Stadt Tanta im Nildelta gingen Beamte nach Angaben von Augenzeugen mit Tränengas gegen einen Trauerzug vor. mehr lesen 
Kairo - Die jüngsten Krawalle in Ägypten haben zwei weitere Todesopfer gefordert. Lokale Medien berichteten, der junge Aktivist Mohammed al-Guindi sei am Montag im Al-Hilal-Spital in Kairo an den Folgen schwerer Misshandlungen gestorben. mehr lesen 
Kairo - In Ägypten sind am Freitag in mehreren Städten tausende Menschen auf die ... mehr lesen
Ägypten: Landesweite Proteste gegen islamistische Regierung.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Kairo - Trotz der Verhängung einer Ausgangssperre hat es am Montagabend in Ägypten bei erneuten Protesten zwei Tote gegeben. In Port Said sei es vor mehreren Polizeiwachen zu Zusammenstössen mit Demonstranten gekommen, hiess es aus Sicherheitskreisen. mehr lesen 
Mohamed Mursi
Kairo - Nach dem Tod von mindestens 30 Menschen bei Ausschreitungen in Ägypten hat der Nationale Verteidigungsrat unter Vorsitz von Staatschef Mohamed Mursi zur Ruhe und zu einem nationalen ... mehr lesen
Sämtliche...
muslimischen Länder in der Region haben mit massiven internen Problemen zu kämpfen, herrscht Mord und Totschlag oder stehen voll in Flammen. Da kann und darf es bei den europäischen rot-grünen USA/Israel-Hasser nur einen Schuldigen geben: "Das wirtschaftlich wie gesellschaftlich erfolgreiche Israel". Schön erbärmlich!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene Offensive zurückzuschlagen, seien gescheitert. mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bewölkt, etwas Regen
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 10°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass stark bewölkt, Regen
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 13°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass stark bewölkt, Regen
Genf 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 14°C 17°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten