Erneut tötet Feuer Frau und Kinder in Grossbritannien
publiziert: Samstag, 20. Okt 2012 / 16:18 Uhr
Die Polizei befande es als sehr wahrscheinlich», dass es ein tragischer Unfall war. (Symbolbild)
Die Polizei befande es als sehr wahrscheinlich», dass es ein tragischer Unfall war. (Symbolbild)

London - Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage sind in Grossbritannien eine Frau und mehrere Kinder einem Hausbrand zum Opfer gefallen. Eine 20-Jährige und zwei kleine Kinder starben am späten Freitagabend im walisischen Denbighshire bei einem Feuer in ihrem Haus.

Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
Ein 23-jähriger Mann und ein Baby wurden schwer verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ob es sich um eine Familie handelt, blieb offen.

Die Brandursache war zunächst unklar, zwei Menschen wurden festgenommen. Das Alter der Kinder liegt zwischen 15 Monaten und 2 Jahren. Weitere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Am vergangenen Montag waren bei einem Hausbrand in der Grafschaft Essex eine Mutter und ihre fünf Kinder ums Leben gekommen, der Vater überlebte. Die Kinder waren zwischen 3 und 12 Jahre alt. Die Polizei untersucht zwar weiterhin die Ursache des Feuers, bezeichnete es aber als «sehr wahrscheinlich», dass es ein tragischer Unfall war.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Aus dem Vulkan ist erneut Rauch ausgetreten.
Aus dem Vulkan ist erneut Rauch ausgetreten.
Viel Arbeit für Bergungstrupps  Nagano - Beim Vulkanausbruch in Japan vom Samstag sind bisher 48 Menschen gestorben, wie die Behörden am Mittwoch mitteilten. So viele Opfer hat es bei einem Vulkanausbruch in Japans Nachkriegsgeschichte noch nie gegeben. 
Neue Beben behindern Bergung in Japan Nagano - Beben und schlechtes Wetter haben am Dienstag die Bergungsarbeiten am Vulkan Ontakesan in Japan blockiert. Die ...
Eine Person verletzt  Bei einem Selbstunfall in Gachnang wurde am Montag ein Autofahrer leicht verletzt. Das Fahrzeug fing ...  
Das Fahrzeug im Vollbrand.
Das Ritz Carlton Hotel in Moskau.
Champions League  Die Spieler, Trainer und Betreuer von Bayern München sind kurz nach ihrer Landung in Moskau von einem Feueralarm im Teamhotel ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1017
    Keine Angst um die Natur! Jährlich steigt die Zahl der Menschen, die unter der Armutsgrenze leben ... gestern 20:19
  • LinusLuchs aus Basel 36
    Neoliberaler Tunnelblick „Denn die Natur ist zuverlässig, nicht das Geld“, sagte Aristoteles vor ... Di, 30.09.14 11:18
  • TRON aus St.Gallen 228
    Schöne :) Da hat es in der Tat ein paar schöne Gebäude dabei! Was nicht heissen ... Mo, 29.09.14 18:17
  • kubra aus Port Arthur 3168
    Ja dann Sind wir doch froh, dass unsere AKWs auf dem bestmöglichsten Stand ... Do, 25.09.14 10:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2470
    Bekannt! "Jugendlicher aus Guinea, der sich seit Dienstag im Universitätsspital ... Di, 23.09.14 21:40
  • kubra aus Port Arthur 3168
    Nerviger Trend München (dpo) - Hannover hat eins, Berlin hat gleich mehrere, Köln hat ... Di, 23.09.14 10:12
  • Mashiach aus Basel 10
    Untersteuernde Gefährte: Lebensgefährlich! Sind die Käufer von frontmotorige Killermaschinen, dumm? Nein, sie ... Mo, 22.09.14 06:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2470
    Das... war knapp! Die Welt wurde noch mal gerettet. Vorgestern noch am Rand ... Di, 16.09.14 13:17
Aus dem Vulkan ist erneut Rauch ausgetreten.
Unglücksfälle Zahl der Vulkan-Opfer steigt auf 48 Nagano - Beim Vulkanausbruch in Japan vom Samstag sind ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 12°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 13°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 14°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 13°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten