Ausstellungen
Erste Solo-Ausstellung über Schlingensief in den USA eröffnet
publiziert: Sonntag, 9. Mrz 2014 / 13:24 Uhr
Christoph Schlingensief
Christoph Schlingensief

New York - Rund vier Jahre ist es her, dass der radikale Künstler Christoph Schlingensief an Lungenkrebs starb. Posthum richtet ihm sein Weggefährte Klaus Biesenbach, Leiter des PS1-Museums in New York, jetzt seine erste Solo-Schau in den USA aus.

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Christoph SchlingensiefChristoph Schlingensief
Filme, Fotos, Installationen, Inszenierungen sowie Aufzeichnungen von Opern- und Theaterproduktionen des Aktionskünstlers und Film- und Theaterregisseurs sind seit Sonntag im PS1, einer Aussenstelle des Museum of Modern Art (MoMA), zu sehen.

Damit widmet sich erstmals eine Solo-Schau in den USA dem radikalen und vielschichtigen Werk des deutschen Künstlers. Das PS1 gilt als eines der renommiertesten Museen für zeitgenössische Kunst.

«Christoph war ein Verführer, fast gewalttätig und ohne Kompromissbereitschaft oder Skrupel, dass das, was er tat, richtig war», sagt der deutsche Leiter des PS1, Klaus Biesenbach, der mit Schlingensief eng befreundet war. «Es gibt keinen lebenden Künstler, der mit ihm vergleichbar wäre.»

Die bis Ende August angesetzte Ausstellung zeigt Werke aus allen Phasen, wie unter anderem seine Documenta-Aktion «Mein Filz, mein Fett, mein Hase» 1997, die Gründung der Partei Chance 2000 oder das Projekt «Ausländer Raus! Schlingensiefs Container» in Wien, mit dem er die Fremdenfeindlichkeit in westlichen Kulturen anprangern wollte.

Auch seine Aufführung des «Fliegenden Holländers» in der brasilianischen Stadt Manaus, seine «Parsifal»-Inszenierung für die Bayreuther Festspiele und das noch nicht vollendete Operndorf im westafrikanischen Burkina Faso sind dokumentiert.

Im Hafen festgefroren

Ebenfalls gezeigt werden einige von Schlingensiefs provokanten Spielfilmen, wie «100 Jahre Adolf Hitler - Die letzten Stunden im Führerbunker», «Das deutsche Kettensägenmassaker» und «Terror 2000».

Viele Werke trafen erst in letzter Minute im Museum ein, weil die Container, in denen sie geliefert werden sollten, wegen der eisigen Kälte an der US-Ostküste im Hafen fest hingen. «Irgendwie ist auch das typisch Schlingensief», sagte PS1-Leiter Biesenbach.

Zur Eröffnung der Schau, die zuvor in Berlin zu sehen war, kam auch Schlingensiefs Witwe Aino Laberenz nach New York. «Die Idee zu dieser Ausstellung entstand noch gemeinsam mit Christoph», sagte die Bühnen- und Kostümbildnerin, die inzwischen Schlingensiefs Werk fortsetzt. «Dass er hier ist und sichtbar gemacht wird, freut mich sehr, und wäre auch für ihn das, was zählt.»

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Eine Benefiz-Auktion für das Operndorf des verstorbenen Künstlers ... mehr lesen
Christoph Schlingensief.
Potsdam - Die Schauspieler Hannah ... mehr lesen
Christoph Schlingensief war am 21. August im Alter von 49 Jahren gestorben.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and ...
Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der Einzelausstellung mit dem Titel «Strange Theory of Light and Matter» präsentiert sie Fotoarbeiten auf Papier, Objekte und Zeichnungen. Sie beschäftigt sich darin mit den Themen des Nicht-Darstellbaren, dem Unheimlichen und Formlosen auf eine überraschend spielerische und farbintensive Weise. mehr lesen 
Publinews Fondation Beyeler: 6.10.2019 ? 26.1.2020  Leonor Antunes, Silvia Bächli, Toba Khedoori, Susan Philipsz, Rachel Whiteread - Die Herbstausstellung der Fondation Beyeler ... mehr lesen  
Resonating Spaces
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple ... mehr lesen  
Publinews Schweizer Kindermuseum  Sie betreten eine Villa und entdecken darin Spuren Ihrer Vorfahren: den Schulsack Ihrer Mutter, ein Spielzeug Ihres Vaters, die Puppe der Urgrossmutter. Das Schweizer Kindermuseum in Baden zeigt in zwanzig Wunderkammern historische und aktuelle Entwicklungen rund um das Kind. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 7°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 6°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten