Eröffnet Ammann den Goldreigen?
publiziert: Samstag, 13. Feb 2010 / 11:51 Uhr
Simon Ammann verfgügt über Routine bei grossen Events.
Simon Ammann verfgügt über Routine bei grossen Events.

Simon Ammann zählt acht Jahre nach seinem Coup in Salt Lake City erneut zu den Olympia-Favoriten.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der Schweizer verfügt über Routine mit grossen Events. Die Erfahrung hat ihn gelehrt, was wichtig ist: «Ich muss meine Hausaufgaben machen.» Hausaufgaben bedeuten primär Knochenarbeit; konzentrierte Trainingssprünge zeigen, perfekte Bewegungsabläufe repetieren, verschiedene Anzüge testen, gezieltes Krafttraining absolvieren, Regeneration beachten. «Ich versuche nicht, etwas von Salt Lake City zu kopieren», betont er. Die Euphorie jener Tage bleibt zwar immer präsent, doch sie hilft ihm auf der neuen Schanze in Whistler wenig.

Bei seinen vierten Winterspielen hat der Ausnahmekönner die Vorteile in der Hand. Zusammen mit Gregor Schlierenzauer dominiert er diesen Winter den Weltcup. 5 Siege und 7 weitere Podestplätze in den 18 Weltcup-Springen lassen keine Zweifel über den Formstand zu.

Gern in Favoritenrolle

Der Druck der Favoritenrolle behagt dem Toggenburger, er startet aus der Pole-Position im doppelten Sinn - als Weltcupleader und als jener Top-Athlet mit dem geringsten Druck. Schlierenzauer oder den Tournee-Siegern Andreas Kofler und Wolfgang Loitzl fehlt bislang der Olympia-Sieg. Und für Janne Ahonen (Fi) oder Adam Malysz (Pol) bietet sich im Nordic Park die letzte Chance, Verpasstes nachzuholen.

Der 28-jährige Ammann springt nun schon drei Jahre konstant auf Top-Niveau und bewies mehrfach, dass er dies auch im entscheidenden Moment schafft. Er wurde in Sapporo 2007 Weltmeister und gewann auf der Normalschanze Silber; 2009 an den WM-Titelkämpfen in Liberec flog er zu Bronze auf dem kleinen Bakken.

Finnland, Deutschland und Norwegen

Kann er nun einer der erfolgreichsten Skispringer an Olympischen Spielen werden? Der exzentrische Finne Matti Nykänen, der Deutsche Jens Weissflog und der Norweger Birger Ruud zieren in der Statistik der Einzelmedaillen die Spitze. Nykänen mit dreimal Gold und einmal Silber (1984/1998), sowie Ruud (1932/1936/1984) und Weissflog (1984/1994) mit je zwei goldenen und einer silbernen Medaille sind vor dem Schweizer klassiert.

(tri/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bis zu 793'000 Personen sahen auf SF zwei den Olympiasieg von Skispringer Simon ... mehr lesen
Simon Ammanns Freude über die Goldmedaille.
Simon Ammann schrieb in Vancouver Schweizer Sportgeschichte. Der Toggenburger gewann auf der Normalschanze überlegen sein drittes Olympiagold. mehr lesen 
Gilt als grosse Medaillenhoffnung: Didier Cuche.
Swiss Olympic hat für Vancouver ... mehr lesen
Andreas Küttel überstand die ... mehr lesen
Küttel erledigte die Pflichtübung ohne Glanz. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel -1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern -2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten