Erneut tötet Feuer Frau und Kinder in Grossbritannien
publiziert: Samstag, 20. Okt 2012 / 16:18 Uhr
Die Polizei befande es als sehr wahrscheinlich», dass es ein tragischer Unfall war. (Symbolbild)
Die Polizei befande es als sehr wahrscheinlich», dass es ein tragischer Unfall war. (Symbolbild)

London - Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage sind in Grossbritannien eine Frau und mehrere Kinder einem Hausbrand zum Opfer gefallen. Eine 20-Jährige und zwei kleine Kinder starben am späten Freitagabend im walisischen Denbighshire bei einem Feuer in ihrem Haus.

Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Ein 23-jähriger Mann und ein Baby wurden schwer verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ob es sich um eine Familie handelt, blieb offen.

Die Brandursache war zunächst unklar, zwei Menschen wurden festgenommen. Das Alter der Kinder liegt zwischen 15 Monaten und 2 Jahren. Weitere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Am vergangenen Montag waren bei einem Hausbrand in der Grafschaft Essex eine Mutter und ihre fünf Kinder ums Leben gekommen, der Vater überlebte. Die Kinder waren zwischen 3 und 12 Jahre alt. Die Polizei untersucht zwar weiterhin die Ursache des Feuers, bezeichnete es aber als «sehr wahrscheinlich», dass es ein tragischer Unfall war.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Heute war einiges los an der Bahnhofstrasse in Zürich. (Symbolbild)
Heute war einiges los an der Bahnhofstrasse ...
Gasaustritt  Zürich - Wegen eines Gaslecks sind am Freitagmorgen an der Zürcher Bahnhofstrasse rund 200 Personen aus einem Gebäudekomplex evakuiert worden. Um die Mittagszeit war die Gefahr beseitigt und die Räume konnten wieder freigegeben werden. Verletzt wurde niemand. 
Gasexplosion in Deutschland - ein Toter und Verletzte Ludwigshafen - Eine turmhohe Stichflamme, ein brennendes Haus, ausgebrannte Fahrzeuge und überall ...
Ausdünstungen identifizieren  Arlington - Forscher der University of Texas at Arlington haben spezielle Sensoren entwickelt, die Hunderte verschiedener Dämpfe und ...
Im Brandfall könnte das Gerät dafür eingesetzt werden, um zu überprüfen, ob zum Beispiel Brandbeschleuniger eingesetzt worden sind. (Symbolbild)
Das Rathaus der Stadt Iguala wurde von Demonstranten angezündet. (Symbolbild)
Mexiko  Mexiko-Stadt - Fast einen Monat nach ...  
Titel Forum Teaser
Wegen des Unfalls musste die Einfahrt Attikon sowie die Ausfahrt Bertschikon kurzzeitig gesperrt werden.
Unglücksfälle Lastwagen verunfallt auf der A1 Ein Selbstunfall eines Lastwagenchauffeurs hat am ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 6°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten