Ersehntes Gold für Nino Schurter
publiziert: Freitag, 25. Aug 2006 / 08:33 Uhr / aktualisiert: Freitag, 25. Aug 2006 / 15:52 Uhr

An den Weltmeisterschaften der Mountainbiker in Neuseeland bilden die Schweizer eine Klasse für sich.

Nino Schurter. (Archivbild)
Nino Schurter. (Archivbild)
Der Espoir Nino Schurter kam endlich zur erhofften Goldmedaille. Den WM-Titel gab es auch für Karin Moor im Trial. Roger Rinderknecht gewann im Four-Cross Silber.

Vor Jahresfrist in Livigno hatte der hoch talentierte Schuter die Schlussrunde mit einer Minute Vorsprung in Angiff genommen. Ein platter Vorder- und Hinterreifen machten dann seinen Traum vom WM- Titel zunichte. Der Bündner fiel auf den 3. Platz zurück.

Auch in Rotorua wies der Mediamatiker-Lehrling eingangs der Schlussrunde 60 Sekunden Reserve auf. Diesmal kam es jedoch zu keinem Zwischenfall mehr, und Schurter konnte sich über den grossen Triumph freuen, auf den er ein ganzes Jahr lang hatte warten müssen.

Hartnäckiger Gegner

Der in Fehraltorf wohnhafte Bündner hatte sich sofort nach dem Start an die Spitze des Feldes gesetzt und sich am Ende der Startrunde schon um 37 Sekunden von seinen Gegner abgesetzt. Der Italiener Tony Longo erwies sich allerdings als hartnäckiger Gegner. Longo kam in den Aufstiegen immer wieder etwas heran. Schurter erwies sich allerdings in den Abfahrten als schneller. Auf dem auftrocknenden Boden behielt der 20-jährige Schurter aber die Oberhand und konnte seinen Erfolg auf der Schlussrunde auskosten. Michel Luginbühl (6.), Gion Manetsch (7.), Lukas Flückiger (9.) und Till Marx (12.) vervollständigten die herausragende Bilanz der Schweizer Nachwuchs- Biker.

In einem dramatischen Final sicherte Roger Rinderknecht der Schweiz die erste Medaille im Four-Cross. Hinter dem Schnellstarter Michal Prokop (Tsch) kam Rinderknecht mit Guido Tschugg (De) in Berührung, musste abbremsen und befrüchtete zuerst, sein Bike sei beschädigt. Der Winterthurer setzte in auswegloser Situation seine Fahrt fort. Weil kurz danach Tschugg und Dan Atherton (Gb) Kontakt hatten und sogar stürzten, fand sich Rinderknecht an zweiter Stelle wieder und konnte sich so über den Gewinn der Silbermedaille freuen.

Ihre obligate Goldmedaille sicherte sich im Trial Karin Moor. Ihren insgesamt sechsten WM-Titel holte sich die Aargauerin dank ihrer technischen Sicherheit und der grösseren Sprunghöhe vor den spanischen Zwillingen Mireia und Gemma Abant.

Resultate
Rotorua (Neus). Mountainbike-WM. Cross Country. Männer U23 (29,5 km): 1. Nino Schurter (Sz) 1:54:58. 2. Tony Longo (It) 0:50. 3. Max Plaxton (Ka) 2:34. 4. Stéphane Tempier (Fr) 3:09. 5. Jakob Fuglsang (Dä) 3:34. 6. Michel Luginbühl (Sz) 5:14. 7. Gion Manetsch (Sz) 5:51. 8. Jewgeni Petschenin (Russ) 6:07. 9. Lukas Flückiger (Sz) 6:29. 10. Emil Lindgren (Sd) 7:03. Ferner: 12. Till Marx (Sz) 8:38. 52 klassiert. Four-Cross. Männer: 1. Michal Prokop (Tsch). 2. Roger Rinderknecht (Sz). 3. Guido Tschugg (De). 4. Dan Atherton (Gb). 5. Joost Wichmann (Ho). 6. Will Longdon (Gb). 7. Michal Marosi (Tsch). 8. Brian Lopes (USA). 36 klassiert. -- Frauen: 1. Jill Kintner (USA). 2. Anneke Beerten (Ho). 3. Anita Molcik (Ö). 9 klassiert.

Trial. Frauen: 1. Karin Moor (Sz) 19. 2. Mireia Abant (Sp) 25. 3. Gemma Abant (Sp) 40. 6 klassiert.

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und ... mehr lesen  
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro d'Italia eine Rippe. Trotzdem will der ehemalige Leader die Italien-Rundfahrt zu Ende fahren. mehr lesen  
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 7°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 6°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten