Erste Homo-Ehen in Kalifornien geschlossen
publiziert: Dienstag, 17. Jun 2008 / 07:14 Uhr

San Francisco - Nach jahrelangem Rechtsstreit ist in Kalifornien ein Grundsatzurteil in Kraft getreten, das gleichgeschlechtliche Eheschliessungen erlaubt. Bereits wenige Minuten später wurden die ersten lesbischen Paare getraut.

Das Grundsatzurteil steht am Ende eines jahrelangen Rechtsstreits.
Das Grundsatzurteil steht am Ende eines jahrelangen Rechtsstreits.
4 Meldungen im Zusammenhang
Unter den ersten, die unter Jubelrufen und Tränen den Bund fürs Leben schlossen, waren die 66-jährige Robin Tyler und die 54-jährige Diane Olson in Beverly Hills. Sie waren die ersten Klägerinnen in dem Prozess, der schliesslich zur Aufhebung des Verbots der Homo-Ehe führte.

Am Montagnachmittag um 17.00 Uhr Ortszeit (02.00 Uhr MESZ) trat das Gesetz in Kraft, wenige Minuten später erhielten Tyler und Olson im Gericht von Beverly Hills die erforderlichen Dokumente. Kurz darauf versprachen sie sich in einer traditionellen jüdischen Zeremonie vor einer Rabbinerin und unter strahlend blauem Himmel ewige Treue.

«Nun ist sie wirklich meine Frau», jubelte Tylor vor Journalisten, während sie ihre frisch angetraute Ehefrau umarmte. Rund 20 Demonstranten protestierten neben der Festgemeinschaft gegen die gleichgeschlechtliche Ehe.

Trauung nach 56 Jahren Zusammenleben

Zur gleichen Zeit, 600 Kilometer weiter nördlich in San Francisco traute Bürgermeister Gavin Newsom die 87-jährige Del Martin und die 83-jährige Phyllis Lyon, die schon 56 Jahre ohne Trauschein zusammengelebt haben.

Im Februar 2004 hatten sie als erstes lesbisches Paar in den Vereinigten Staaten schon einmal geheiratet. Newsom hatte damals Lesben und Schwulen grünes Licht zum Heiraten gegeben, doch nach 4000 Eheschliessungen gebot ein Richter Einhalt und die Ehen wurden später annulliert.

Nach jahrelangem Rechtsstreit

Den Weg für die gleichgeschlechtliche Eheschliessung hatte das Oberste Gericht des grössten US-Bundesstaates erst vor einem Monat freigemacht, als es nach einem jahrelangen Rechtsstreit das bislang gültige Verbot für verfassungswidrig erklärte.

Nach Massachusetts an der Ostküste ist Kalifornien der zweite US-Bundesstaat, der Partnerschaften von Homosexuellen der Ehe zwischen Mann und Frau vollkommen gleichstellt.

Einige weitere Staaten lassen inzwischen aber eingetragene Lebenspartnerschaften zu. Bürgerrechtler sowie Schwulen- und Lesbengruppen erhoffen sich von dem Urteil Signalwirkung für die gesamten USA.

Nicht USA-weit anerkannt

In Kalifornien leben einer Studie zufolge 100'000 gleichgeschlechtliche Paare, von denen jedes zweite in den kommenden drei Jahren heiraten will.

Kalifornien dürfte zudem ein Ziel für Hochzeitstouristen werden, da dort anders als in Massachusetts auch Homosexuelle aus anderen Bundesstaaten die Ringe tauschen dürfen. Anerkannt werden diese Ehen jedoch nur von den wenigsten Bundesstaaten. Auch die Regierung in Washington betrachtet sie als illegal.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Ein New Yorker Berufungsgericht hat ein US-Gesetz für ... mehr lesen
Ein Gesetz gegen Homo-Ehen wurde wiederholt für verfassungswidrig erklärt. (Symbolbild)
Das juristische Tauziehen um argentinische Homo-Ehen geht weiter.
Buenos Aires - Das juristische ... mehr lesen
Washington - Zehntausende Menschen sind in der US-Hauptstadt Washington für ... mehr lesen
Barack Obama sagte, er möchte die «Don't ask - don't tell»-Regelung abschaffen.
Keine Homo-Ehen.
Washington - Die Wahlberechtigten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Friedrich von Martens, Märjelensee, um 1854. © Collection Nicolas Crispini, Genève
Friedrich von Martens, Märjelensee, um ...
Fotografie Die Ausstellung «Nach der Natur» der Fotostiftung Schweiz im Fotomuseum Winterthur beleuchtet die ersten 50 Jahre der Schweizer Fotografie. Die Ausstellung führt Werke aus vielen öffentlichen und privaten Sammlungen zusammen, um die Anfänge der Schweizer Fotografie in ihrer künstlerischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedeutung zu erfassen. mehr lesen  
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der Deutschschweiz. mehr lesen  
Fotografie Die Ausstellung «Stereomania. Die Schweiz in 3D» im Landesmuseum Zürich präsentiert Stereofotografien der Schweiz aus der Zeit zwischen 1860 und 1910. Internationale ... mehr lesen  
Analoges Gadget des 19. Jahrhunderts: Ein Stereoskope.
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine Empfindung über die Qualität seiner Lebensumstände. In diese Lebensumstände zählen verschieden Faktoren hinein. An oberster Stelle steht hier der materielle Besitz. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 8°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 8°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 9°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 6°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten