Erste Langlauf-SM im Ausland
publiziert: Mittwoch, 10. Jan 2007 / 00:03 Uhr

Erstmals in der Geschichte des Schweizer Langlaufes werden die Meisterschaften im Ausland ausgetragen. Steg im Fürstentum Liechtenstein ist ab Donnerstag Gastgeber des Championats, bei dem zuerst die Meister über 15 km (Männer) und 10 km (Frauen) erkoren werden.

1 Meldung im Zusammenhang
Wie schon oft in den vergangenen Jahren wird die Beteiligung bei den Schweizer Meisterschaften durch die internationalen Anlässe beeinflusst. So werden sich Reto Burgermeister, Gion Andrea Bundi und Toni Livers von den Strapazen der Tour de Ski mit sechs Wettkämpfen innert acht Tagen erholen und erst am Sonntag am Verfolgungsrennen teilnehmen.

Die 15 km Skating vom Donnerstag werden deshalb eher im Zeichen von Remo Fischer und der jungen Garde stehen. Fischer bekundete Mühe, im Weltcup Fuss zu fassen, und wagte im Alpencup einen Neuaufbau, der ihm vor Weihnachten mit dem Sieg in Hochfilzen die WM-Qualifikation eintrug.

Bei den Frauen ist über 10 km in freier Technik mit dem gewohnten Dreikampf zwischen Laurence Rochat, Seraina Mischol und Natascia Leonardi Cortesi zu rechnen. Leonardi Cortesi strebt den 13. Titel ihrer Karriere an, womit sie näher an Brigitte Albrecht (14) heranrücken würde. Mit 27 Goldmedaillen in den Achtzigerjahren bleibt Evi Kratzer unerreicht.

Sprint am Samstag

Im Sprint vom Samstag spricht alles für Christoph Eigenmann, der als Weltcup-Sieger von München die nationale Konkurrenz in Schach halten sollte. Die Einschränkung für den Toggenburger besteht darin, dass dieser Sprint auf der Valüna-Loipe in klassischer Technik gelaufen wird, die ihm weniger behagt.

Für Eigenmann kommt der Start derart einem WM-Test gleich, zumal in Sapporo (Jap) seine Paradedisziplin ebenfalls im klassischen Stil ausgetragen wird. Der stärkste Schweizer Sprinter, der am Sonntag aller Voraussicht nach auch in der Doppelverfolgung teilnehmen wird, hat seit 2002 keinen nationalen Titel mehr gewonnen.

Steg FL. Schweizer Langlauf-Meisterschaften. Das Programm:
Donnerstag, 11. Januar: Männer 15 km (freie Technik), Frauen 10 km (freie Technik). -- Samstag, 13. Januar: Männer und Frauen Sprint (klassische Technik). -- Sonntag, 14. Januar: Männer 20 km Verfolgung, Frauen 10 km Verfolgung. -- Samstag, 31. März: Männer 50 km (klassische Technik), Frauen 30 km (klassische Technik). -- Sonntag, 1. April: Männer Staffel 3 x 10 km, Frauen Staffel 3 x 5 km.

So war es letztes Jahr in Ulrichen:
Männer Sprint: 1. Peter von Allmen (Heimenschwand). 2. Ronny Heer (Horw). 3. Gion Andrea Bundi (Andermatt). -- 15 km: 1. Reto Burgermeister (Davos). 2. Christian Stebler (Wolfenschiessen). 3. Bundi. -- Verfolgung: 1. Curdin Perl (Pontresina). 2. Bundi. 3. Remo Fischer (Adetswil). -- 50 km: 1. Fischer. 2. Perl. 3. Andrea Florinett (Scuol). -- Staffeln: 1. Arve Mols. 2. Grenzwachtkorps. 3. Davos.

Frauen Sprint: 1. Seraina Mischol (Davos). 2. Laurence Rochat (Le Pont). 3. Sandra Gredig (Davos). -- 10 km: 1. Rochat. 2. Natascia Leonardi Cortesi (Poschiavo). 3. Seraina Mischol (Davos). -- Verfolgung: 1. Leonardi Cortesi. 2. Rochat. 3. Mischol. -- 30 km: 1. Leonardi Cortesi. 2. Rochat. 3. Doris Trachsel (Plasselb). -- Staffeln: 1. Davos. 2. Orient-Sentier. 3. Les Diablerets.

(smw/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
 
Gratisessen-Aktion «San Gallä für alli» von Stefano Patta am 8.8.2020 in der Altstadt von St. Gallen.
San Gallä för alli: Unternehmer lädt zu Wurst und Pasta ein  Am Samstag, 29. August können St. Gallerinnen und St. Galler in 23 Lokalen in der Innenstadt eine Gratis-Bratwurst oder ein Pasta-Gericht geniessen. Den ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 19°C 34°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 16°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
Genf 20°C 32°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 21°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten