Erneute SBB-Panne
publiziert: Samstag, 25. Jun 2005 / 10:56 Uhr / aktualisiert: Samstag, 25. Jun 2005 / 12:12 Uhr

Bern - Bei der SBB ist es erneut zu einer Panne gekommen. Beim Bahnhof Zürich-Wiedikon geriet ein Element der Fahrleitung in Brand.

Eine SBB-Fahrleitung fing unter lautem Knall an zu brennen.
Eine SBB-Fahrleitung fing unter lautem Knall an zu brennen.
8 Meldungen im Zusammenhang
Laut Augenzeugen war in Zürich-Wiedikon um ca. 09.30 Uhr ein lauter Knall zu hören. Es handlte sich um einen Kondensatorenbrand in der Nähe eines Tunnels, sagte SBB-Sprecher Christian Ginsig auf Anfrage. Wegen der Löscharbeiten der Feuerwehr musste die Fahrleitung Zürich-Wiedikon abgeschaltet werden.

Deshalb war der Regionalverkehr sowie der Fernverkehr Richtung Chur und Richtung Gotthard gestört. Drei Fernverkehrszüge mussten umgeleitet werden, was zu grösseren Verspätungen führte. Im Regionalverkehr zwischen Zürich und Thalwil wurden Ersatzbusse eingesetzt. Die Störung war kurz vor 11 Uhr behoben. Die Ursache des Brandes ist noch unklar.

Serie von Pannen

Am Donnerstag- und Freitagabend war der Zugverkehr in der Westschweiz wegen Blitzeinschlägen gestört gewesen. Am Mittwochabend war es zur bisher grössten Panne in der Geschichte der SBB gekommen. Wegen eines Kurzschlusses an einer Übertragungsleitung kam es zu einem Zusammenbruch des Stromnetzes. Während Stunden standen alle Züge in der Schweiz still, rund 200 000 Passagiere strandeten.

Bis am Samstag richteten 1000 betroffene Passagiere Entschädigungsforderungen für Taxis und Übernachtungen an die SBB. Rund 6000 Personen riefen insgesamt auf die Hotline an, die bis am Freitag in Betrieb war. Die SBB geht von Forderungen in der Höhe von insgesamt 3 Millionen Franken aus.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Auch am Mittwoch konnte die SBB den Zugverkehr alles andere als reibungslos abwickeln: Eine Stellwerkstörung im ... mehr lesen
Betroffen von den Verspätungen ist der Grossraum Thun-Bern-Olten-Luz.
Benedikt Weibel will keinen Sündenbock suchen.
Bern - "Das Risikomanagement muss ... mehr lesen
Bern - Nach der zweiten Strompanne der SBB ist der Bahnverkehr am Freitagmorgen wieder fahrplanmässig angelaufen. mehr lesen
Die Züge der SBB verkehren wieder pünktlich.
Es kam bis zu einstündigen Verspätungen.
Bern - Erneute SBB-Panne in der Westschweiz. Betroffen sind die Regionen Lausanne und Genf sowie das Wallis. Schuld war ein ... mehr lesen
Bern - Ein Kurzschluss an der Übertragungsleitung von Amsteg UR nach Rotkreuz ZG ist Ursache der ... mehr lesen
Der Kurzschluss in der Zentralschweiz ereignete sich um 17.08 Uhr.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Business as usual: Heute morgen klappte der Zugverkehr.
Bern - Nach dem Totalstromausfall ... mehr lesen
"Geschätzte Fahrgäste, auf Grund eines Stromausfalls, verkehren zurzeit in der ganzen Schweiz keine Züge!" Mittwochabend 17.23 Uhr es kommt im Tessin ... mehr lesen 
Bern - Eine Strompanne hat das ... mehr lesen
Die SBB rechnete damit, dass gut 100 000 Menschen von dem Ausfall betroffen waren.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen ... mehr lesen  
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Eine Person wurde dabei leicht ... mehr lesen  
Beim Kiesabladen in Gretzenbach SO  Gretzenbach SO - Beim Abladen von Kies ist am Dienstag ein Lastwagen in Gretzenbach SO auf die Seite gekippt. Der Chauffeur zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt
St. Gallen 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
Bern 13°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt
Lugano 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten