«Historisches Ereignis»
Erste Sitzung albanischer und kosovarischer Regierung
publiziert: Samstag, 11. Jan 2014 / 09:17 Uhr
Der kosovarische Ministerpräsident Hashim Thaci sprach von einem «historischen Ereignis».(Archivbild)
Der kosovarische Ministerpräsident Hashim Thaci sprach von einem «historischen Ereignis».(Archivbild)

Wien/Tirana/Pristina - Am heutigen Samstag findet in Prizren im Kosovo erstmals eine gemeinsame Sitzung der albanischen und der kosovarischen Regierung statt. Der kosovarische Ministerpräsident Hashim Thaci sprach am Freitag von einem «historischen Ereignis».

5 Meldungen im Zusammenhang
Sowohl Thaci als auch sein albanischer Amtskollege Edi Rama streben nach eigenen Worten eine «gemeinsame, strategische Regierungsführung» an. Das Treffen der Kabinette in Prizren sei der Start dafür.

«Gemeinsame, strategische Politik»

Thaci betonte: «Dieses Treffen wird von den internationalen Freunden begrüsst.» Rama erklärte: Die «zwei albanischen Staaten» seien durch «Grenzen getrennt, die wir als unveränderlich betrachten - als Zeichen des Vertrauens gegenüber der internationalen Gemeinschaft - aber auf der anderen Seite werden wir sie unsichtbar machen, indem wir eine gemeinsame, strategische Politik entwerfen im besten Interesse der Albaner in Albanien und im Kosovo, aber auch als Modell für die Kooperation in der Region».

Sowohl Albanien als auch der Kosovo, wo 90 Prozent der Bevölkerung ethnische Albaner sind, teilen die Herausforderung der «euroatlantischen Integration». Albanien ist bereits NATO-Mitglied und wartet, den Status eines EU-Beitrittskandidaten zu erhalten. Die EU-Kommission hat dies empfohlen, der Rat hat mehrmals abgelehnt. Heuer könnte es aber so weit sein.

Die frühere serbische Provinz Kosovo erklärte nach Krieg 1998/99 und Jahren der UNO-Verwaltung vor knapp sechs Jahren seine Unabhängigkeit. Nach wie vor sind die Serben im Nordkosovo nicht in den neuen Staat integriert.

Am Anfang der EU-Integration

Auf dem Weg der EU-Integration steht das Land noch ganz am Anfang. Es führt Verhandlungen über eine Aufhebung der Visapflicht sowie über die EU-Assoziierung. Die EU-Polizei- und Justizmission (EULEX) unterstützt den Kosovo beim Aufbau eines Justizsystems und eines Rechtsstaats.

EU und USA haben klargemacht, dass sie gegen Grenzänderungen auf dem Balkan und gegen ein sogenanntes Grossalbanien sind. Die politischen Eliten in Albanien und dem Kosovo haben dementsprechend die EU-Integration in den Mittelpunkt gestellt.

Die Bande zwischen den Albanern innerhalb und ausserhalb Albaniens sind inzwischen allerdings stark ausgeprägt und werden nach der jahrzehntelangen Isolation Albaniens im Kommunismus und dem Kosovo-Krieg nun gefördert. Der Kosovo und Albanien sind mittlerweile auch im Strassenverkehr gut miteinander verbunden.

«Wichtige Entscheidungen» angekündigt

Thaci kündigte für die erste gemeinsame Regierungssitzung «einige wichtige Entscheidungen» an, «um die wirtschaftliche Zusammenarbeit und jene die europäische Integration betreffend zu stärken». Für Rama stehen Albanien und der Kosovo vor den gleichen Herausforderungen: Demokratisierung, Modernisierung und EU-Integration.

«Im Bewusstsein des Entwicklungspotenzials und des Entwicklungsbedarfs des albanischen Volkes auf beiden Seiten der Grenze werden beide Regierungen eine gemeinsame strategische Herangehensweise formen, um neue wirtschaftliche, soziale und kulturelle Perspektiven für unsere Bürger zu öffnen», sagte Rama, der sich auch gemeinsame Sitzungen auch mit Regierungen anderer Staaten der Region vorstellen kann.

(ig/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luxemburg - Albanien ist jetzt ein ... mehr lesen
Albanien wurde der Kandidatenstatus zugesprochen.
Hashim Thaci wird wohl eine dritte Amtszeit regieren.
Pristina - Nach der Parlamentswahl im Kosovo hat die Partei von Ministerpräsident Hashim Thaci den Sieg für sich beansprucht. Die Demokratische Partei Kosovos (PDK) erklärte nach ersten ... mehr lesen
Die Wahllokale in der zwischen Serben und Kosovo-Albanern geteilten Stadt Mitrovica schlossen um 19.00 Uhr MEZ. (Symbolbild)
Mitrovica - Die Wiederholung der vor zwei Wochen im kosovarischen Nord-Mitrovica unterbrochenen Kommunalwahlen ist am Sonntag unter starken Sicherheitsmassnahmen ruhig ... mehr lesen
Pristina - Das kosovarische Parlament hat das Abkommen zur Normalisierung der ... mehr lesen
Kosovo will Frieden mit Serbien schliessen, um einem EU-Beitritt näherzukommen. (Bild: Flagge von Kosovo)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene Offensive zurückzuschlagen, seien gescheitert. mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen  1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Bern 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Luzern 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Genf 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 9°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten