Erste serbisch-orthodoxe Kirche der Schweiz
publiziert: Montag, 27. Nov 2006 / 21:58 Uhr

Belp - Die Baukommission der bernischen Gemeinde Belp hat am Abend das Baugesuch für die erste serbisch-orthodoxe Kirche der Schweiz gutgeheissen.

Werden die sechs Einsprachen zurückgewiesen, so verschönert bald ein Kirche dieses Stils die Belper Landschaft.
Werden die sechs Einsprachen zurückgewiesen, so verschönert bald ein Kirche dieses Stils die Belper Landschaft.
Gegen das Bauvorhaben sind bisher sechs Einsprachen eingegangen.

Gestützt auf die Bauvorschriften der Gemeinde und der langjährigen Praxis der Baukommission fiel der Entscheid des neunköpfigen Gremiums einstimmig, wie SVP-Baudirektor Christoph Neuhaus auf Anfrage sagte.

Das Gesuch wurde mit der Auflage gutgeheissen, dass - zusätzlich zu den 13 im Baugesuch ausgewiesenen Parkplätzen - weitere 100 Parkierungsmöglichkeiten in der Umgebung gesichert werden müssen.

Bis zum Ablauf der Einsprachefrist am Samstag gingen laut Neuhaus sechs Einsprachen ein. Unter anderen erhob der Vorstand der SVP Belp vorsorglich Einsprache. Am Mittwoch wird die Parteiversammlung darüber diskutieren.

Behandlung der Einsprachen

Am 18. Dezember behandelt die Belper Baukommission die Einsprachen und hört die Gesuchsteller an. Voraussichtlich am 18. Januar findet im Gemeinderat ein Konsultativverfahren statt.

Unbekannte haben Anfang November die Profilstangen für das geplante Gebäude geknickt. Zwischenzeitlich wurden sie wieder aufgestellt, aber bereits wieder zerstört, wie Neuhaus sagte. Die Urheber wurden nicht gefunden.

Hinter dem Projekt steht die serbisch-orthodoxe Kirche Bern. Sie ist bei der christkatholischen Kirche eingemietet, will nun aber ein eigenes zweigeschossige Gotteshaus in der Belper Industriezone bauen.

Die serbisch-orthodoxe Kirche ist Teil der orthodoxen Kirche; diese bildet nach den Katholiken die zweitgrösste christliche Glaubensgemeinschaft.

(dl/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali Dschannati führe «Hindernisse» auf Seiten Saudi-Arabiens als Grund an. mehr lesen   1
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten