Eröffnungsplädoyers im Jackson-Prozess verlesen
publiziert: Dienstag, 1. Mrz 2005 / 09:28 Uhr

Santa Maria - Im Prozess gegen Popstar Michael Jackson hat die entscheidende Phase begonnen. In ihren Eröffnungsplädoyers zeichneten Anklage und Verteidigung völlig gegensätzliche Bilder des exzentrischen Musikers.

Michael Jackson: Opfer einer Verschwörung oder berechnender Kindesmissbrauch?
Michael Jackson: Opfer einer Verschwörung oder berechnender Kindesmissbrauch?
4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Michael JacksonMichael Jackson
Vor dem Gericht im kalifornischen Santa Maria warf Staatsanwalt Thomas Sneddon dem Angeklagten vor, hinter der Fassade seiner Neverland Ranch ein bizarres Doppelleben mit Kindesmissbrauch, Alkohol und Pornographie zu führen.

Jacksons Verteidiger Thomas Mesereau stellte seinen Mandanten als Opfer einer Verschwörung dar: Die Kläger hätten die Vorwürfe erfunden, um ans Geld des Popstars zu kommen.

Mutter ins Visier genommen

Meserau nahm die Mutter des angeblich belästigten Jungen, Janet Arviso, ins Visier. Jackson sei nicht das erste Opfer Arvisos gewesen. Zuvor habe sie bereits versucht, von Hollywood-Star Jim Carrey, dem Boxer Mike Tyson und dem Schauspieler Adam Sandler Geld zu verlangen.

Vor dem Gericht wurde am Montag erstmals die Identität des Jungen bekannt gegeben, den Jackson belästigt haben soll: Es handelt sich um den heute 15 Jahre alten Gavin Arviso, die Übergriffe sollen sich im Februar und März 2003 ereignet haben.

Nicht Kekse und Milch, sondern Wein, Whisky und Wodka.

Ankläger Sneddon zeichnete ein vernichtendes Bild von Jackson, der seine Ranch für Kinder geöffnet habe, um sie zu missbrauchen. Es ging nicht um Kinderbücher, sondern um Pornoseiten im Internet. In der privaten Welt Jacksons ging es nicht um Kekse und Milch, sondern um Wein, Whisky und Wodka.

Mit dem Alkohol habe der Musiker seine minderjährigen Opfer gefügig machen wollen. Durch den Missbrauch habe der Entertainer den Kindern schweren Schaden zugefügt.

Intime Details

Im Beisein von Jackson trug Sneddon intime Details aus der Anklage vor. Jackson habe Gavin Arviso und dessen jüngerem Bruder Pornoseiten im Internet gezeigt; sein damals vier- oder fünfjähriger Sohn Prince Michael habe währenddessen in dem Zimmer geschlafen.

Als Gavin eines Nachts unbemerkt in Jacksons Schlafzimmer gekommen sei, habe er gesehen, wie Jackson sich mit einer Hand befriedigte und mit der anderen die Unterhose des Bruders (von Gavin) berührte. Ein andermal habe sich Jackson nackt mit einer Erektion präsentiert und gesagt: Warum macht ihr Jungs nicht das Gleiche?

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Santa Maria - Der Richter im Kindesmissbrauchs-Prozess gegen Michael Jackson hat einen Haftbefehl gegen den US-Pop-Star ... mehr lesen
Michael Jackson erhielt eine Stunde um vor Gericht zu erscheinen.
Michael Jackson wird sich dem Kreuzverhör der Staatsanwaltschaft stellen.
Santa Maria - Im Prozess wegen ... mehr lesen

Michael Jackson

Diverse Produkte zum King of Pop der 80er Jahre
Starposter
MICHAEL JACKSON - Starposter
Starposter MICHAEL JACKSON Believe Michael Jackson ist zwar von uns ge ...
12.-
DVD - Musik
MICHAEL JACKSON - NUMBER ONES - DVD - Musik
Actors: Michael Jackson - Genre/Thema: Musik; Rock & Pop - Michael Jac ...
23.-
BLU-RAY - Biographie / Portrait
MICHAEL JACKSON`S THIS IS IT (OMU) - BLU-RAY - Biographie / Portrait
Regisseur: Kenny Ortega - Actors: Michael Jackson - Genre/Thema: Biogr ...
27.-
Nach weiteren Produkten zu "Michael Jackson" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz ...
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht 113 Einbruch- und Einschleichdiebstählen pro Tag. 2012 lag diese Zahl bei 202. mehr lesen  
Opfer weiterhin vermisst  Rafz ZH - Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagvormittag in Rafz ZH zwei Personen verhaftet: Sie ... mehr lesen  
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
In Indien hat es 18,3 Millionen Sklaven.
Deutlich höhere Zahl  Sydney/London - Mindestens 45,8 Millionen Menschen leben zurzeit weltweit in modernen ... mehr lesen  
Flüchtiger Mörder  Aarau - Der flüchtige Mörder, der aus der Psychiatrischen Klinik Königsfelden in Windisch AG ausgebrochen ... mehr lesen  
Der 22-jährige befindet sich seit Samstag auf der Flucht. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten