Erste Vortests am CERN sind gut verlaufen
publiziert: Montag, 11. Aug 2008 / 18:12 Uhr

Genf - Wenige Wochen vor Inbetriebnahme des «Large Hadron Collider» wurde am Kernforschungszentrum CERN in Genf ein wichtiger Test durchgeführt.

Der erste Versuch einer Zirkulation von Teilchenstrahlen im ganzen Ring ist auf den 10. September angesetzt.
Der erste Versuch einer Zirkulation von Teilchenstrahlen im ganzen Ring ist auf den 10. September angesetzt.
2 Meldungen im Zusammenhang
Der Versuch vom Wochendende erlaubte zu überprüfen, ob die Injektion und die Lenkung der Teilchen im unterirdischen Ring wie vorgesehen erfolgen. «Alles ist gut abgelaufen, wir sind sehr zufrieden», sagte James Gillies, Pressesprecher der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN), in Meyrin GE.

Der Versuch bestand aus der Prüfung der Synchronisation des «Large Hadron Collider» LHC mit dem «Super Protonen Synchrotron» SPS, der das letzte Glied in der Injektionskette im LHC formt.

Konkret wurde am Freitagabend eine Art Strahl oder präziser «ein Teilchenpaket» in beinahe Lichtgeschwindigkeit in eine der acht Sektionen des LHC-Rings, also auf drei Kilometern, eingespritzt. Durch den Versuch konnten die Messungen sowie die Steuerung der Teilchen durch die Magnete verfeinert werden.

Erster Versuch am 10 09.

Ein ähnlicher Versuch wird am 22. August durchgeführt. Dann werden die Teilchenstrahlen auf die andere Seite, also im Gegenuhrzeigersinn, eingelassen.

Es handelt sich dabei um die letzte Testphase vor Inbetriebnahme des LHC. Der erste Versuch einer Zirkulation von Teilchenstrahlen im ganzen Ring ist auf den 10. September angesetzt.

Beim LHC handelt es sich um die weltweit stärkste Teilchenbeschleunigungs-Anlage. Sie befindet sich in einem 26,7 Kilometer langen Ringtunnel bei Genf 100 Meter unter der Erde.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Computerhacker sind ... mehr lesen
Die Datenauswertung im CERN ist entscheidend.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit einer Drohne wird die Arbeit des Ernteroboters überprüft.
Mit einer Drohne wird die Arbeit des Ernteroboters überprüft.
Ein neuartiges Kamerasystem mit aktiver Beleuchtung, das von Forschern der Penn State University entwickelt wurde, könnte ein entscheidender Schritt bei der Entwicklung von Bildverarbeitungssystemen sein, die es Robotern ermöglichen, besser zu ernten. mehr lesen 
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer klinischen Studie bereits bewährt: Schon nach wenigen Trainingseinheiten zuhause empfanden die Probanden weniger Angst vor realen Spinnen. mehr lesen  
Das zweibeinige Laufroboter-Modul «Cassie» von der Oregon State University (OSU) und Agility Robotics hat einen neuen Rekord aufgestellt: Es legte eine Strecke von 5 Kilometern in etwas mehr als 53 ... mehr lesen
Cassie konnte 5 Kilometer eigenständig gehend zurücklegen.
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 3°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten