Erste Niederlage für Stuttgart
publiziert: Sonntag, 24. Okt 2004 / 20:50 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 24. Okt 2004 / 22:44 Uhr

Der VfB Stuttgart wurde in der 9. Runde der Bundesliga erstmals geschlagen. Die Schwaben verloren das Derby gegen Freiburg auswärts 0:2. Dadurch ist Wolfsburg dank des 3:1 gegen Bochum wieder Leader. Basels UEFA-Cup-Gegner Schalke schlug Mainz 2:1.

Stuttgarts Trainer Matthias Sammer holte sich im Breisgau seine erste Niederlage ab.
Stuttgarts Trainer Matthias Sammer holte sich im Breisgau seine erste Niederlage ab.
1 Meldung im Zusammenhang
Ausgerechnet beim zuletzt dreimal in Serie unterlegenen Freiburg bezog Stuttgart die erste Pleite unter dem neuen Trainer Matthias Sammer. Im baden-württembergischen Derby verloren die Schwaben aber nicht nur das Spiel sondern auch noch Verteidiger Martin Stranzl, der nach 69 Minuten die Nerven nicht im Griff hatte und wegen einer Tätlichkeit vom Platz gestellt wurde.

Die Tore der Freiburger, die ohne die verletzten Schweizer Verteidiger Oumar Kondé und Bruno Berner angetreten waren, erzielten der Georgier Alexander Iaschwili mit seinem ersten Saisontor (35.) und der Malier Soumalia Coulibaly (91.). Der Afrikaner hatte zudem schon in der fünften Minute nur den Pfosten getroffen.

Hamburg entscheidet Krisenduell

Der Trainerwechsel von Klaus Toppmöller zum früheren HSV-Profi Thomas Doll beim Tabellenletzten Hamburg zahlte sich aus. Bei der kriselnden Borussia Dortmund gewannen die Hanseaten mit dem 2:0-Erfolg ihren Punkt auf fremden Terrain in dieser Saison. Schon in der 9. Minute nutzte der Belgier Emile Mpenza die erste Desorientierung der Dortmunder Verteidigung zur frühen Führung.

Die beste Ausgleichsmöglichkeit der zuhause weiter sieglosen Gastgeber verhinderte Raphaël Wicky kurz nach der Pause. Der Schweizer Internationale, der in der 87. Minute ausgewechselt wurde, klärte auf der Linien einen Kopfball des Brasilianers Ewerthon. Mit diesem Sieg setzte sich der HSV vom Tabellenende ab und überholte gar den Widersacher vom Samstag.

Bayern ohne neun Stammspieler

Nach zuletzt enttäuschenden Auftritten und zwei Niederlagen siegte das stark dezimierte Ensemble von Bayern München, das bei Hansa Rostock auf neun Spieler verzichten musste, dank späten Toren der Rückkehrer Willy Sagnol (82.) und Mehmet Scholl (85.) 2:0.

Zum Zeitpunkt der beiden Treffer agierten beide Teams nur noch mit neun Feldspielern. Der Däne David Rasmussen (36.) und der Ghanaer Sammy Kuffour (75.) sahen nach ihren überharten Einsteigen die Rote Karte. Rostock hat somit alle fünf Heimspiele in dieser Saison verloren.

1.FCK weiter in der Krise

Weiter in der Krise ist derweil Kaiserslautern, das zuhause gegen Leverkusen nur zu einem 0:0 kam und nun am Tabellenende steht. Die Position von Trainer Kurt Jara ist wohl kaum gestärkt worden, nachdem Vereinspräsident Rene C. Jäggi während der Woche einen Sieg des Teams gefordert hatte.

Die Pfälzer traten erneut ohne Ciriaco Sforza an, der sein Comeback nach der 16 Monate dauernden Verletzungspause abermals verschob. Carsten Jancker hatte in der Nachspielzeit die beste Chance zum Sieg für Kaiserslautern, scheiterte aber am hervorraged reagierenden Jörg Butt.

Die Grünen obenauf

Keine Mühe hatten Werder Bremen (4:1 gegen Nürnberg) und der überraschende Leader Wolfsburg. Ivan Klasnic (13.) und der in der Vorwoche noch arg kritisierte Franzose Johan Micoud (18.) brachten die Bremer schon früh auf Kurs. Derweil konnte Nürnberg nicht verbergen, dass gleich die gesamte Abwehr wegen Verletzungen und Sperren hatte neu besetzt werden müssen.

Wolfsburg dominierte vor eigenem Anhang das nunmehr seit vier Spielen punktelose Bochum praktisch nach Belieben. Pablo Thiam, Diego Klimowicz und der erneut überragende Argentinier Andres D´Alessandro erzielten die Tore zum sieg schon vor dem Seitenwechsel.

Ailton trifft für Schalke

Drei Tage nach dem 1:1 im UEFA-Cup gegen den FC Basel hat Schalke in der Bundesliga den dritten Sieg in Folge gefeiert. Das 2:1-Siegestor für die "Königsblauen" gegen Aufsteiger Mainz markierte der Brasilianer Ailton (69.). Der Torschützenkönig der letzten Saison -- damals noch im Dress von Werder Bremen -- traf erstmals in der Bundesliga für Schalke.

Freiburg - VfB Stuttgart 2:0 (1:0)
Dreisamstadion. -- 25 000 Zuschauer. -- Tore: 35. Iaschwili 1:0. 91. Coulibaly 2:0. -- Bemerkungen: Freiburg ohne Kondé und Berner (beide verletzt). Stuttgart ohne Hakan Yakin (nicht eingesetzt) und Streller (verletzt). 69. Rote Karte gegen Stranzl (Stuttgart) wegen einer Tätlichkeit.

Schalke - Mainz 2:1 (1:0)
Auf Schalke. -- 61 524 Zuschauer. -- Tore: 25. Lincoln 1:0. 60. Bordon (Eigentor) 1:1. 69. Ailton 2:1.

Tabelle

1. VfL Wolfsburg 9 7 0 2 16: 9 21 2. VfB Stuttgart 9 6 2 1 17: 7 20 --------------------------------------- 3. Bayern München 9 5 2 2 14:10 17 --------------------------------------- 4. Werder Bremen 9 5 0 4 20:11 15 5. Mainz 05 9 4 3 2 14:12 15 --------------------------------------- 6. Schalke 04 9 5 0 4 11:13 15 7. Hannover 96 9 4 2 3 13:10 14 8. Arminia Bielefeld 9 4 2 3 8: 7 14 9. Bayer Leverkusen 9 3 3 3 14:14 12 10. Hertha BSC 9 2 5 2 10: 8 11 11. 1.FC Nürnberg 9 2 4 3 16:16 10 12. SC Freiburg 9 2 4 3 9:12 10 13. Gladbach 9 2 3 4 13:14 9 14. Hamburger SV 9 3 0 6 10:17 9 15. Borussia Dortmund 9 1 5 3 12:16 8 --------------------------------------- 16. Hansa Rostock 9 2 2 5 9:16 8 17. VfL Bochum 9 1 4 4 12:19 7 18. Kaiserslautern 9 2 1 6 10:17 7

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Auch nach der 9. Bundesliga-Runde ... mehr lesen
Ludovic Magnin gewann im Duell gegen Mario Cantaluppi.
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt vom 19. März wird nicht bewilligt.
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und ...
Gegen Frankfurt  Das Rückspiel des Europa League-Achtelfinals zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt am 19. März kann nicht stattfinden - zumindest nicht im Basler St. Jakob-Park. mehr lesen 
Ab in die Bundesliga  Was im Grunde seit Mittwochabend feststeht, wurde nun auch von den Klubs auf ihren Webseiten offiziell bestätigt: Djibril Sow läuft in der neuen Saison für Eintracht Frankfurt auf. mehr lesen  
Bis Saisonende  Die Grasshoppers erhalten namhafte Verstärkung: Caiuby verstärkt die Zürcher per sofort. mehr lesen  
Caiuby wechselt leihweise bis Saisonende zu GC.
Der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber wechselt bis Saisonende zum VfB Stuttgart.
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der Schweizer Nationalspieler schliesst sich bis Saisonende auf ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
Auch wenn das Wetter schön ist und du vielleicht rausgehen und Freunde treffen willst. Du musst jetzt zu Hause bleiben.
Einfach, schnell und zuverlässig  Der Schweizer Bundesrat hat am 16. März 2020 die ausserordentliche Lage ausgerufen, ab sofort gilt der nationale Notstand. Somit übernimmt der Bundesrat ... mehr lesen
News
         
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 1°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 3°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 0°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten